Heutiger M 6.5 Flare

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Heutiger M 6.5 Flare

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 20. Jan 2004, 10:08

Hallo,

hier die Daten zum heutigen M 6.5 Flare aus 540:

http://www.lmsal.com/solarsoft/last_eve ... _0730.html

Vielleicht bringt er ja einen kleinen CME mit, die Richtung würde ja passen.

Gruß
Ralf
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 419
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Beitrag von Oswald Dörwang » 20. Jan 2004, 16:21

Hallo Ralf,

dein angegebener Link lässt sich nich öffnen.

Es kommt laufend die Meldung: Seite nicht gefunden.

Verfällt der Link nach einer bestimmten Zeit oder ist etwas anderes an dem Fehler schuld :?:

Gruss,
Oswald

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

leider kein Full-Halo - P.S. CME von C5.7 und nicht von M6.5

Beitrag von Thorsten Gaulke » 20. Jan 2004, 16:55

Moin Oswald, moin Ralf...


@ Oswald - gib einfach http://www.lmsal.com/solarsoft/last_events/ ein, dann landest du auf der Startseite....oder du nimmst den Link unten...vielleicht hat sich Ralf bei der Uhrzeit vertan :-)

http://www.lmsal.com/solarsoft/last_eve ... _0729.html


@Ralf...

Der M 6.5 hat leider kaum eine begleitende CME...der C5.7 zwischen 23Uhr08 und 01Uhr20 schon eher (siehe LASCO-Video unten - auf die Uhrzeit achten !)

Außerdem kann ich nur sehr die Differenzbilder von www.spacew.com empfehlen ! (Siehe unten unten !) Da sieht man schön, dass die CME doch (leider) mehr südlich wegflog und nicht so wahnsinnig erdgerichtet war. Ich schätze die Geschwindigkeit der CME auf 700 km/h. Kommt spätestens übermorgen (22.01.2002) tagsüber an.

Gruß ThGaulke


Bild



Bild[/img]
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Bernhard Dorner
Beiträge: 121
Registriert: 9. Jan 2004, 02:26
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Bernhard Dorner » 20. Jan 2004, 17:39

Hallo zusammen,

Also den M6.5 kann man wohl getrost vergessen, da kam ja so gut wie gar nichts. Auch wenn ein TypeII-Burst mit 620km/s gemessen wurde. Im Übrigen ist das Difference-Bild leider noch vom 17 (also der M5-assoziierte CME).

Wesentlich interessanter ist aber in der Tat der Langzeitglüher von heute nacht (C5.7) wie schon von Thorsten geschrieben. Und der bringt einen schönen Full-Halo mit, siehe die C3-Bilder http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/rea ... mages.html Seltsamerweise hat das SEC diesen Flare gar nicht in der Liste. Radiobeobachtungen scheint es nicht gegeben zu haben.

Prognosen von Experten hab ich noch keine gefunden, ich rechne auch mal mit einer Reisezeit von etwa zwei Tagen. Wenn wir Glück haben ist auch vielleicht ein Übergang in den günstigen HCS-Sektor mit drin. Aber da wart ich noch auf die Modelle.

Sind eigentlich noch PoSer unter uns?

Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 20. Jan 2004, 18:34

Moin Bernhard...

Tja, mal wieder nicht auf das Datum geschaut....hast recht...ist vom 17. diesen Monats...

Hier nun das aktuelle, auf dem aber keine CME's von heute morgen bzw. gestern nacht zu sehen sind.

Bild



Gruß ThGaulke



P.S. was ist ein PoSer ?
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Ralf Pitscheneder
Beiträge: 558
Registriert: 9. Jan 2004, 23:30
Wohnort: München, Germany: 48°09' N, 11° 35' E, CGM 43.3°N, JN58SC
Kontaktdaten:

Ich sehe es ein

Beitrag von Ralf Pitscheneder » 20. Jan 2004, 19:05

Hallo zusammen,

ich sehe es ein, der Link war nichts. Ich habe ihn aber mit Cut&Paste eingefügt, anscheinend wurde nachträglich die Uhrzeit korrigiert.

Inzwischen habe ich mir die Lascos auch angesehen, der M6.5 bringt wirklich nichts besonderes.

Gruß
Ralf

PS: Würde mich auch interessieren, was ein PoSer ist ...
Polarlicht-Seeker ???
Polarlichtalarm per SMS: http://sms.polarlichtinfo.de
Infos aufs WAP-Handy: http://wapinfo.polarlichtinfo.de

Benutzeravatar
Bernhard Dorner
Beiträge: 121
Registriert: 9. Jan 2004, 02:26
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Bernhard Dorner » 20. Jan 2004, 20:06

Hi Leute,

Also, ein PoSer ist.... nein, lest euch erst mal meinen restlichen Erguss durch! ;)

Thorsten, auf den Difference-Bildern kann man wohl nichts mehr erkennen, da die CME-Fronten den Bildbereich zu den verfügbaren Zeiten schon verlassen haben. Vergleich das mal mit den C3-Bildern. Die geht zwar im Moment nur bis 10:20UT, aber schon da ist die CME fast komplett draußen. Im C2 natürlich auch (selbstredend).

Nun zu der anderen Frage:

Ein/e PoSer/-in ist auf Neudeutsch (oder was auch immer) jemand der anhand der LASCO-Bilder die Geschwindigkeit der CME-Wolke bestimmt. Die Bilder haben ja einen bestimmten Maßstab, anhand dessen man die Radialentfernungen bestimmen kann und mit dem Zeitabstand dann die Gschwindigkeit. Normal machen das immer Leute vom LASCO-Team, die Halo-Mails sind dann unter http://lasco-www.nrl.navy.mil/cgi-bin/halocme_parse verfügbar. Für heute ist aber noch nichts dabei, da wartet wohl auch alle Welt drauf. :) PoS kommt dabei von der Methode der Plane-of-Sky velocity. Hier im Forum haben das auch mal ein paar Leute gemacht, vielleicht melden die sich noch. Ich selbst habs nie versucht. Eine Anleitung hab ich gard nicht gefunden, man kann sich aber wohl grob an der Sonnenscheibe in der Mitte orientieren. Nützlich dürfte es auch sein die 1024^2 großen Bilder zu verwenden und über mehrere verschiedene Bilder und Messpunkte zu mitteln. Aber wie und wo man das nun genau bestimmt kann ich nicht sagen.

Grüße
Bernhard

Immer noch gespannt auf Vorhersagen

Bernd Pröschold
Beiträge: 104
Registriert: 10. Jan 2004, 01:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Geschwindigkeit vom CME vom C 5.7

Beitrag von Bernd Pröschold » 20. Jan 2004, 20:23

Hallo zusammen,

da sich die etablierten PoSer zurückhalten, habe ich mich selbst mal am CME vom C-Flare in der letzten Nacht versucht. Dabei komme ich auf eine Geschwindigkeit von 665 km/s. Demnach wäre frühestens in der Nacht auf Freitag mit dem Eintreffen zu rechnen.

Grüße,

Bernd

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Wir lagen alle nicht schlecht...

Beitrag von Thorsten Gaulke » 20. Jan 2004, 21:10

Moin...


Die HALO CME-Mail ist raus...

Gruß ThGaulke


Halo CME Mail
Date: Tue, 20 Jan 2004 15:27

From: Guillermo Stenborg

Subject: 'Full' Halo CME on 2004/01/20, frontsided



--------------------------------------------------------------------------------


UCMEO 93001 40120 2030/
40120 60006 80942 0001/ 360// 323// 30874
40120 61948 80136 30516 10540 1122/
99999

PLAIN

BT

LASCO and EIT observed a 'full' halo CME on 2004/01/20. A
bright loop front was first seen in C2 at 00:06 UT at the
S Pole; by 00:54 UT (C2) this bright front developed in a
'full' halo CME, the loop spanning ~120 deg from PA 130 - 250,
with faint extensions arounding the rest of the C2 occultor.
The front first appeared in C3 images at 00:42 UT as a bright
rim in the S and was a 'full' halo at 01:42 UT. The mean
plane-of-sky speed measured at several PA on C3 data resulted
as follows:

673 km/s at PA ~054
653 km/s at PA ~095
819 km/s at PA ~135
783 km/s at PA ~180
708 km/s at PA ~200
874 km/s at PA ~263
346 km/s at PA ~351

The measurement at PA ~180 showed the biggest acceleration.
Though the measurement at PA ~263 exhibited the faintest LE,
it is the one taken for the UCMEO code (the fastest one).

The CME was likely associated with complex solar activity
on the visible side of the solar disk. A C8.2 X-ray flare
occurred on NOAA AR 10540 located S16W05, which GOES records
between 19:54 and 20:08 UT with peak emission at 20:02 UT on
2004/01/19, well observed by EIT/Fe XII. At around 22:12 UT on
the same day material seems to come out from above the AR, and
post-event loops start to develop short after that, slightly W
of the flare site (at 00:36 UT the developing of the post-event
loops can be well seen in EIT Fe XII data). Couple of hours
later, features to the N and NW appear to be perturbated by what
it seems to be a passing wave. This event has therefore been
determined frontsided.

Images and movies will shortly be made available at

ftp://ares.nrl.navy.mil/pub/lasco/halo/20040120

Best wishes,
Guillermo Stenborg


++
Dr. Guillermo A. Stenborg
SOHO-LASCO Operations Scientist,
CUA, MC 682.3, Bldg 26, Rm 001, F: +1-301-286-0264
NASA Goddard Space Flight Center,
Greenbelt, MD 20771. P: +1-301-286-2941

e-mail: stenborg@kreutz.nascom.nasa.gov
++
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Peter Broich
Beiträge: 421
Registriert: 10. Jan 2004, 13:17
Wohnort: Kürten Berg. Land 51.3°N 7.17°E
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Broich » 20. Jan 2004, 21:16

Danke Bernd.
Ich wuste garnicht das Du so etwas berechen kanst. :wink:
Hoffendlich kommt auch wirklich was an und das wetter sollten wir als letzten faktor auch nicht vergessen.
Auch wenns nur Fotografisches PL. ist werde ich draußen sein.

Gruß pit03.

Benutzeravatar
Bernhard Dorner
Beiträge: 121
Registriert: 9. Jan 2004, 02:26
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Bernhard Dorner » 20. Jan 2004, 21:54

Hallo,

danke Thorsten für die Mail. Was mich aber wirklich verwundert ist, dass ständig an dem C8.2 festgehalten wird - IMHO ist der zeitlich viel zu weit entfernt. Immerhin wird ja dann auf den C5.irgendwas bezug genommen ("At around 22:12 UT on the same day material seems to come out from above the AR, and post-event loops start to develop short after that, slightly W of the flare site (at 00:36 UT the developing of the post-event loops can be well seen in EIT Fe XII data)") Das SEC hat die Event-Liste auch nochmal aktualisiert, da steht jetzt ein C5.5 zu den entsprechenden Zeiten drin (http://www.sel.noaa.gov/ftpdir/indices/ ... events.txt).

Beeindruckend sind auch die Difference-Filme, unter ftp://ares.nrl.navy.mil/pub/lasco/halo/20040120 abzurufen.

Ein erster Blick auf die GI-Simulation zeigt das Eintreffen der Front am 22. gegen 5-6UT.

Grüße
Bernhard

PS: Ich vermisse die "zweidimensionalen" Threads irgendwie

edit: Rechtschreibung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste