Region 11944 (ex S2976)

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 569
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Jan Hattenbach » 8. Jan 2014, 18:10

50° geomagnetische Breite entspricht etwa dem äußersten Norden Deutschlands, Schleswig-Holstein und die Küsten: http://www.nwra.com/ionoscint/maps/maplats.html

CS, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Oswald Dörwang » 8. Jan 2014, 19:03

Jan Hattenbach schrieb:
50° geomagnetische Breite entspricht etwa dem äußersten Norden Deutschlands, Schleswig-Holstein und die Küsten
Ich glaube, das man dass PL sofern sichtbar auch noch bis in die mitte wenn nich sogar im süden von "D" ausmachen kann sofern
klarer Himmel ist.

Ich bin mal possitiv eingestellt. :D

Gruß, Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Georg Keller
Beiträge: 24
Registriert: 1. Okt 2011, 08:20
Wohnort: Würzburg

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Georg Keller » 8. Jan 2014, 19:10

Hallo Oswald,

ich teile Deine Einschätzung und Deine positive Einstellung. Wenn man der gestrichelten Linie durch Norddeutschland auf der Karte http://www.nwra.com/ionoscint/maps/maplats.html nach links folgt, dann kommt man sogar auf 55° Breite raus.
Aber diesmal scheint wirklich nicht der Aufenthaltsort, sondern die Wolken den Ausschlag zu geben, wer etwas zu sehen bekommt und wer nicht.

Ich wünsche uns allen viel Glück
Georg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Jan 2014, 20:09

Moin moin,

auf BBC two diskutiert man gerade in der Sendung "Stargazing LIVE" die PL Chancen für morgen. Für die sieht es gut aus und sie zeigten auch paar PL Bilder aus Schottland von letzter Nacht. Ich habe das in HD über Sat(28,2°E). So eine Sendung schafft das ÖR hier nicht.

Grüße wolfgang



wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Jan 2014, 20:51

Moin moin,

die zeigen da jetzt ab und zu live PL von einem Flugzeug aus!
http://wha.mburg.org/wh/aktuell/01-08_2 ... 20LIVE.mp4 (Achtung! 24MByte; die Qualität ist live viel besser, habe das aus Größengründen bissel umcodiert!)
Leider habe ich den Anfang verpasst. Morgen nehme ich die ganze Sendung ab 21Uhr auf.

Grüße wolfgang
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 9. Jan 2014, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.

Daniel Fischer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Daniel Fischer » 8. Jan 2014, 21:59

In der gestrigen Sendung gab es hellere Echtzeit-Polarlichter vom Boden aus zu sehen als heute aus dem Flieger: siehe http://skyweek.wordpress.com/2014/01/06 ... anuar-2014 (7. Januar) bzw. https://twitter.com/cosmos4u/status/421 ... to/1/large von heute.

Anja Verhöfen
Beiträge: 409
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Anja Verhöfen » 8. Jan 2014, 22:24

Guten Abend,

was mich nur stört, ist das, was der Dr. Werner Curdt vom Max-Planck-Institut gesagt haben soll: Dass es unwahrscheinlich ist, die Polarlichter von Deutschland aus zu sehen.




Clear Skies,

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1227
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Jan 2014, 22:41

Moin Anja!

Die Aussage des Herrn Curdt ist so falsch nicht. Grundsätzlich ist es äußerst unwahrscheinlich, PL in Deutschland zu sehen. (Wie wir ja alle zur Genüge wissen. ;) )
Morgen ist diese Unwahrscheinlichkeit nur etwas herab gesetzt. Nicht mehr, nicht weniger.
Trotzdem ist es immer noch relativ unwahrscheinlich.
Und um von "unwahrscheinlich" auf "wahrscheinlich" umschwenken zu können, bedarf es eines stärkeren CME. In SC 23 war das kein Problem...

Viele Grüße,
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Anja Verhöfen
Beiträge: 409
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Anja Verhöfen » 8. Jan 2014, 22:51

Danke für die Erklärung, Daniel!

Wir schauen mal, was morgen passiert und vor allen Dingen, wie das Wetter wird. Ja, dieser Zyklus war echt bisher enttäuschend. Vor allen Dingen, für die, die unterhalb des 53. Breitengrad wohnen, wie ich. Einfach mal überraschen lassen.

Clear Skies,

Anja Verhöfen

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Jan 2014, 23:13

Moin Daniel,

ich glaube heute waren die zwar auch schwach, aber bei einer weiteren Schalte hatten die gut PL. Solche Live-Schalten sind aber eh riskant, niemand weis wie stark PL am kommenden Tag ist! Die Datei ist leider noch größer, HD Material saugt, ich habe das mal zu 720p geschrumpft, ist aber immer noch 62MByte groß, aber bessere Qualität als der vorherige und das für nur 3:19min:
http://wha.mburg.org/wh/aktuell/01-08_2 ... 20LIVE.mp4

Morgen wollen die wieder fliegen, ich werde das aufnehmen. Mann haben die ein Glück!

Das wollte ich mal von ARD oder ZDF sehen! Das ganze Format der Sendung einfach Klasse. Locker, leicht und luftig, aber nicht so total entblödet wie bei unseren "Künstlern". Stichwort: nano auf 3sat(verbissen, new age, post science, vergendert, beratungsresistent und merkbefreit) --> bitte entsorgen!

Grüße wolfgang
PS: vlc(http://www.videolan.org/) spielt das ab.
PPS: Mein Upload ist langsam, deshalb dauerte das bissel länger.

Daniel Fischer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Daniel Fischer » 8. Jan 2014, 23:21

Die ersten beiden Staffeln von Stargazing Live gibt es komplett auf YouTube: In http://skyweek.wordpress.com/2011/10/13 ... en-gemacht und http://skyweek.wordpress.com/2012/02/08 ... er-2-serie und http://skyweek.wordpress.com/2012/03/04 ... ow-goes-on habe ich alle Episoden verlinkt, und es gibt auch Hintergrundberichte (von der 3. Season ist online nur wenig zu finden). Ein ganz ähnliches Format gab es übrigens Jahre lang in Frankreich, La Nuit des Etoiles, das war zeitweise sogar über TV 5 weltweit zu empfangen - aber alle Versuche, derartiges anlässlich des Internationalen Astronomie-Jahres 2009 hiesigen Sendern schmackhaft zu haben, sind an völliger Ignoranz derselben gescheitert ...

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 569
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Jan Hattenbach » 8. Jan 2014, 23:46

"alle Versuche, derartiges anlässlich des Internationalen Astronomie-Jahres 2009 hiesigen Sendern schmackhaft zu haben, sind an völliger Ignoranz derselben gescheitert ..."

Bevor die hiesigen ÖR so eine Sendung zustande bringen, kriegen wir eine Astrologieshow auf dem ZDF zu sehen. Sage ich ganz humorfrei.

Danke Internet kann ich auf den GEZ-Funk auch gut verzichten (Tipp: mit Hilfe von Proxyservern kann man die aktuellen Folgen auch außerhalb UK sehen).
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Jan 2014, 23:57

Moin Daniel,

ich lese zwar Deinen Blog regelmäßig, aber irgendwie ist mir das durchgerutscht. "Stargazing Live" hat bei mir nix getriggert. :-( So habe ich erst heute geschaut. In Norddeutschland kann man zum Glück BBC über Sat(28,2°E; FTA) empfangen. Bei mir mit einer 1m Schlüssel stabil, ohne irgendwelche Probleme.
Bin mal gespannt, was die morgen aus dem Flieger sehen und zeigen können. Inzwischen gibt es ja auch low light HD Cams mit Frameintegration. So etwas hatten die da IMHO am/im Flieger laufen. Die Bilder sahen jedenfalls wie mit Frameintegration aus. Mit einem Hardware HD-SDI to H.264 Decoder hat man maximal 10s Versatz. Das ist Standard im digitalen HD Fernsehen.
Hab ich in SD schon 2003 gemacht. ;-) Aber nicht live, primitiver und nicht aus dem Flieger, da ist meine Regierung immer mit Budgetproblemen vor! ;-)

Grüße, gute Nacht und viel PL nächste Nacht,
wolfgang

Daniel Fischer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Daniel Fischer » 9. Jan 2014, 00:40

Bild

Also bei den Interviews gestern vor EISCAT mit dem wabernden Polarlicht im Hintergrund fiel mir - zumindest in der Web-Übertragung, die ich gucke - keine Frame-Integration auf, das schien die volle Video-Bildrate zu sein. Zur "Eichung" kann man vielleicht auch die ziemlich starke Lichtverschmutzung am Horizont heranziehen, die vom nahen Tromsø verursacht wird.

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Oswald Dörwang » 9. Jan 2014, 06:13

Moin moin,

ich glaube der Anstieg beginnt / hat begonnen. Siehe:

Bild

Oder liege ich damit etwa falsch?

Edit:
Ups, hier der dazugehörige Link
http://www.swpc.noaa.gov/ace/EPAM_6h.html

Gruß Oswald
Jeder Mensch hat Schwächen auch die, die meinen sie haben keine. :wink:

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 530
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 9. Jan 2014, 07:16

Im 3-Tages-EPAM sieht das recht zerknautscht aus.

Bild

Liegt das eventuell am Protonen-Event?

Link: http://www.swpc.noaa.gov/ace/Epam_3d.gif

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Ulrich Rieth » 9. Jan 2014, 07:36

EPAM kann man bei dem aktuellen Protonen-Event maximal in den letzten paar Minuten vor dem Schock verwenden.
Das Instrument wird vom Strahlungssturm "künstlich" nach oben gezogen.
Evtl. sieht man den Schock etwas früher, wenn man das Protonen-Instrument auf dem GOES Satelliten beobachtet.
Aber dort fällt im Moment noch alles. Bei einem anständigen Treffer, sollte es dort aber auch eine Rampe geben.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Region 11944 (ex S2976)

Beitrag von Ulrich Rieth » 9. Jan 2014, 09:09

Okay, die EPAM Kurven haben jetzt immerhin schon mal wieder ihre "richtige Reihenfolge".
Danach kann es eigentlich mit dem Endanstieg losgehen.
Gruß!

Ulrich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste