2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Christina Meier
Beiträge: 130
Registriert: 28. Feb 2014, 02:36

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Christina Meier » 13. Sep 2014, 12:27

@Matthias: Ha, Dein schönes Bild hatte ich gerade erst vor Minuten auf shz.de bewundert und nun ist es hier in voller Pracht!

@Chris: DANKE! :mrgreen: Hach, mein erstes Polarlicht... Nun hab ich mir die anderen Fotos auch noch mal genauer angeguckt und ein paar mit einem Filterprogramm angeschaut, ich glaub hier kommt es so noch ein wenig besser raus..
P1590193 copy_1.jpg

Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 161
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Michael Heiß » 13. Sep 2014, 12:32

Hallo zusammen,

ich bin aus dem bewölkten Greifswald Richtung Westen gefahren und war froh hinter Rostock die ersten großen Wolkenlücken zu entdecken, so dass ich mich für den Strand bei Börgerende zum Beobachten entschied. Dort konnte ich dann aber lediglich fotografisches PL nachweisen. Visuell war bei dem Mondlicht überhaupt nichts zu machen

Bild

Als Alternative zu einer Objektiv-Heizmannschette habe ich eine alte Socke zerschnitten, über das Objektiv gestülpt und mehrere Wärmepads zwischen Socke und Objektiv geklemmt. Die Wärmepads gibts z.b. bei http://www.theheatcompany.com/de/ und werden schön heiß und halten bis zu 12 Stunden. Hat letzte Nacht super funktioniert.

Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
AndreP
Beiträge: 272
Registriert: 24. Jul 2004, 23:46
Wohnort: Gelsenkirchen-Nord
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von AndreP » 13. Sep 2014, 12:42

@Andreas Möller: Für das Archiv: Standort war Neuharlingersiel (N54,7Grad) ...

Hier noch mal zwei Frames später:
20140912_PL1.jpg

Rainer Schulz
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2004, 08:43
Wohnort: Kiel

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Rainer Schulz » 13. Sep 2014, 13:00

Moin, moin,
anbei sozusagen das "making of" der Fotos und Videos von Bülk bei Kiel.
Ich selber stand auf dem Ostufer bei Laboe.
Links unten in den Bildern jeweils die Landzunge bei Bülk.
Das gelbliche Licht unten rechts ist der Leuchtturm mit der Lotsenstation in der Kieler Außenförde.
Leider war die "rote" Phase zwischen 22:45 und 23:05 nur zwischen zahlreichen Wolken zu beobachten (Fotos 1 & 2).
Um 0:20 klarte es auf, so dass der grüne Bogen anfangs noch mit einem leichten Übergang ins rötliche und später ganz allein recht gut zu sehen war (Fotos 3 & 4).

Canon EOS 60D, Sigma 18-250, f 3.5, iso 2500, 20 sec., RAW unbearbeitet
IMG_6878.jpg
IMG_6882.jpg
IMG_6942.jpg
IMG_6954.jpg
Zuletzt geändert von Rainer Schulz am 14. Sep 2014, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
Schönen Gruß
Rainer

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 933
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von PeterKuklok » 13. Sep 2014, 13:19

Torsten Serian Kallweit hat geschrieben:In dem Zusammenhang finde ich diese extrem stabile, starke nördliche Ausrichtung des Magnetfeldes, die bis jetzt ohne Unterbrechung anhält, sehr bemerkenswert. [...]
Mein Gott was hätte das für eine Nacht werden können bei der Dichte und der Geschwindigkeit, wenn das IMF genauso lange und stark nach Süden ausgerichtet gewesen wäre... :roll:
Hallo Torsten,

nur kurz, da etwas offtopic:
Das ist eigentlich nichts ungewöhnliches, wenn man eine "saubere" (z.B. von anderen CMEs unbeeinflußte) magnetische Blase voll erwischt. Das Innere des CME war für uns auf der Erde diesmal so orientiert, dass leider die By-Komponenete die perfekte südliche Ausrichtung erwischte.

Bild

Grüße, und danke für den schönen Beobachtungsbericht ;-)
Peter

Sven Beermann
Beiträge: 31
Registriert: 1. Jan 2014, 20:13
Wohnort: Walsrode

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Sven Beermann » 13. Sep 2014, 13:42

12.09 zwischen 22:45 - 23:00 Uhr MESZ fotografisches Polarlicht in Krelingen.
IMG_1856_1.jpg
IMG_1856_1.jpg
ISO 1600
20 sek
f 3.5
Dateianhänge
IMG_1861_1.jpg
Zuletzt geändert von Sven Beermann am 13. Sep 2014, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas Koehler
Beiträge: 18
Registriert: 13. Sep 2014, 13:42

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Thomas Koehler » 13. Sep 2014, 13:45

Moin moin zusammen,
über einen recht langen Zeitraum (23:30 -01:00) am gestrigen Abend war vor St. Peter Ording ein Polarlichtband zu sehen. Teilweise allerdings nur fotografisch sichtbar, am Ende etwas stärker.

BildAurora Borealis/ Nothern Germany by Thomas Koehler, on Flickr

Marc Seegelken
Beiträge: 38
Registriert: 27. Feb 2014, 20:14
Wohnort: Kiel

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Marc Seegelken » 13. Sep 2014, 13:47

Hallo miteinander,

nach der anstrengenden Nacht ging es am nächsten morgen wieder an die Arbeit und komme nun endlich dazu, meine Bilder hier zu zeigen.

Als wir in Bülk ankamen, war es noch relativ klar und der Mond noch nicht so hell, allerdings waren auf den Displays (ca. zwischen 21-23 Uhr) kein Polarlicht bzw. sehr sehr sehr schwaches violettes Schimmern zu erahnen. Visuell war nichts zu sehen aufgrund des hellen Monds, die immer wieder vorbeiziehenden Wolken und dem Dunst.
Ab ca. 23 Uhr ging es dann los und konnten endlich das Polarlicht mit rötlichen/violetten Farben aufnehmen, allerdings machten uns die immer wieder dicken durchziehenden Wolken das Ablichten schwer, zudem wurde es immer diesiger. Nach der aktiven Phase (wenige Minuten) konnten wir danach so gut wie kein Polarlicht mehr aufnhemen.
Gegen 00:45 Uhr haben wir dann abgebrochen und sind dann nach Hause gefahren, da der Bz Wert nach der etwas aktiven Phase nur noch im positiven Bereich blieb.

Alle Bilder habe ich mit meiner CANON EOS 600D mit Blende F/2.8, 11 mm Brennweite, 15 Sek. Belichtung und ISO 800 aufgenommen (unbearbeitet).


23:03 Uhr

Bild

23:07 Uhr

Bild

Viele Aufnahmen habe ich aufgrund der weniger aktiven Phasen und den Wolken nicht gemacht, diese beiden Bilder sind die besten die ich aus dieser Nacht herausfotografieren konnte.
Ich hatte ja etwas mehr erwartet, aber es war auch so spannend und hat Spaß gemacht sich mit den Leuten vor Ort auszutauschen und zu quatschen.

Grüße aus Kiel,
Marc
Zuletzt geändert von Marc Seegelken am 12. Okt 2014, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.

Stefan Heitmann
Beiträge: 171
Registriert: 28. Feb 2014, 12:20
Wohnort: Eutin

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Stefan Heitmann » 13. Sep 2014, 13:57

Hallo zusammen, ich habe nun auch meine Bilder gesichtet.

Nachdem meine ersten Fotos gegen 21:15 Uhr nur Lichtverschmutzung vor Dunst und Wolken ergeben haben bin ich kurzentschlossen an den Schöneberger Strand gefahren. Wolken, Dunst und jede Menge Straßenlaternen :? . Also mit dem Auto zurück ins Binnenland, ein Testfoto gegen 23:00 Uhr irgendwo nördlich von Plön ergab ein schwaches violettes Leuchten hinter dünnen Wolken. Nicht so spektakulär.

Gegen 23:15 Uhr war ich zurück auf meinem Stammplatz bei Malente, auch fotografisch kaum was zu erkennen. Grün im Dunst kaum von irdischen Quellen zu unterscheiden, darüber schwach rot/violett (und ein viel zu heller Mond ...). Gegen 23:40 Uhr nahm die aktivität spontan zu, deutlicher grüner Bogen und rote Beamer. In dieser Zeit auch schwach visuell wahrnehmbar.

Bild

Die Aktivität nahm dann kontinuierlich ab. Bis 01:00 Uhr waren aber beständig ein grüner Bogen und gelegentlich schwache rote Beamer fotografisch zu erkennen. Dann wollte ich meiner inzwischen tropfnassen Kamera die hohe Luftfeuchtigkeit nicht mehr zumuten.

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Oswald Dörwang » 13. Sep 2014, 15:55

Hallo alle zusammen.

Herzlichen Glückwunsch zu den Sichtungen und Bildern.
Mir war es diesesmal leider nicht gegönnt.

Gruß,
Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Uwe Freitag
Beiträge: 62
Registriert: 20. Jul 2005, 21:02
Wohnort: Lübeck

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Uwe Freitag » 13. Sep 2014, 16:11

Hallo miteinander

Unsere Fahrt ging nach Großenbrode Nordwestlicher Strand mit Blick in Richtung Fehmarn mit Leuchtturm Flüggestrand

Fotografisch nur kurz ab 21:15 MESZ und dann ab 22:25 MSEZ
deutlich visuell ab 22:40 MESZ: Homogener grünlicher Bogen, einige Strahlen mit schnellen Bewegungen bis 20° über den Horizont, ab 23:38 MESZ wieder Strahlen, ab 00:35 MESZ breiterer Homogener grünlicher Bogen mit 10° über den Horizont
ab dann 01:15 immer weniger PL und immer mehr Nebel

liebe Grüße aus Lübeck

Uwe Freitag

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 426
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Andreas Abeln » 13. Sep 2014, 16:29

Moin zusammen,

kurz und knapp

Standort Schillig/Kreis Friesland
Beobachtungszeit:22:35-1:25 MESZ
20Sekunden/Blende2.8/ISO1600
Bearbeitung: Belichtung runtergeschraubt+ Kontrast erhöht.
Visuell war nur der grünlich-gelbe Bogen gelegentlich zu sehen(für mich fablos).

Edit:
Dank Chris ist die Uhrzeit jetzt richtig.

23:02 MESZ
Bild

23:34 MESZ
Bild

0:42 MESZ
Bild


Gruß Andreas
Zuletzt geändert von Andreas Abeln am 14. Sep 2014, 11:23, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Laura Kranich » 13. Sep 2014, 17:02

Moin!
Jetzt hab auch ich alle meine Bilder fertig.
Zuerst ein Film von dem Event, welcher ungefähr von 21:30 bis 4:30 Uhr MESZ reicht: https://www.youtube.com/watch?v=Hmqv5ocOuiE
Das gelblich-orangene Licht zu Anfang ist nicht etwa menschengemacht sondern die Dämmerung des aufgehenden Mondes, weshalb die Bilder auch die erste Zeit einen Gelbstich haben, später mit zunehmender Mondhöhe ist der verschwunden. Einzig den Lichtkegel von Esbjerg sieht man immer mal wieder. Im Film lässt sich außerdem auch eine komplette Flutperiode am Verlauf der Brandung erkennen, sowie die Windrichtung: Nord. *brrrrr*
Zum Polarlicht selbst: Erkennen konnte ich erstaunlich wenig, was wohl in erster Linie dem Mond zu verdanken war. Ich habe ein paar mal recht deutliche Beamer gesehen, aber Farben sah ich darin nicht. Einzig den grünen Bogen nahm ich einmal auch als deutlich grün und hell wahr, das muss so gegen viertel vor 1 gewesen sein.

22:50
Bild

23:02
Bild

23:39
Bild

23:41
Bild

00:48

Bild

Andreas, deine Kamerauhr geht offenbar 7 Minuten vor?! Dein erstes Bild zeigt wohl die gleichen Beamer wie mein zweites, meine Kamerauhr geht aber gegenüber der Braunschweiger PTB-Zeit nur um 10 Sekunden vor. :wink:
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1227
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Daniel Ricke » 13. Sep 2014, 21:34

Hallo!

Da die gestrige Nacht etwas enttäuschend verlief, zeige ich ein paar meiner Bilder nur der Vollständigkeit halber.
Standort war etwas nördlich von Bendingbostel; zwischen Kirchlinteln und Visselhövede.
Pentax K-r, 18mm, F3.5, 25sek, Iso 1600.

23.41h MESZ
Bild

23.44h MESZ
Bild

Um 00.55h wurde der grüne Bogen wieder stärker. Leider gab es keinerlei sonstige Aktivität.
Bild

Grüße, Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Elisabeth Heuvers
Beiträge: 114
Registriert: 28. Aug 2014, 11:57
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Elisabeth Heuvers » 14. Sep 2014, 00:17

Der Form halber stelle ich auch nun meine Fotos ein.

Standort: Zwischen Spelle und Lingen

Bild
(Kurze Zwischenfrage: Dieser Streifen links mittig - was kann das sein? Für ein Flugzeug ist das zu unregelmäßig, für einen Satteliten zu stark.)



Bild




Und irgendwann stieg der Nebel auf, so dass meine Kamera beschlug .....

Bild

Jörg Ö.
Beiträge: 15
Registriert: 15. Mär 2012, 22:08
Wohnort: Rheine / NRW

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Jörg Ö. » 14. Sep 2014, 08:57

hier nun, wie angekündigt noch mein Zeitraffer nachgereicht. leider hat der fokus nicht ganz gepasst :(
http://www.apava.de/flashplayer/index.p ... g%20%C3%96.

@Elisabeth: eine deiner Ausschlussvermutungen war richtig! Bei dem lichtstreifen handelt es sich um die Spur eines so genannten Iridium Flares. Iridium sind Kommunikationssatelliten mit sehr großen Solarpanels die das Licht der Sonne (manchmal auch des Mondes) zu dir reflektiert haben. Zu erkennen an der typischen anstiegs - maximum - abstiegs Darstellung des "Strichs". Übrigens: man kann berechnen wann so etwas zu sehen ist und dann gezielt fotografieren ;) mehr dazu hier: http://www.heavens-above.com/IridiumFlares.aspx und hier http://de.wikipedia.org/wiki/Iridium-Flare

LG Jörg

Elisabeth Heuvers
Beiträge: 114
Registriert: 28. Aug 2014, 11:57
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Elisabeth Heuvers » 14. Sep 2014, 09:52

Jörg Ö. hat geschrieben:
@Elisabeth: eine deiner Ausschlussvermutungen war richtig! Bei dem lichtstreifen handelt es sich um die Spur eines so genannten Iridium Flares. Iridium sind Kommunikationssatelliten mit sehr großen Solarpanels die das Licht der Sonne (manchmal auch des Mondes) zu dir reflektiert haben. Zu erkennen an der typischen anstiegs - maximum - abstiegs Darstellung des "Strichs". Übrigens: man kann berechnen wann so etwas zu sehen ist und dann gezielt fotografieren ;) mehr dazu hier: http://www.heavens-above.com/IridiumFlares.aspx und hier http://de.wikipedia.org/wiki/Iridium-Flare

LG Jörg
Danke für die Erklärung. :) Ich habe ihn garnicht so hell wahrgenommen.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Andreas Möller » 14. Sep 2014, 12:02

Hier ist die Karte der aktuell vorliegenden Sichtungen:

Bild
Man sieht sehr deutlich wo Wetter war und wo nicht ;)

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Carsten Jonas » 14. Sep 2014, 12:10

Hallo zusammen,

Vielen Dank unserem Admin, dass das Forum wieder läuft!!!

Hier sind meine Ergebnisse aus Kiel, Leuchtturm Bülk:
23:03 Uhr MESZ
Bild
23:04 Uhr MESZ
Bild
23:07 Uhr MESZ
Bild
23:09 Uhr MESZ
Bild
Insgesamt störten der Mond und die durchziehenden Wolken, sowie der horizontnahe Dunst. Durch die vielen Besucher hatten wir aber insgesamt einen sehr netten Abend!
Gruß Carsten

Benutzeravatar
Sebastian Böttcher
Beiträge: 26
Registriert: 14. Dez 2013, 19:32
Wohnort: Landkreis Celle
Kontaktdaten:

Re: 2014-09-12/13 Polarlicht Sichtungen

Beitrag von Sebastian Böttcher » 14. Sep 2014, 12:23

Standpunkt war der Landkreis Rotenburg(Wümme). Polarlicht war nur fotografisch sichtbar. Dunst und Mond haben die Sichtbedingungen erheblich erschwert.

Testfoto an einem nicht so geeigneten Standpunkt nordöstlich von Rotenburg. Leider zogen dort plötzlich rasch Wolken auf, obwohl ich die gesamte Fahrzeit freien Himmel hatte.
22:58 MESZ
Bild

Danach hab ich mich schleunigst noch ein Stück westlich verlagert und stande dann Nordöstlich von Rotenburg bei Stell (Lauenbrück). Polarlicht lies erst ein wenig nach, kam aber wieder.
22:39 MESZ

Bild

Danach gabs leider nix Dolles mehr. Leichtes grünes Glühen auf der Kamera.

00:55 MESZ
Bild

Liebe Grüße - Sebastian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste