Was macht Komet PANSTARRS?

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 588
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Was macht Komet PANSTARRS?

Beitrag von Jan Hattenbach » 22. Jan 2013, 22:00

Hallo Forum,

Ob PANSTARRS so hell wird wie erhofft, ist längst nicht sicher. Seiichi Yoshida korrigierte seine Prognose jüngst nach untern, demnach würde der Komet im März höchstens noch +3mag hell. Sky&Telescope berichtet heute darüber. Es gibt aber noch andere Prognosen, wie hier dargestellt. Mit PANSTARRS ist es wie mit allen Kometen, man weiss vorher nie, was draus wird!

Hoffen wir mal das beste - und auf einen klaren Himmel!
Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Anja Verhöfen
Beiträge: 416
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Anja Verhöfen » 22. Jan 2013, 22:33

Hallo Jan,

woher bezieht den Calsky seine Berechnungen? Sie geben PANSTARRS mit -5 mag am 10. März an.

http://www.astronomie.info/calsky/Satel ... erval=0.40

Liebe Grüße.

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
Sven Lüke
Beiträge: 181
Registriert: 9. Jan 2004, 09:34
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Sven Lüke » 22. Jan 2013, 22:53

Wie wird "PANSTARRS" eigentlich ausgesprochen? So, wie es dort steht? Oder mehr in Richtung "Pänstarrs"?

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 588
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 23. Jan 2013, 13:16

Tja, Fragen über Fragen! Ich weiss nicht, worauf die Berechnungen von calsky beruhen. Die Bahnangaben sind ja unzweifelhaft, aber was die Helligkeit angeht, würde ich mich sowieso nicht darauf verlassen, was Calsky sagt.

Was die Aussprache angeht: Habe gerade den Amerikaner neben mir gefragt :-) er meint "Pän-Starrs". (Ich sage trotzdem "Pan-Starrs"), aber ich bin ja auch kein Ami)

CS, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 461
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

ALT vs NEU

Beitrag von Christoph Gerber » 23. Jan 2013, 14:24

Während PANSTARRS jetzt - alles andere als unerwartet für einen "neuen" Kometen (d.h. erste Sonnenannäherung) - in der Helligkeitsentwicklung etwas nachlässt, entwickelt sich der "alte" Komet Lemmon (Periode etwa 11.000 Jahre) zur positiven Überraschung (nach seiner Entdeckung wurde eine Maximalhelligkeit von +9 mag erwartet). Der ist allerdings auch nur am Südhimmel zu sehen, wird aber im März mit Panstarrs zusammen wohl mit bloßem Auge zu sehen sein. (s. http://members.westnet.com.au/mmatti/sc.htm oder http://www.kometen.info/2012f6.htm)

viele Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Kometen und CalSky

Beitrag von StefanK » 23. Jan 2013, 15:59

Hallo zusammen,

sosehr ich Astro!nfo und CalSky schätze - für Kometenhelligkeiten kann man das vergessen. Da wird auch Lemmon mit negativer Magnitude geführt.
Die immer wieder aktualisierten Helligkeitskurven von Seiichi Yoshida sind sicherlich die beste Referenzquelle ( http://www.aerith.net/ ).

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Lemmon und Panstarrs

Beitrag von StefanK » 23. Jan 2013, 16:03

Hallo noch mal,

zu den beiden aktuellen Kometen, die sich ja sehr unterschiedlich präsentieren und entwickeln, hab eich gestern war gebloggt: http://kometeninfo.blogspot.de/2013/01/ ... eiche.html oder in unserem Bonner Blog http://bonnstern.wordpress.com/2013/01/ ... metenpaar/ .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 588
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Wohnort: La Palma
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 25. Jan 2013, 16:55

Hier noch ein Link zur Diskussion in der comets-ml Mailingliste: http://tech.groups.yahoo.com/group/come ... ndows-1252

Hilft eh nur abwarten!

CS, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Wie könnte Komet Panstarrs sich entwickeln?

Beitrag von StefanK » 25. Jan 2013, 19:43

Hallo zusammen,

ich habe ein wenig in der Kometengeschichte gewühlt. Wenn Panstarrs sich weiter so entwickelt wie aktuell, könnte er sich Mitte März wie ein ganz ähnlich in die Vergessenheit geratener Komet aus dem Jahr 1961 präsentieren. Details in meinem Blogpost unter http://kometeninfo.blogspot.de/2013/01/ ... d-die.html .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste