PL-SICHTUNGEN 27.07.2004 ?!

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 27. Jul 2004, 00:39

Nun sehr deutlich Beamer im Norden um 02:27 MESZ

Bild

Rainer

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 725
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Beitrag von Thorsten Gaulke » 27. Jul 2004, 01:05

Herzlichen Glückwunsch, Rainer...


Hier in Detmold NIX NIX NIX - obgleich Detmold 0/8 hat(te)
Gruß Thorsten

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 27. Jul 2004, 01:09

Bis 02:32/33 MESZ war hier noch was zu sehen, dann kamen Wolken...

Bild

Rainer

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 27. Jul 2004, 01:26

und noch ein kleiner Nachschlag (nach den Wolken)
diesmal mehr nach NW
aber alles recht dünn, nur fotografisch sichtbar

Bild der Mintron von 03:07 MESZ:

Bild

Gruesse, Rainer

Benutzeravatar
Thorsten Schipmann
Beiträge: 298
Registriert: 5. Mär 2004, 21:26
Wohnort: Braunschweig, JO52HH, 52°18'N, 10°36'O

Beitrag von Thorsten Schipmann » 27. Jul 2004, 01:33

Moin,

in Braunschweig bislang auch nix... gegenüber Elmshorn und Rügen bin ich dann vielleicht doch das entscheidende Stückchen zu weit südlich :?

Das Problem hier: Allmählich zieht ein Dunststreifen im Norden auf, unterhalb des "Wagenkastens" vom Großen Wagen
kann ich kaum noch einen Stern ausmachen. :(

Meine D30 schießt gerade noch 'ne Serie, werde ich morgen mal durchschauen, ob irgendwas drauf zu sehen ist,
viel erwarte ich mir aber nicht davon, denn leider kann die bei Langzeitbelichtungen nicht mit der 10D oder 300D mithalten.

Glückwunsch an Rainer zur erfolgreichen Beobachtung!
Eine Mintron oder ein Nachtsichtgerät hätte ich jetzt auch gerne hier...

Gruß,
Thorsten

Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 161
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Beitrag von Michael Heiß » 27. Jul 2004, 02:36

Hallo,

die nacht war ich wieder zwecks pl unterwegs und konnte anfangs nichts feststellen.
hier ein bild von 1:05 mesz / ISO 400 / 81s

Bild

bin dann wieder nachhause um die datenlage zu checken und nach ankunft der ersten sichtmeldung wieder raus zum beobachtungsplatz
dort machte ich wieder einige fotos auf denen, wie bei meiner letzten beobachtung vor 2 tagen eine lilafärbung zu erkennen war. diesmal war sie aber einige grad höher.

2:14 mesz / ISO 400 / 66s
Bild

2:25 mesz / ISO 400 / 55s
Bild

2:43 mesz / ISO 400 / 47s
Bild

fotografiert mit nikon coolpix 4500, f/2.6 + fisheyekonverter
das ganze sieht wieder nach pl aus, bin mir aber wieder nicht sicher. zumal die aufnahmen den aufnahmen vom 25.7. ähneln.
werde den beobachtungsplatz und meine digiknipse bei der nächsten wolken- und polarlichtfreien nacht mal auf seine pl-tauglichkeit testen müssen.

gruß micha

Benutzeravatar
Heiko Rodde
Beiträge: 323
Registriert: 9. Jan 2004, 17:32
Wohnort: Wiliberg (Aargau), Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiko Rodde » 27. Jul 2004, 06:28

hallo micha,

das ist mit 100% sicherheit pl !

kurzer bericht von mir:
ich wurde gestern bzw. heute so gegen 01.30 mesz von einer sms
aus dem schlaf gerissen (danke ulrich - das ist positiv gemeint :) )
"polarlicht in ro" - na ro konnte fuer mich nur rosenheim sein !
Also flink in die hosen gestuerzt und auf "meinen" beobachtungsberg nr. II
gefahren. leider war im norden der schwarzwald immer noch dicht :( .
so machte ich ein paar probeaufnahmen und sah, dass oberhalb und
in den wolkenluecken es wieder zart lila schimmerte.
die wolken loesten sich zwar leider nicht gaenzlich auf, aber sie wurden
im laufe der nacht "duenner".
wenn ich mir so die bilder im ueberblick als verkleinerungen ansehe,
sieht man deutlich, dass dieses lila mal da war aber auch wieder komplett
verschwand. um so mehr hatte ich angenommen, dass das halbe forum
bereits mehrere filme mit dickem pl in der tasche hatte. erstaunen pur
nun heute morgen am rechner :shock: !
kurz zusammen gefasst: standort ca. 25 km noerdlich von zuerich,
von 02.09 bis 04.15 mesz beobachtet, in diesem zeitraum war die
staerkste phase so gegen 03.30 mesz.

allen einen schoenen tag - gruss heiko

nachtrag - bild schnell in der kaffeepause verkleinert und hochgeladen:
Bild
bild so ca. halb vier - 800 iso - 20 sec - 300d - 28/1.8

wolfgang hamburg
Beiträge: 2151
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

PL Sichtungbericht Bernitt

Beitrag von wolfgang hamburg » 27. Jul 2004, 08:54

Hallo,

beim abendlichen Vorimbettgehrundumhauswatch ;-) bemerkte ich, daß ein viel besserer Himmel als vorhergesagt war. Tolle Grenzgröße und wenig Wolken, upps, kannste doch nochmal ins Netz schauen, ob was anliegt. EPAM uuuuiiiiihhh, was ist da los, sieht aus als würde was einschlagen. MAG&SWEPAM noch ruhig, aber im Chat brummt es, gehste mal rein, kaum drin klopft auch schon ne Schockfront am ACE an. ;-) Also nach 20min Knipse und Mintron geschnappt und raus, na ja ab 23.20UT war es im N viel heller als normal, schimmerte grünlich war aber wieder dieser strukturlose violette Vorhang wie am 24. Die Mintron "sah" es ab ca. 23.10UT. Die Helligkeit schwankte etwas, nahm aber mit der Zeit immer mehr zu. Hauptaktivität kurz vorm hell werden gegen 01UT. Beamer, Bögen oder andere Strukturen konnte ich visuell nicht ausmachen, auf dem Mintronfilm sind aber IMHO leichte Beamer zu sehen. Nur eine kleine Wolkenbank störte zwischenzeitlich.

Bild(0.44UT, F3.2, 50s, ca. 40mm, Casio QV-2800UX):
Bild

Das Bild ziegt auch ein wenig grün.

Filme folgen.

Grüße wolfgang
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 27. Jul 2004, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Norbert Bläsner, Dresden
Beiträge: 349
Registriert: 9. Jan 2004, 10:35
Wohnort: Heidenau bei Dresden

Beitrag von Norbert Bläsner, Dresden » 27. Jul 2004, 09:02

Glückwunsch dir!

1. war ich schon im Bett (Schockfront war ja später berechnet)
2. es war eh bedeckt

hoffen auf heute Abend...noch sieht es gut aus...

Benutzeravatar
CarstenH(carhu)
Beiträge: 110
Registriert: 10. Jan 2004, 00:37
Wohnort: Darmstadt NSSDC based CGM-Lat.: 45,44°N
Kontaktdaten:

Nicht-Sichtung aus Darmstadt

Beitrag von CarstenH(carhu) » 27. Jul 2004, 11:33

Hallo,

bei mir gab es leider nix zusehen, wie man auf diesem DivX5.1-Avi (1:03 bis 2.33 MESZ) sieht.
Dafür hat es mit dem PoSen ja ganz gut geklappt :D


Mit besten Grüßen

Carsten

wolfgang hamburg
Beiträge: 2151
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

PL Filmchen Bernitt

Beitrag von wolfgang hamburg » 27. Jul 2004, 12:27

Moin moin,
wolfgang hamburg hat geschrieben:Filme folgen.
die sind hier(beide DivX):
Mintronfilm(3795 Frames, 25fps, 151.8s, 50facher Zeitraffer, 14.2MByte):
http://wha.mburg.org/wh/aurora20040726/2303-0113UT.avi

Digiknipsefilm(32 Frames, 2fps, etwa alle 3min ein Bild, 597kByte):
http://wha.mburg.org/wh/aurora20040726/2302-0044UT.avi

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Zufallsbild des Polarlichts

Beitrag von Michael Theusner » 27. Jul 2004, 13:08

Hallo,

ich war gestern zur Astrofotografie ca. 35 km südlich von Hannover am Osterwald. Während ich fotografierte sah ich auch immer mal nach Norden, um Polarlicht nicht zu verpassen. Leider war die Sicht durch Bäume zum Horizont stark eingeschränkt (ca. 15-20°). Außerdem war es stark dunstig. Zu einem Zeitpunkt bemerkte ich, dass einige Wolkenreste dunkel vor dem aufgehellten Nordhorizont erschienen (gegen 2 MESZ). Dies interpretierte ich aber nicht als PL, da der Horizont rund um mich herum überall gleich hell aussah.
Zum Schluss nahm ich dann noch mit dem 8 mm Fisheye die Milchstraße auf. Erst als ich mir die Bilder heute morgen ansah erlebte ich eine Überraschung: Im Norden war die Aufhellung nicht grünlich sondern violett, es war also doch PL gewesen!

Bild
Komposit aus 3x5 min mit Canon 10D, 8 mm @f/5,6, 800 ASA (nachbearbeitet), aufgenomen zwischen 02:49 MESZ und 03:05 MESZ.

Der Hauptgrund war für mich aber die Aufnahme von M31 gewesen (8x5 min mit 135 mm @f/5,6, 800 ASA, Bildausschnitt, auf 50% verkleinert)
Bild

Viele Grüße
Michael

Kei aus Weinheim

frechheit

Beitrag von Kei aus Weinheim » 27. Jul 2004, 13:18

...junge,junge.....so wie im moment alle diagramme nach oben sausen, sollte man heute abend doch was sehen, oder???

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 27. Jul 2004, 13:27

Moin liebe Nachtschwärmer und Nachtschwärmerinnen!

So langsam ist nun auch meine Nachtruhe vorbei. *aufdieuhrschau* :wink:

Ab 1h stand ich bei uns auf dem Dachboden, Kamera und Hals durchs Dachfenster gereckt. Die Minuten vergingen....nichts........erste Stunde vorbei...immernoch nichts....Runter zum Laptop, Werte checken. Werte ok...wieder hoch: nichts. Dann fingen meine Augen an, mir Streiche zu spielen. Fotos gemacht: das Übliche. Schnuppen fielen vom Himmel, insgesamt 6 Stück, ich hab mir immer das Gleiche gewünscht. Aber: nichts. Doch dann kurz vor der Dämmerung, meine Stirn war schon fast mit den Dachbalken verschmolzen, kam etwas. Fotografisch pink! Ich seh grad, Michael hats auch gesehen. :lol:
Da wars 2:31 MESZ.

Bild
Sony-DSC F828, 25sek., ISO 200, f2.2. Geglättet und geschärft. Gut sieht man das Pink in der Mitte im Gegensatz zur Lichtverschmutzung am linken Rand.
Dann dämmerte es immer mehr und ich wollte nur noch ins Bett.

Viele Grüße
Daniel

PS.: Wer kann mir sagen, was für ein Satellit sich so verhällt: weißer Blitz (länger als beim Flugzeug)...weißer Blitz.................weißer Blitz...weißer Blitz...............usw. Schien sich ordentlich gedreht zu haben, das Teil. Hab ich noch nie gesehen.

Norbert Bläsner, Dresden
Beiträge: 349
Registriert: 9. Jan 2004, 10:35
Wohnort: Heidenau bei Dresden

Beitrag von Norbert Bläsner, Dresden » 27. Jul 2004, 13:29

abwarten...zur Zeit ist es grad wunderschön..nur leider eben Tga...noch etwa 7 Stunden und BT und BZ flackern gefährlich....denk mal bald kommt der Absturz der Wert...mal sehen wie lange das OL-Oval brauch um sich zurückzuziehen...aber es wird verdammt eng....

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Satellit auch gesehen

Beitrag von Michael Theusner » 27. Jul 2004, 13:34

Hallo Daniel,

ich habe den Satelliten auch gesehen! weißt Du noch die Uhrzeit? Das muss jedenfalls nach 2 MESZ gewesen sein. Er flog nach Südost wenn ich mich richtig erinnere. Und Sternschnuppen habe ich auch einige gesehen - schon die ersten Perseiden :-)

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 27. Jul 2004, 14:04

Moin Michael!

Ja, SO flog er. Aber irgendwie recht langsam. Uhrzeit weiß ich nicht mehr ganz genau. Es war ungefähr zu dem Zeitpunkt, wo mir langweilig wurde und ich anfing, den Sternenhimmel über mir zu knipsen. :wink:
Hier ist mein Bild von M31! Kannst Du sie finden?!? :lol:

Bild
Laut Bild-Daten wars da 1:35.
Übrigens Klasse Bild der Andromeda-Galaxie. War das die Kamera der Sternwarte? Ich glaub, die hatte der Herr Levens in der Hand, als er mich beim Venustransit einen Film durch euer H-Alpha-Rohr hat knipsen lassen. Hängt jetzt bei mir an der Wand!

4 Schnuppen sind durch den Perseus geschossen, 1 durch UMa, die andere irgendwo im Südosten. Perseiden-peak ist am 12. August.

Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1010
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Hi Daniel

Beitrag von Michael Theusner » 27. Jul 2004, 15:06

dann haben wir wohl den gleichen Satelliten gesehen. Auf Deinem Bild ist M31 ja auch gleich zu finden :-) So sah es visuell ja ungefähr aus. Die Kamera ist nicht die der Sternwarte (ist eine von Fuji) sondern meine eigene. Hoffentlich kann ich die heute Abend nochmal für PL einsetzen!

Dir und allen anderen viel Erfolg beim heutigen Beobachten, ich bin leider für den Rest des Abends nicht mehr online und muss jetzt ohne genaue Informationen auskommen.

Gruß
Michael

Thomas Payer
Beiträge: 39
Registriert: 10. Jan 2004, 17:14
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Bild aus Essen

Beitrag von Thomas Payer » 27. Jul 2004, 17:52

Hallo allerseits,

das Bild hier

Bild

habe ich heute Nacht 00.57.50 UTC 20s belichtet. Der Standort war in Essen alles andere als optimal. denke trotzdem, daß das rote zumindest tilweise PL ist...

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Oswald Dörwang
Beiträge: 417
Registriert: 9. Jan 2004, 12:29
Wohnort: Waghäusel

Beitrag von Oswald Dörwang » 27. Jul 2004, 18:16

Hallo Leute,

nach den beiden Alarm - SMS um 1:50 uhr und etwas 2:00 uhr,
bin ich bei beiden sogleich nach draussen.
Beim ersten Alarm SMS habe ich Bilder gemacht. Man kann hier klar eine
Auifhellung erkennen auch viesuell. Ob dies PL ist weis ich nicht (Bin mir nicht sicher ob dies vom PL kommt). Könnte aber sein.

Leider komm ich im moment nicht an meinen Server ran um die
Bilder online zu stellen. Sobald die bilder online sind, geb ich bescheid und
es wär sehr nett, wenn ihr eure Meinungen drüber bildet und mir
mitteilt.

Gruss,
Oswald

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste