2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Thomas Rickert
Beiträge: 38
Registriert: 6. Aug 2011, 20:01
Wohnort: Seth
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Thomas Rickert » 14. Sep 2014, 16:40

Leider konnte ich erst spät raus und mein Glück versuchen. Der Mond war sehr hell und der Hochnebel zog auf. :( Dennoh habe ich ein sehr schwaches grünes Polarlicht auf meinen Fotos. Das Bild ist so gegen 0,30Uhr entstanden.

https://www.dropbox.com/s/dbfe4md5bjcqq ... 8.jpg?dl=0

Bei den vielen schönen Bildern werde ich ganz neidisch. Glückwunsch an die Erfolgreichen.

Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von Thomas Rickert am 14. Sep 2014, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 500
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Astrid Beyer » 14. Sep 2014, 17:21

Hallo,

auch mein Gückwunsch zu den doch recht zahlreichen erfolgreichen Sichtungen bzw. Fotos.
Ich hatte zwar auch meine Kamera aufgebaut, aber es nieselte und war hoffnungslos dicht.Bild
Umso schöner, dass das Forum wieder erreichbar ist! :D
Gruß Astrid

Uwe Niederberger
Beiträge: 1
Registriert: 14. Sep 2014, 17:14

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Uwe Niederberger » 14. Sep 2014, 17:23

Hier noch zwei meiner Aufnahmen von Kiel - Leuchtturm Bülk.
Mein erster Versuch, PL zu fotografieren.

LG Uwe
Dateianhänge
DSC_2613-13.jpg
15 sec, f4.0, 10mm, ISO 400
DSC_2605-3.jpg
30 sec, f4.0, 10mm, ISO 400

Benutzeravatar
Philip Schulze
Beiträge: 16
Registriert: 22. Jun 2013, 14:05

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Philip Schulze » 14. Sep 2014, 18:00

Moin moin,
endlich wieder Nordlichter :)
auf einem frisch gedüngten Feld, direkt hinter Ellund bei Flensburg habe ich dieses Bild aufgenommen.
Zeit betrug zirka 23:30 Uhr am 12.09.14, Blickrichtung Nord.
Sehr starker bodennaher Nebel und natürlich der Mond als Nordlicht Gegner.
Nordlichter waren für kurze Zeit schwach Visuell erkennbar, als weiße vertikale Streifen.

Kameradaten:
Nikon D90, Iso 400, 30 sec Belichtung, Blende 2.8, Brennweite 21mm.
nordlicht-akm.jpg

Torsten Lohf
Beiträge: 99
Registriert: 1. Mär 2004, 02:12
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Torsten Lohf » 14. Sep 2014, 18:16

Moin moin,

mich hatte es diesmal auf die Insel Nordstrand verschlagen. Direkt am Meer war nicht mit Nebel zu rechnen.
Alle Aufnahmen wurden nur verkleinert, eine sonstige Bearbeitung erfolgte nicht.
Das letzte Bild zeigt meinen Heiligenschein und das Polarlicht gleichzeitig - Premiere!. :-)

Viele Grüße aus Lübeck
Torsten

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Robert Wagner » 14. Sep 2014, 20:31

Guten Abend,

ich habe aus Mittelschweden (zwischen Stockholm und Gävle) einige Bilder, so etwa 460, durch die ich mich derzeit noch kämpfe. Eine kleine Vorauswahl kann ich hier schon einmal anhängen.

Hier oben hatte ich einige Probleme mit der Bewölkung, die erst nördlich von Uppsala aufhörte, und dem ab etwa 22:00 einsetzenden Bodennebel. Es war also einiges an Fahrerei durch unbekanntes Terrain nötig, um zu schönen Beobachtungsorten zu gelangen - die Fotos hier sind allesamt um Tierp/Mehedeby/Söderfors herum entstanden.

Ich habe drei Aktivitätsphasen erlebt: Die erste ab etwa 22:45 bis 23:15, wobei das Verebben recht plötzlich einsetzte. Diese Phase war auch die einzige, in der klar rotes Polarlicht zu beobachten war. Ein zweiter Schub kam ab etwa 23:30 bis 23:45, klare, schnelle Strukturen, Beame, aber nur noch grünes Licht. Die dritte Phase dann ab 00:15 bis 00:55. Grünes Licht, Beamer, schnelle Strukturen, bis hinauf in den Zenit. Ab dann habe ich die Polarlichter als Bogen beobachten können, der immer noch rege Aktivität zeigte, aber eben nur noch als Bogen am Nordhimmel zurückgezogen. Meine Beobachtungen habe ich gegen 02:15 eingestellt, um wieder unter die Stockholmer Wolkendecke zu fahren.

Hier noch ein paar unsortierte Bilder. Mehr und systematischere Auswahl folgen.

Herzliche Grüße,
Robert

Edit: Vorläufige Bilder durch solche auf Server mit dauerhaftem Verbleib ersetzt. Eine größere Auswahl an Bildern gibts hier: http://album.rwagner.de/Polarlicht_September_2014/
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von Robert Wagner am 15. Sep 2014, 11:05, insgesamt 2-mal geändert.
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Achim Kämper
Beiträge: 45
Registriert: 9. Jan 2004, 21:25
Wohnort: Wiedensahl/Niedersachsen 52° 23,56N 009°06,83E

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Achim Kämper » 14. Sep 2014, 21:03

Hallo,

hier auch mal meine Sichtungsmeldung.
Leider nicht visuell, aber meine Mintron hat was erwischt.
Einmal im Bereich 20:42 bis 21:08 UT und dann noch mal 21:39 bis 22:01 UT.
Maximum ca. um 21.03 und 21:41 UT danach hier in Wiedensahl Wolken.
Alles nicht genau auf die Minute. Hab nur mal eben im Schnelldurchlauf das Video gesichtet.

Ich war etwas weiter nordwestlich an der Weser bei Schlüsselburg hinter der Staustufe mit der EOS 6D unterwegs.
Hier war es bis 03.30 MESZ klar. Etwas PL vom 21:40 UT konnte ich einfangen.
Davor lag ich noch geschwächt auf dem Sofa.:-) Konnte mich erst spät aufraffen.
Leider mal wieder so ein verkorkstes Event. Gegen 03:30 MESZ hab ich dann aufgegeben.

MfG
Achim

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Robert Wagner » 15. Sep 2014, 08:34

Hier noch ein paar erste Animationen, während der Aktivitätsphasen entstanden, um einen Eindruck von der Dynamik zu vermitteln. Die einzelnen Bilder sind jeweils 3..4 Sekunden belichtet. Beobachtungsort Tierp, mehr Details siehe mein erster Post weiter oben.

Bild Bild Bild
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Sep 2014, 10:57

Moin!

Jetzt will ich zumindest in Textform auch noch meine "Sichtungen" nachreichen.
Da ich leider nicht frühzeit loskommen konnte, habe ich es zunächst an einem alten PL-Standort vom Juli 2012 versucht.
53°22'41.1"N 9°37'23.8"E
Hier konnte der Substurm kurz vor 23 MESZ fotografisch erfasst werden.
Da es dort aber schon sehr dunstig war und auch Hochnebel/Wolken auf-/durchzogen, ging doch noch eine 1,5h-Tour los, in Richtung Küste.
Weil ich nun schon auf der westlichen Elbseite war, ging es in Richtung Cuxhaven.
Bei Otterndorf gab es letzlich einen Platz auf dem Deich, wo aber auch einiges an Dunst rumwaberte.
53°49'45.0"N 8°51'39.8"E
Immerhin gab es aber auch ein dauerhaftes grünes Polarlichtband auf der Kamera (nicht visuell, dank des hellen Mondes).
Die Bilder sind noch in der Kamera. Mal schauen, wann ich zum Sichten komme.
Sollte was vorzeigbares dabei sein, werde ich noch Anschauungsobjekte nachreichen.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ivan Prakapiuk
Beiträge: 67
Registriert: 1. Mai 2011, 13:13
Wohnort: Belarus - Brest
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Ivan Prakapiuk » 15. Sep 2014, 14:43

Polarlicht in Belarus
Viktar Malyshchyts. Minsk.
Bild
Bild
Bild

Ivan Prakapiuk. Brest
Bild
Bild

Time lapse: http://www.aurora.belastro.net/video001.htm

Jonas Bartscher
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jul 2014, 21:54
Wohnort: Dortmund

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Jonas Bartscher » 15. Sep 2014, 15:44

Hallo zusammen,
möchte nun etwas verspätet auch meine Sichtungsmeldung einstellen. Konnte in der Phase 22.47-23.04 und kurz um ~23.38 bis ~23.44 schwaches fotographisches Polarlicht nachweisen, visuell war nichts zusehen. Standort war die Feldmark bei Billerbeck in der Nähe von Münster.

22.47
Bild


Höhere Auflösung:

22.47

22.49

22.51

22.56

23.02

Kurz danach war der Spuk ersteinmal vorbei, zum Vergleich ein Photo von 23.12:

Bild



Gegen 23.39 war noch einmal Pl nachzuweisen:

Bild
Höhere Auflösung:
23.39
Zum Vergleich 23.37
23.37

Glüchwunsch an alle anderen Beobachter und nochmal ein herzliches Dankeschön an Peter ;)

Edit: Hatte mich bei den Uhrzeiten vertan. Zeit auf auf der Kamera war +1h falsch eingestellt.
Zuletzt geändert von Jonas Bartscher am 15. Sep 2014, 22:10, insgesamt 4-mal geändert.

steffi kister
Beiträge: 82
Registriert: 9. Nov 2012, 11:23
Wohnort: Bad Homburg v.d.H.

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von steffi kister » 15. Sep 2014, 18:34

Moin!

Nachdem die Eifel wider Vorhersage völlig dicht war, weiter gefahren Richtung Nordwest und bis zum Fund eines brauchbaren Standortes alles verpasst (gegen halb zwei endlich freie Sicht gehabt, gegen halb drei dann fiesen Dunst).

23:47h kurz vor der Grenze vor Venlo - leider etwas nordöstlich, da man durch viel Gebüsch nicht richtig an das bessere Ufer gelangen konnte. Danach Standort gewechselt, nichts mehr aufgenommen, was nur annähernd ein Polarlicht sein könnte.

Das violette Licht in der Mitte ist nur auf diesem Bild - was auch immer es ist. Das pinke streuende Licht linker Hand verändert sich etwas, weshalb ich davon ausgehe, die letzten Reste des Polarlichts erwischt zu haben. Norden müsste etwa da sein, wo der Baum ist/ins Wasser ragt.

Anekdote: Die gebuchte Pension in der Eifel machte uns die Tür nicht auf und sie gingen nicht ans Telefon (unglaublich!!!). Nur deshalb konnten wir derart weit weiter fahren. Nach 3 Stunden Schlaf im Auto war natürlich der nächste Tag etwas...für die Füße. Aber was macht man nicht alles für die Polarlichtsucht! :shock:


lg
steffi
Dateianhänge
IMG_1998klein.jpg

Christian Stephan
Beiträge: 9
Registriert: 31. Aug 2013, 07:42
Wohnort: Selmsdorf
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Christian Stephan » 15. Sep 2014, 18:57

Hallo zusammen,

nach einem anstrengenden Wochenende auf dem Wasser, schaffe ich jetzt endlich meine Bilder hochzuladen.

Kurz und knapp:

Standort: Fehmarn, Grüner Brink
Ausrüstung: Nikon D800, 14-24mm f/2,8
Sicht: bis 00:10 MESZ gut, abgesehen natürlich vom hellen Mond, dann aufkommender Nebel aus Norden

22.41 MESZ, 16mm, f/2,8, 13 Sek, ISO 1000
Schwaches fotografisches PL, Feuerkugel in NNO, ca 3 Sekunden sichtbar, leicht grünlich verbrannt.

Bild

23:02 MESZ, 16mm, f/2,8, 13 Sek, ISO 800
Beamer visuell sichtbar und kurzzeitig leichtes rot wahrnehmbar.

Bild

23:40 MESZ, 16mm, f/2,8, 13 Sek, ISO 800
Grüner Bogen deutlich visuell erkennbar

Bild


Viele Grüße, Christian

Günther Strauch
Beiträge: 45
Registriert: 15. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Borken

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Günther Strauch » 15. Sep 2014, 20:04

Während der Beobachtung hier in 46325 Borken wurde der Nordhimmel mit einer EOS 600d abgelichtet. Je Bild 15 Sekunden bei 1600 ASA.
Brennweite 18 mm bei Blende 3,5. Konnte die Bilder nun auswerten. Die erste Polarlicht-Phase begann um 22.44 MESZ und endete um 23.08 MESZ. Färbung violett bis in einer Höhe von 14 Grad über dem Nordhorizont. Diese Phase war die stärkste mit zarten Beamern. Die zweite Phase begann um 23.39 MESZ und endete um 0.11 MESZ. Bis zu einer Höhe von 18 Grad. Ab 0.26 MESZ bis zum Beobachtungsende um 0.56 MESZ weiterhin schwaches violettes leuchten bis in einer Höhe von 18 Grad. Visuell waren die Polarlichter aufgrund des hellen Mondlichtes leider nicht zu erkennen.

Sternfreundlicher Gruß
Günther

Fabian Wimmer
Beiträge: 32
Registriert: 11. Feb 2014, 18:56
Wohnort: Hinternah 50,5°

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Fabian Wimmer » 17. Sep 2014, 16:52

Hallo zusammen!
Hier jetzt auch noch meine Sichtungsmeldung. Bin leider nicht eher dazu gekommen.
Nach einer ca. 560km weiten Autofahrt von Schleusingen in Südthüringen sind wir gegen 19 Uhr MESZ in Neuharlingersiel (53° 42′ N , 7° 42′ O)
an der Nordseeküste angekommen. Zum Glück gleich einen schönen Zeltplatz gefunden. Als die Kameras standen kamen auch bald weitere Beobachter dazu. Unter anderem AndreP aus diesem Forum. Wir haben als ziemliche Neulinge auf dem Gebiet sehr viel von den anderen lernen können.
Die Hauptaktivitäten waren zwischen 22:35 und 23:10 MESZ, sowie 23:37 bis 00:10 MESZ. Ber grüne Bogen war gut zu erkennen. Ein paar helle Beamer ab un an auch. Bitte verzeiht mit, wenn ich die Helligkeit noch nicht so gut einordnen kann. Das PL reichte zweitweise bis ca. 25° Das Wetter spielte auch sehr gut mit. Selbst auf der letzten Aufnahme um 04:04 MESZ ist noch eine violette Färbung in horizontnähe auszumachen.

Bild1 23:02 MESZ
K1600_IMG_8146.JPG
Bild2 23:42 MESZ
K1600_IMG_8210.JPG
Bild3 00:48 MESZ
K1600_IMG_8378.JPG
Bild4 04:04 MESZ
K1600_IMG_8660.JPG
Bei der letzten Aufnahme bin ich mir nicht ganz sicher. Was sagt ihr dazu?

Nun zum Abschluss noch ein Timelaps (42MB) der Polarlichtnacht:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/428 ... e_1080.wmv

oder Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=xycTzsISw0g

Abschließend noch vielen Dank euch allen. Bin echt begeistert über den Informationsaustausch hier!!!

Günther Strauch
Beiträge: 45
Registriert: 15. Feb 2011, 21:20
Wohnort: Borken

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Günther Strauch » 17. Sep 2014, 18:09

Hallo Fabian,

die lange Fahrt hat sich gelohnt. Das Video ist klasse. Neben dem schönen Polarlicht die beginnende Flut. Und vor allem auch Deine Ausdauer! Mit welcher Kamera und Objektiv bei welchen Belichtungseinstellung hast Du die Bilder erzeugt? Sind die Bilder roh oder bearbeitet?

Sternfreundlicher Gruß
Günther

Fabian Wimmer
Beiträge: 32
Registriert: 11. Feb 2014, 18:56
Wohnort: Hinternah 50,5°

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Fabian Wimmer » 17. Sep 2014, 20:34

Stimmt. Das hab ich unterschlagen. 15sek bei ISO1600 11mm f/2.8 Tokina an einer Canon 60d
Das Intervall ist ca. 20sek außer nach der Hauptaktivität. Das beträgt die Zeit zwischen den Aufnahmen 1 Minute.
Ich habe den Kontrast angehoben. Das hat gut geholfen um mit dem Mondlicht fertig zu werden. Außerdem habe ich nachträglich unterbelichten müssen, weil ich das Kameradisplay dunkler gemacht hatte und somit falsch belichtet hatte. Noch etwas Rauschreduzierung und Klarheit wurden angewandt. Die Zeit ist wie im Flug vergangen bei guter Gesellschaft :)

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 648
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 18. Sep 2014, 06:09

Ich finde den Film auch rischtisch klasse; tolle Arbeit Fabian! Die Lichter am Horizont sind Spiekeroog, oder? Scheinbar hattet ihr an diesem Standort auch weniger Probleme mit Dunst.
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Fabian Wimmer
Beiträge: 32
Registriert: 11. Feb 2014, 18:56
Wohnort: Hinternah 50,5°

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Fabian Wimmer » 18. Sep 2014, 09:20

Ja genau. Das ist Spiekeroog. Dunst war das kleinste Problem verglichen mit dem Mondlicht. Dafür sind in der Nacht auch noch ein paar wundervolle Aufnahmen vom Mond durch einen Refraktor geschossen wurden :) Dieses Event hat echt Lust auf mehr gemacht!

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 648
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 18. Sep 2014, 10:44

Sag das mal der Sonne :wink: .

Übrigens: 560 km zu einem Beobachtungsstandort für ein potentielles Nordlichtevent zu fahren.... Respekt!
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste