Rückblick auf die Polarlichter am 05./06.11.2001

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK, Ulrich Rieth

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3130
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Rückblick auf die Polarlichter am 05./06.11.2001

Beitrag von StefanK » 5. Nov 2011, 20:58

Hallo zusammen,

heute vor 10 Jahren gab es über Mitteleuropa helle Polarlichter zu bestaunen. Ursache war ein X 1.0-Flare, der sich am 04.11.2011 gegen 18:00 MEZ ereignet hatte. Noch bevor der zugehörige CME die Erde erreichte, trat am Abend des 05.11.2001 überraschend ein schwaches Polarlicht auf, welches lediglich durch ein einziges Foto von Stefan Stumpf aus Mainz belegt ist: http://www.stefan-stumpf.de/bilder/auro ... 11105.html . Vermutlich war eine starke Südwärtsdrehung des IMF die Ursache, denn die erwartete Schockfront traf erst einige Stunden später ein.
Ab etwa 3 Uhr am Morgen des 06.11.2001 konnten dann helle Polarlichter bis nach Österreich hinunter beobachtet werden. In 2 Aktivitätsphasen (03:00 - 03:30 MEZ, 03:55 - 04:30 MEZ) traten rote Flecken sowie weiße, gelbe und violette Beamer auf. Wie meistens bei solch hellen Polarlichtern war zwischen den Aktivitätsphasen durchgehend ein schwaches grünes Leuchten sichtbar, das bis in die Morgendämmerung hinein (ca. 06:15 MEZ) nachgewiesen werden konnte.
Dass dieses Polarlicht viel weniger in Erinnerung geblieben ist als vergleichbare Ereignisse im Zyklus 23 liegt zum einen an der wenig christlichen Tageszeit, zu der es auftrat. Zudem spielte das Wetter nicht so richtig mit, vielfach waren Beobachtungen nur in Wolkenlücken möglich.
Der geomagnetische Sturm hielt den ganzen Tag über an, sodass am Abend des 06.11.2001 weitere, aber deutlich lichtschwächere Polarlicht-Displays auftraten. Von 18:30 bis 23:30 MEZ wurden grüne Aufhellungen, rote Flächen und helle Beamer gemeldet. Leider wurden die Beobachtungsbedingungen auch an diesem Abend durch Bewölkung stark beeinträchtigt.

Einige Links zu den Polarlicht-Erscheinungen am 06.11.2011:
http://www.saevert.de/aurorapics2001.htm
http://www.meteoros.de/polar/polarlicht2001.htm
http://www.ulrich-rieth.de/Aurora2001/06112001.HTML (Morgen des 06.11.01)
http://www.stefan-stumpf.de/bilder/auro ... 11105.html (Morgen des 06.11.01)
http://www.nachtwolke.de/polarlichter_061101.htm (Morgen des 06.11.01)
http://home.eduhi.at/member/nature/astr ... -11-06.htm (Morgen des 06.11.01)
http://web.archive.org/web/200208220901 ... ?read=4198 (Abend des 06.11.01)

Nach den vielen und z.T. hellen Polarlichtern im Herbst 2001 schien es fast so, als sei es das für Zyklus 23 gewesen, zumal im Jahr 2002 deutlich weniger und lichtschwächere Polarlichter verzeichnet wurden. Wohl niemand hat damals auch nur geahnt, dass das Beste erst noch kommen sollte, nämlich im Herbst 2003.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 5. Nov 2011, 21:38

Ja, das war ein tolles Ereignis damals. Bz von -70 und direkt mit der Ankunft des CMEs an der Erde helles Instant-PL über Mitteleuropa. :-)
Schönen Dank für die Aufbereitung und fürs Erinnern.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 930
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Theusner » 6. Nov 2011, 18:24

Danke für die Übersicht!

Ich kann mich leider gar nicht an dieses Ereignis erinnern. Wahrscheinlich herrschte damals in Hannover und weiterer Umgebung schlechtes Wetter.

Ich habe aus den Daten vom GFZ noch einen Plot mit den Kp-Werten der Tage um den 6.11. erstellt, in dem schön zu sehen ist, was das für ein stürmischer Tag war.

Irgendjemand aus dem Forum hat vor Jahren mal sehr ähnliche Diagramme erstellt. Die habe ich damals für meine eigenen Aufzeichnungen nachgebaut und das entsprechende Programm von damals jetzt wieder ausgegraben und angepasst. Von wem waren die? Ich hoffe derjenige hat nichts dagegen.

Bild

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3130
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Kp-Diagramme

Beitrag von StefanK » 6. Nov 2011, 19:21

Hallo Michael,

war das nicht Peter Kuklok gewesen?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 6. Nov 2011, 20:05

StefanK hat geschrieben:war das nicht Peter Kuklok gewesen?
Plusquamperfekt! :-)
Michael Theusner hat geschrieben:Von wem waren die? Ich hoffe derjenige hat nichts dagegen.
Nein, das ist völlig in Ordnung. Ich glaub, ich sollte aber künftig meinen Namen (klitzeklein) drunterschreiben. ;-)

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 930
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Theusner » 6. Nov 2011, 21:55

Hallo Peter,

ich hatte vermutet, dass du das gewesen warst :wink:.

Danke,
Michael

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 7. Nov 2011, 08:52

Hallo Michael!

Was ist denn das für ein Programm?
Läuft das auf jedem PC oder braucht man dafür noch Software?
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 930
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Theusner » 7. Nov 2011, 22:42

Hallo Ulrich.
Ulrich Rieth hat geschrieben: Was ist denn das für ein Programm?
Läuft das auf jedem PC oder braucht man dafür noch Software?
Das ist ein Programm in IDL. Das läuft leider nicht so einfach auf anderen PCs.

Ich bin aber gerade dabei eine PHP-Seite zu erstellen, die das Erzeugen solcher Diagramme für jeden sehr einfach machen würde. Die soll dann automatisch die Daten vom GFZ laden und das Diagramm ja nach Datumswunsch zusammenbauen.
Das wird aber sicher noch mehrere Tage dauern.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 8. Nov 2011, 07:59

Hallo Michael!

Das ist ja großartig!
Danke schon im Voraus.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 8. Nov 2011, 10:24

Vielleicht können wir uns bei der Gelegenheit hier im Forum über eine einheitliche Zuordnung zwischen dem gedrittelten Kp-Index (0o, 0+, 1- , 1o...8o,8+,9-,9o) und den geomagnetischen Aktivitätsstufen (Quiet, Unsettled, Active...Severe Strom) einigen? Eine offizielle Zuordnung gibt es meines Wissens bisher nicht. Ich hab das damals mit Hilfe des ap/Ap-Index versucht zu lösen. Diesem kann man nämlich sowohl einen gedrittelten Kp-Index, als auch eine geomag. Aktivitätstufe zuordnen. Das Ergebnis für den Kp-Index zeigt dann allerdings, dass die Aktivitätsstufen fast immer zwischen 'o' und '+' wechseln:

Bild

Bild

Die Zuordnung von Michael sieht glaube ich so aus:

Code: Alles auswählen

Kp			Activity Level

0o,0+		Quiet
1-,1o,1+	Quiet
2-,2o,2+	Unsettled
3-,3o,3+	Unsettled
4-,4o,4+	Active
5-,5o,5+	Minor Storm
6-,6o,6+	Major Storm	
7-,7o,7+	Severe Storm
8-,8o,8+	Severe Storm
9-,9o		Severe Storm
Diese hat natürlich den Vorteil einer Vereinheitlichung. Bei einem Wechsel der Aktivitätsstufe ändert sich immer auch die Kp-Zahl.
Eigentlich wollte ich damals ebenfalls genau diese Einteilung vornehmen. Da die geomag. Aktivitätsstufen vom Urspung her direkt mit dem ap/Ap-Index gekoppelt zu sein scheinen, hatte ich dann aber doch bedenken. Vielleicht kann man mir ja diese Bedenken austreiben. ;-) Ich bin für alles offen. Vor allem habe ich aber ein Interesse an einer dauerhaften Lösung.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 8. Nov 2011, 11:17

Moin!

Ich denke, wegen der direkt einleuchtenden visuellen Zuordnung von ganzen Kp's zu den entsprechenden Stürmen, sollte man Michaels Zuordnung der mehr wissenschaftlichen vorziehen.
Es ist vermutlich auch da nur eine individuelle Festlegung.
Weil mir der Bereich "severe storm" aber wirklich sehr groß vorkommt, könnten wir hier ja noch eine Stufe "very severe storm" einfügen.
Ich glaube Jan Alvestad hat das auch schon in seinen Texten drin.
Dafür würde ich dann aber, vielleicht inkonsequent, eine halbstufige Trennung bei 8o wählen, so dass von 7- bis 8o severe und von 8+ bis 9o very severe gilt.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 930
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Theusner » 8. Nov 2011, 12:54

Hallo!

Ich meine die unten angegebene Einteilung damals aus deinen Diagrammen herausgelesen zu haben, Peter. Aber da bin ich wohl um eine drittel Stufe verrutscht, so dass die Kp-Wechsel auch immer mit Aktivitätswechsel zusammenfallen. Kam mir so auch logisch vor :)
PeterKuklok hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

Kp			Activity Level

0o,0+		Quiet
1-,1o,1+	Quiet
2-,2o,2+	Unsettled
3-,3o,3+	Unsettled
4-,4o,4+	Active
5-,5o,5+	Minor Storm
6-,6o,6+	Major Storm	
7-,7o,7+	Severe Storm
8-,8o,8+	Severe Storm
9-,9o		Severe Storm
Ich habe vor zwei Wochen auch nochmal recherchiert woher diese Zuordnung eigentlich kommt und bin dabei auch auf ganz unterschiedliche gestoßen (eigentlich auch immer ohne Quellenangabe). Angaben für die Zwischenstufen habe ich kaum entdeckt. Es scheint da wirklich keine einheitliche Regelung zu geben, leider. Insofern würde ich es auch sehr gut finden, wenn wir das zumindest hier für uns vereinheitlichen.

Auf diese Seite sieht das etwa so aus wie bei uns:
http://coupmedia.org/astro-physics/magn ... today-0202

Hier ebenfalls, wenn man unter "ak index" und "geomagnetic activity" guckt (Verbindung ak->K->activity)
http://www.swpc.noaa.gov/info/glossary.html

Ebenso (siehe "Levels of geomagnetic activity"):
http://sidc.oma.be/educational/classification.php

Bei der ersten gefällt mir, dass es da für Kp=8,9 noch "very major storm" gibt. Findet man auch hier und an vielen anderen Stellen:
http://www.arrl.org/files/file/Technolo ... 209038.pdf

Vielleicht wäre das dann ja eine Lösung? Dann würden wir uns bei den Begriffen zumindest nach den offenbar gebräuchlichen richten:

Code: Alles auswählen

Kp			Activity Level

0o,0+		Quiet
1-,1o,1+	Quiet
2-,2o,2+	Unsettled
3-,3o,3+	Unsettled
4-,4o,4+	Active
5-,5o,5+	Minor storm
6-,6o,6+	Major storm	
7-,7o,7+	Severe storm
8-,8o,8+	Very major storm
9-,9o		Very major storm
Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 8. Nov 2011, 15:10

Hallo zusammen,

erstmal 'tschuldigung Stefan, dass wir Deinen Thread jetzt irgendwie komplett geentert haben.

Ich denke, das Einfügen eines weiteren Levels ist eine sehr gute und sinnvolle Idee. Man würde sich dadurch auch etwas von der Kopplung 'Ap-Index - Activity levels' lösen. Meine Bedenken wären im Prinzip damit ausgeräumt.
Michael Theusner hat geschrieben:Vielleicht wäre das dann ja eine Lösung? Dann würden wir uns bei den Begriffen zumindest nach den offenbar gebräuchlichen richten:

Code: Alles auswählen

Kp			Activity Level

0o,0+		Quiet
1-,1o,1+	Quiet
2-,2o,2+	Unsettled
3-,3o,3+	Unsettled
4-,4o,4+	Active
5-,5o,5+	Minor storm
6-,6o,6+	Major storm	
7-,7o,7+	Severe storm
8-,8o,8+	Very major storm
9-,9o		Very major storm
Diese Einteilung kannte ich insofern noch nicht, als dass man bei Kp=8,9 nochmal auf den Begriff 'major' zurückfällt und diesen steigert. Muss man 'native speaker' sein, um das zu verstehen? ;-) Aber Google sagt, dass diese Einteilung wohl tatsächlich Verwendung findet. Von daher könnte ich wohl damit leben. Mmmh, höre ich irgendwelche Einwände..?

Bild

Grüße
Peter

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 8. Nov 2011, 17:52

PeterKuklok hat geschrieben:Mmmh, höre ich irgendwelche Einwände..?
Ja. :mrgreen: Ich bitte um etwa eine Woche Aufschub der Entscheidung.

Ich habe gerade gesehen, dass beim NOAA/SWPC umfangreichere Änderungen anstehen. Kommende Woche, 16. November, wird u.a. auch die 'Geomagnetic activity definition' aus dem Glossary aktualisiert. Das würde ich mir doch vorher gerne nochmal anschauen.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Nov 2011, 18:12

Moin!

Hab auch einen kleinen Einwand.

Code: Alles auswählen

6-,6o,6+   Major storm   
7-,7o,7+   Severe storm
8-,8o,8+   Very major storm
9-,9o      Very major storm
Ist in meinen Augen unlogisch. Die Begriffe "Major Storm" und "Very Major Storm" müssten eigentlich direkt aufeinander folgen, gehören zusammen. Das sich da der "Severe Storm" zwischen mogelt, passt nicht.

Major Storm
Very Major Storm
Severe Storm

Wäre für mich die richtigere Reihenfolge.
Angelehnt an die Beaufort-Skala.

Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 912
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Beitrag von PeterKuklok » 8. Nov 2011, 18:26

Hi Daniel,

ja, eben gerade das kommt mir auch so seltsam vor. Deshalb mein Einwand, ob man Englisch als Muttersprache erlernt haben muss, um das zu verstehen. ;-)

Grüße
Peter

Sarah Schuh
Beiträge: 132
Registriert: 23. Dez 2010, 16:32
Wohnort: Sudwalde

Beitrag von Sarah Schuh » 8. Nov 2011, 18:27

Hallo. Habe mir gerade Gedanken gemacht:

Wie wäre es denn mit:

7-,7o,7+ Severe storm
8-,8o,8+ Very severe storm
9-,9o Extreme severe storm

:)

Liebe Grüße

Sarah

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 8. Nov 2011, 18:56

Genau Peter!

Wollte dein Missgefühl bestätigen. Da es ja anscheinend keine Regelung gibt, sollten wir vielleicht die logischste Variante wählen.

Code: Alles auswählen

5-, 5o, 5+ Minor storm
6-, 6o, 6+ Storm
7-, 7o, 7+ Major storm
8-, 8o, 8+ Severe storm
9-, 9o     Very severe storm
Auch angelehnt an Sarah´s Gedanken. ;)

Finde ich bisher am besten. :D

Grüße
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Sarah Schuh
Beiträge: 132
Registriert: 23. Dez 2010, 16:32
Wohnort: Sudwalde

Beitrag von Sarah Schuh » 8. Nov 2011, 19:36

Hallo Daniel

Das klingt für mich bis jetzt am besten. Ich hab auch noch mal hin und her gegoogled, und nichts definitives finden können.

Es gibt so Tage, da ist der "Gockel" nicht mein bester Freund! :)

LG Sarah

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 8. Nov 2011, 19:39

Wie wäre es mit einer Einteilung gemäß der NOAA Skala:

http://www.swpc.noaa.gov/NOAAscales/ind ... eticStorms

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste