Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Laura Kranich » 31. Okt 2013, 09:58

Also es war wirklich ein schwaches Polarlicht und nur an der Oberkante der Wolken am Horizont konnte man mit bloßem Auge einen minimalen Helligkeitsunterschied sehen.
Hier noch weitere Bilder sowie ein Zeitraffer. Einen hellen Meteor am Horizont habe ich im Dauerfeuer noch erwischt, der ist auch auf dem Zeitraffer zu sehen.

Bild
00:40 MEZ:
Bild


Video: https://dl.dropboxusercontent.com/u/226 ... 131030.mp4 (38Mib)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
AndreP
Beiträge: 272
Registriert: 24. Jul 2004, 23:46
Wohnort: Gelsenkirchen-Nord
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von AndreP » 31. Okt 2013, 10:30

Hallo Chris,

vielen Dank für Deine Bildbeiträge. Auch wenn das Polarlicht nicht so kräftig war, finde ich es schon erstaunlich, dass bei diesen niedrigen Sonnenwindgeschwindigkeiten trotzdem so eindeutige Fotos entstehen.

Ich war mit Heiko (HCI) in Osnabrück unterwegs und konnte ebenso wie Sven nichts Verdächtiges ablichten.

Viel Erfolg für die nächsten Tage und vor allen Dingen, dass das Wetter eine Chance zulässt.

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 640
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 31. Okt 2013, 10:44

Toll das Video; vielen Dank für Dein Ausharren und uns zeigen! :-)
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2572
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Andreas Möller » 31. Okt 2013, 10:44

Würde sagen, dass gerade der Impact vom M4.4 war

Benutzeravatar
Thomas Niedorf
Beiträge: 40
Registriert: 21. Nov 2012, 18:14
Wohnort: Niebüll

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Thomas Niedorf » 31. Okt 2013, 11:31

mal kuggen,wie das denn heute abend ausssieht.. denn ich habe heute erstmal meinen letzten Arbeitstag.. dann kann ich auch wieder auf die Jagd gehen.. bzw. länger draussen bleiben.. und hoffen das ich hier in nordfriesland was zu sehen bekommen..
Hubraum statt Spoiler :)

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1333
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Laura Kranich » 31. Okt 2013, 12:49

Die nun durchziehende Front des nächsten Tiefs wird uns Nordlichtern aber wohl großflächig einen Strich durch die Rechnung machen. Höchstens ganz im Osten würde ich noch Chancen auf freie Sicht sehen.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 161
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Michael Heiß » 31. Okt 2013, 15:44

Hallo zusammen,

hier nun meine Fotos von letzter Nacht. Beobachtet habe ich vom 23:00 bis 1:00 Uhr MEZ nördlich von Greifswald. Bin leider erst recht spät los, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass bei den Werten was zu sehen ist.
Auf den Fotos war dann durchgängig schwaches PL zu erkennen, aber visuell war es eher ein trostloser Anblick. Glücklicherweise munterten einige Sternschnuppen das PL auf 8)

Alle Fotos (und Einzelbilder beim Filmchen) Canon 6D+ Sigma 20/1.8@1.8, ISO 16.000, 5 Sekunden

23:50 Uhr MEZ
Bild

0:26 Uhr MEZ
Bild

Filmchen (12,5 MB) von 23:35-01:00 Uhr MEZ

Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 177
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Uwe Müller » 31. Okt 2013, 18:39

Moin Leute,

war etwas spät dran, sowohl Gestern wie auch heute ;), konnte aber noch schwaches Glühen und schwache Beamer auf den Chip bannen. Visuell waren nur die Lichtglocken zu sehen.

Bild

lG aus Langen
Uwe

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 240
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Carsten Jonas » 31. Okt 2013, 18:50

Hallo,

ich war gestern etwas spät dran, - wir hatten noch eine Besprechung in der Sternwarte. Gegen 23:48 Uhr MEZ habe ich in Blickstedt dieses Bild aufgenommen:

Bild

Die grünliche Verfärbung am Horizont zog nach links weg, die Wolken hingegen nach rechts. Im Film kann man auch ganz schwache Beamer beobachten. Visuell war da aber gar nichts auszumachen.

Gruß Carsten

wolfgang hamburg
Beiträge: 2151
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von wolfgang hamburg » 31. Okt 2013, 19:17

Moin moin,

schöne Bilder eines schwachen PL. Danke für die Mühe, ich habe es mir auf Grund einer Erkältung ausgespart.

Gegen 16:20UT ist so etwas wie eine Front am ACE angekommen, nicht wirklich der Brüller! Hier ist es jetzt vollkommen dicht, könnte also noch was nachkommen. EPAM deutet so etwas an.

Grüße wolfgang

ChristophP
Beiträge: 39
Registriert: 8. Sep 2004, 04:44
Wohnort: Schwedeneck bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von ChristophP » 31. Okt 2013, 20:27

Hallo

hier ist dann auch noch ein Bild von mir, welches ich etwa zum Zeitpunkt der maximalen Intensität aufgenommen habe. Den von Chris Kranich gezeigten Beamer konnte ich ganz kurz sehen, war allerdings mit der Kamera woanders. Die grüne Farbe war eindeutig zu sehen, rot allerdings nur als eine Aufhellung. Liegt vielleicht schon an meinen älter werdenden Augen ...

Bild

Kamera: NIKON D7000 mit 35mm 1:1.8 bei 15sec ISO1000

Noch zwei Bilder mehr findet Ihr hier: http://www.df9cy.de/astronomy/image_ast ... 10-30.html

15 Sekunden bei ISO 1000 finde ich lange und deutet mir, dass dieses PL doch recht schwach war. Sonst verwende ich meisten ISO640 und nicht mehr als 8 Sekunden und die Bilder sind gut durchbelichtet.

Damp2000 ist hinter dem Haus, welches im letzten Jahr um mehr als einen Meter aufgestockt wurde :( :( :(

Gruß
Christoph
Amateur Radio (DF9CY)
* Moonbounce
* Magic Band
Astrophotography

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3601
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Ursache des Polarlichts 30./31.10.13

Beitrag von StefanK » 31. Okt 2013, 21:20

Hallo zusammen,

fragt sich, was nun letztlich die Aktivität ausgelöst hat. Die leichte Unruhephase hat bereits am Mittag des 29.10. eingesetzt:
http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_3d.html (verfällt). Mir fällt dazu eigentlich nur ein, dass mehrere sehr schwache CMEs aus den diversen Flares der letzten Tage eingelaufen sein müssten. Jan Alvestadt ( http://solen.info/solar/ ) schreibt dazu heute: "The geomagnetic field was quiet to active on October 30. Solar wind speed at SOHO ranged between 308 and 381 km/s under the influence of CME effects." Und einige Zeilen weiter: "October 28: A partial halo CME was observed in LASCO imagery after the X1 flare early in the day. The CME could reach Earth on October 31."

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3601
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von StefanK » 31. Okt 2013, 21:50

Hallo zusammen,

hier die Karte der Sichtungsmeldungen:

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2572
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Andreas Möller » 1. Nov 2013, 07:41

Hallo Stefan,
nimm mal Juliusruh raus. Ich kann auf den gespeicherten Frames nur Wolken erkennen.
(Kann die Frames gerne zukommen lassen)

Grüße, Andreas

Timo Lohrberg
Beiträge: 33
Registriert: 15. Mär 2012, 19:49
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Timo Lohrberg » 1. Nov 2013, 08:50

Guten Morgen,

Da sind ja doch ein paar schöne Fotos zustande gekommen. Glückwunsch.

Wer hat denn aus Collm fotografiert? Ich habe hier in Bad Sooden Allendorf (liegt so bei 51°) auch die Nächte durch geknipst, konnte aber mal rein gar nix feststellen. Allenfalls eine leicht grünliche erhellung im Norden wo ich aber denke daß es die Lichtglocke Göttingens gewesen sein muss. :( Diesesmal keine Beamer oder dergleichen.

Mich würden Aufnahmedaten interessieren. Hatte mit ner EOS1000D 14mm f3-4 bei ISO1600 mit 15 Sekunden geknipst. Da ging selbst mit bearbeitung nix raus zu holen.
War ja klar daß es zu schwach sein würde für hier unten, um so verwunderlicher ist es für mich daß es jemanden weiter östlich gibt der erfolg hatte.

LG
Timo

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Tilo Schroth » 1. Nov 2013, 09:09

Hi Timo, ich hab circa 10 Kilometer östlich vom Collm fotografiert, aber ich konnte beim besten Willen nichts auf den Fotos erkennen. Und je länger ich auf die Fotos starre, umso mehr bilde ich mir Polarlicht ein! Zudem kam ein leichte Neigung zu Nebel, was wiederum zur Folge hatte, dass die Ortsbeleuchtung reichlich dazwischenfunkte. Erst als Mitternacht in der Gemeinde alle Lichter gelöscht wurden, wurde es besser, allerdings war dann wohl auch die Aktivität vorrüber. Der rötliche Schimmer auf der Collm-Cam war allerdings auch nicht gerade die Wucht. Vielleicht positioniere ich mich das nächste Mal direkt auf dem Albertturm auf dem Collm, solange er noch nicht gesperrt ist.
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Timo Lohrberg
Beiträge: 33
Registriert: 15. Mär 2012, 19:49
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Timo Lohrberg » 1. Nov 2013, 09:42

Hallo Tilo, (Tilo, Timo :D)

das spiegelt genau das wieder was ich auf dem Chip bekam. Irgendwo bei 8° überm Horizont eine Aufhellung die scheinbar um die Abschaltung der Straßenbeleuchtung herum nachließ.
Dummerweise strahlte bis ca 23 Uhr die Laterne direkt vorm Haus ins Fenster, so daß sich die Gardienen im Fenster spiegelten, die Stadt-Straßenbeleuchtung tat bis 0:30 ihr übriges und wurde dann abgeschaltet. Fast unmöglich da was auseinander zu halten. Könnte grünes Band gewesen sein, aber auch angestrahlter Horizontdunst der sich verflüchtigt. Aber auf keinen Fall eindeutiges, zumal es je nach Weißabgleich anders aussieht.
Einfach nur schade daß man Nachts dermaßen mit Licht zugebombt wird. :D

LG
Timo

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Tilo Schroth » 1. Nov 2013, 10:02

Streckenweise hatte ich das Gefühl, dass Airglow auftrat. (Manchmal sieht man nachts auch bunte Affen) Vielleicht knöpfe ich mir trotzdem nochmal eine RAW vor, aber das erst später.
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Timo Lohrberg
Beiträge: 33
Registriert: 15. Mär 2012, 19:49
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von Timo Lohrberg » 1. Nov 2013, 10:16

Das stimmt, auf dem Kameradisplay bzw im Irfanview hatte ich ähnliches gesehen, speziell beim schnellen Durchblättern, da kann man ganz gut erkennen was Wolken sind und was darüber liegt. Jedoch krieg ich das im Photoshop nicht entsprechend eingestellt. Hab gestern etwas mit Tonwerten gespielt. Vor einigen Monaten hatte ich mit diesem Verfahren Erfolg und konnte aus dem hellen matschigem Himmel sogar rote Beamer enttarnen. Diesmal kriege ich nur rauschen raus. Das PL war wohl echt zu tief diesesmal. :(
Ich glaube auch, ich war mit 15sekunden Belichtungszeit doch zu optimistisch.

Hoffe Du bekommst noch gute Ergebnisse hin.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3601
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht Sichtungen 30/31.10.2013

Beitrag von StefanK » 1. Nov 2013, 10:26

Hallo Andreas,

m.E. war zumindest auf einem Frame der Juliusruh-Cam eine deutliche Aufhellung hinter den Wolken erkennbar.
Allerdings habe ich das Bild auf dem Büro-PC abgespeichert, und da komme ich erst am Abend wieder ran, um es mir noch einmal anzusehen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste