Jetzt LIVE! (war Asteroid 2012DA14 am 15. Februar)

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1148
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Jetzt LIVE! (war Asteroid 2012DA14 am 15. Februar)

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 16. Jan 2013, 21:23

Hallo,

beschäftigt sich hier aus dem Forum schon jemand mit einer möglichen Beobachtung des Asteroiden 2012DA14 ?

Am 15. Februar zieht er ja zur beinah besten Abendzeit knapp an der Erde vorbei. Einige Infos und erste Bahndaten gibt es dazu im astronomie.de Forum:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... Post978123

Das Objekt der Begierde geht so ca. 20:30 Uhr im Osten auf und zieht dann nach Norden Richtung Große Bärin hoch.

Mit welchen Mitteln / Methoden würdet oder wollt Ihr den Vorbeiflug dokumentieren?

Am einfachsten scheint mir ein Zeitraffer mit einer normalen DSLR-Kamera zu sein. Die sollten für die erwartete Helligkeit von 8 bis 10mag ausreichend empfindlich sein. Aber mit was für einem Objektiv und welchen (Zeitraffer?)-Einstellungen vielleicht?

Und wie bekommt man eine "Nachführung" hin? Das Ding bewegt sich für ein "stellares Objekt" ja recht schnell, zeitweilig um etwa eine Vollmondbreite pro Minute.

Oder habt Ihr noch andere Ideen?

Wolfgang
aus Bad Lippspringe
Zuletzt geändert von Wolfgang Dzieran am 15. Feb 2013, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Klaus Mueller-Blask
Beiträge: 26
Registriert: 21. Mär 2004, 11:01
Wohnort: 69439 Zwingenberg

Stellarium

Beitrag von Klaus Mueller-Blask » 18. Jan 2013, 16:19

Warum geht der Asteroid bei mir im Stellarium erst kurz vor 24:00 Uhr auf?

Benutzeravatar
Mathias Levens
Beiträge: 247
Registriert: 18. Apr 2004, 20:10
Wohnort: Hannover

Beitrag von Mathias Levens » 18. Jan 2013, 18:07

Hallo Wolfgang,
versuche Dein Glück mal mit dem Programm "satellitetracker". Habe damit schon sehr anständig Satelliten im Flug verfolgen können, sieht witzig aus wenn diese punktförmig vor den Hintergrundsternen längsdüsen. Ich meine das Programm kann auch Asteroiden, da mußt Du aber recherchieren.
Guckst Du hier:
http://tech.groups.yahoo.com/group/satellitetracker/
Das Programm ist Freeware.

Besten Gruß
Mathias

RainerKracht
Beiträge: 494
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Aufgang von 2012 DA14 mit GUIDE8

Beitrag von RainerKracht » 19. Jan 2013, 12:06

Hallo,

Bill Gray hat hier
http://tech.groups.yahoo.com/group/guid ... ssage/9270
erklärt, wie man für 2012 DA14 eine korrekte Darstellung in GUIDE8 bekommt:

1. wenn noch nicht da, letztes Update von GUIDE8 installieren
2. GUIDE9 für GUIDE8-User installieren (kostenlos ohne Zusatzdateien)
3. Geozentrische Bahndaten kopieren

Damit geht 2012 DA14 bei mir in Elmshorn um 23:54 MEZ auf.

Grüße, Rainer

Benutzeravatar
Mathias Levens
Beiträge: 247
Registriert: 18. Apr 2004, 20:10
Wohnort: Hannover

Beitrag von Mathias Levens » 19. Jan 2013, 13:43

Hallo Rainer,
vorsicht mit den Daten von GUIDE8. Offensichtlich ist es so eine Sache mit den Bahndaten, siehe den Thread auf Astronomie.de unter http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... Post978123.
Bin mir nicht so sicher ob Guide in diesem Fall richtig rechnet...

Grüße
Mathias

Nachtrag: Alles was man wissen muß um Guide zur korrekten Anzeige des Asteroiden zu überreden findet man hier : http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPI ... =2012,DA14

RainerKracht
Beiträge: 494
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 19. Jan 2013, 23:05

Hallo Mathias,

danke für den Hinweis. Ich bin mir aber sicher, das GUIDE9 da mit den *geozentrischen* Elementen richtig rechnet. Bill Gray kann das.
Bei der großen Erdnähe ist offenbar eine geozentrische Bahn das Mittel der Wahl.

Gruß, Rainer

RainerKracht
Beiträge: 494
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 28. Jan 2013, 22:57

Hallo,

da habe ich doch dämlicherweise die falschen Bahnelemente benutzt,
nämlich die heliozentrischen. Die sind wegen der großen Erdnähe
nicht brauchbar (Stellarium hat die wohl auch benutzt).
Wolfgang hat recht, der Aufgang ist "so ca. 20:30 Uhr im Osten",
mit den richtigen (geozentrischen) ist der Aufgang für Elmshorn
um 20:44 MEZ und um 21 Uhr hat DA14 dann 12 Grad Höhe im Osten
nicht weit von beta Leo (Denebola) und rast mit 44 Bogensekunden
pro Sekunde nach oben.

Mit Amateurmitteln ist da wohl an eine Nachführung auf DA14 nicht
zu denken. Also nur als Strichspur machbar, denke ich.

Mit viel ISO, viel Öffnung, kurze Brennweite sollte es gehen.
Ich versuche es mit dem Samyang/Walimex f = 85 mm, Blende 1,4.
Das sollte klappen, wenn das Wetter mitspielt..

Grüße, Rainer

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1148
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Jetzt live

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 15. Feb 2013, 17:07

**************************

Jetzt LIVE: http://www.ustream.tv/nasajpl2

Weitere Übertragung ab 19 Uhr MEZ: http://events.slooh.com/

Ab 20:15 Uhr: http://www.planetary.org/explore/projec ... 2da14.html


*************************


Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Feb 2013, 21:02

Hallo,
ich konnte den Asteroiden hier von Manila (Philippinen) aus fotografieren. Hab mich gewundert, dass der Asteroid trotz der extremen Lichtverschmutzung gut auf den Bildern zu erkennen ist. Hier ein Zeitraffer (Nikon 5000D, f2.8/180mm, ISO 1600, 2.5s)
http://www.youtube.com/watch?v=4bC8a7wx ... e=youtu.be

oder etwas bessere Qualitaet:
http://www.parhelia.de/storm/2013/asteroid2012da14.avi (VLC Player verwenden)

Viele Gruesse,
Mark

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 15. Feb 2013, 21:07

Tolles Video Mark.
Aber was ist das hier? Im Video bewegt es sich relativ zu den Sternen!

http://i.imagebanana.com/img/1bk6339m/screen.png

Ein Geostationärer Satellit?

Grüße, Andreas

Yvonne Lotzgeselle
Beiträge: 44
Registriert: 9. Mär 2012, 11:12
Wohnort: 34537 Bad Wildungen - Hessen

Beitrag von Yvonne Lotzgeselle » 15. Feb 2013, 21:52

Huhu nabend zusammen,
Ist es nicht aussergewöhnlich was gerade passiert? Ich meine erst das in Russland heute morgen und dann das heute Abend.

Ich frage mich gerade ob es sein kann das so ein Asteroid auch mal Wochenlang um die Erde kreisen tut, weil ich hab letztes Jahr wochenlang sowas gesehen nur für einen Satelliten war es meiner Meinung nach zu langsam

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1148
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Tolles Video

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 15. Feb 2013, 22:24

Herzlichen Glückwunsch, Mark!

Hier in D war es wohl überall bewölkt - null Chance. Umso besser, dass es Leute wie Dich gibt, die uns solche Bilder bescheren.

Kannst Du uns noch etwas mehr über das Ideo erzählen. Von wo aus hast Du es genau aufgenommen, wie waren die Zeitraffer-Einstellungen, (bzw. von wann bis wann "Originalzeit" ?)

@Yvonne:

Das Zusammentreffen des Ereignis in Russland mit dem Vorbeiflug von 1012DA14 ist schon ein außergewöhnlicher Zufall. Wurde ja sogar das Thema Nr. 1 in der "tagesschau" und dass dann auch gleich viele Minuten lang.

Theoretisch ist es möglich, dass die Erde einen Asteroiden für eine gewisse Zeit einfängt und dieser dann die Erde umkreist. Letztendlich macht der Mond ja nichts anderes und all die Satelliten, die ISS und so sind ja auch durch unser Schwerefeld nur auf eine gewisse Zeit eingefangen.

Aber was Du letztes Jahr gesehen hast, wird wohl etwas anderes (ganz "gewöhnliches") gewesen sein, denn das wäre sonst vielen anderen ja auch aufgefallen.

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lipsppringe

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 16. Feb 2013, 14:20

Andreas Möller hat geschrieben:Tolles Video Mark.
Aber was ist das hier? Im Video bewegt es sich relativ zu den Sternen!

http://i.imagebanana.com/img/1bk6339m/screen.png

Ein Geostationärer Satellit?

Grüße, Andreas
Ja, ich denke auch es ist ein geostationaerer Satellit.

Gruesse,
Mark

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste