PSC-Beobachtung am 21.01.2016

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3131
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

PSC-Beobachtung am 21.01.2016

Beitrag von StefanK » 23. Jan 2016, 02:16

Hallo zusammen,

am 21.01.2016 haben wir zunächst am Flughafen Tromsö und später dann auf dem Flug nach Oslo PSCs vom Typ 1 beobachten können.
Von Senja kommend erreichten wir um 08:45 MEZ - kurz vor Beginn der bürgerlichen Dämmerung - den Flughafen in Tromsö. Meiner Lebesngefährtin - einer ganz hervorragende Naturbeobachterin - fielen sofort seltsame Wolkenstrukturen im Zentrum des Dämmerungsbogens auf. Unsere Kameras waren bereits gut verstaut, aber sie hat dann um 09:15 MEZ mit dem Smartphone nachstehendes Foto aufgenommen:
PSC1.jpg
Es war weniger das Purpurlicht* als die seltsam opak ausschauenden Wellenstrukturen, welche unsere Aufmerksamkeit erregten.
Drastische Reduzierung von Gamma und leichte Kontrastreduzierung bringen das besser heraus:
PSC1bearbeitet.jpg
* Vor Beginn der bürgerlichen Dämmerung auftretendes Purpurlicht ist aber prinzipiell bereits ein deutlicher Hinweis auf erhöhte Aerosolkonzentrationen in der Stratosphäre.

Um 09:55 MEZ (Mitte bürgerliche Dämmerung) waren die Wellenstrukturen immer noch sichtbar. Daneben war jetzt Morgenrot an Zirren zu erkennen. Die offenbar deutlich höhere Position der Wellen bestärkte unseren Verdacht, dass wir es mit PSCs zu tun hatten. Das Foto ist wie oben beschrieben bearbeitet:
PSC2bearbeitet.jpg
Ein Blick in die andere Richtung zeigte ausschließlich typisches Morgenrot an Zirren/Zirrostratus - das Bild ist genauso bearbeitet wie die beiden vorhergehenden:
PSC3bearbeitet.jpg
Wir hatten dann am Airport geschäftlich zu tun; zudem zog der Himmel ohnehin immer mehr zu, sodass weitere Beobachtungen zunächst nicht möglich waren. Gegen 14:15 Uhr hob unsere Maschine nach Oslo ab. Nach Erreichen der Reiseflughöhe fielen uns erneut die opaken Wellenstrukturen auf, welche jetzt aber im 90°-Winkel zur Sonne standen und entsprechend nur schwach sichtbar waren - auf nachstehendem, wiederum bearbeiteten Foto sind sie bei der Tragflügelspitze zu finden:
PSC4bearbeitet.jpg
Da die Wellen eindeutig weit höher standen als wir flogen, waren wir uns nun sehr sicher, dass es sich um PSCs handelte. Ein Blick aus den anderen (westlichen) Flugzeugseite zeigte einen blanken Himmel. Offenbar standen die PSC im Lee der Skanden über Schweden und waren räumlich eher begrenzt. Wir ließen sie jedenfalls auf dem Flug nach Süden bald hinter uns.

Zur Sicherheit haben wir uns nach unserer Rückkehr noch die Temperaturen auf dem 30 hpa-Niveau über NW-Norwegen angeschaut.
Die zeitlich nächstgelegenen Messungen stammen vom 20.01.2016, 13 Uhr MEZ und vom 22.01.2016, 13 Uhr MEZ. Die ausgewiesenen Werte (-81 und - 82°C - s. nachstehende Grafiken) liegen unterhalb der Schwelle von -78°C, welche zur Bildung von PSCs des Typs 1 erforderlich ist.
2016012012.30o.np.gif
2016012212.30o.np.gif
Im Unterschied zu den "bonbonbunten" Perlmutterwolken (=PSC Typ 2) sind PSCs vom Typ 1 wesentlich elusiver. Unsere Beobachtung opaker, nur schwach sichtbarer Wellenstrukturen stimmt mit den spärlichen Literturangaben überein. Das Aussehen entspricht vielleicht am ehesten dem von NLCs, welche in der Dämmerung gerade sichtbar werden. Spektakuläre "Red Sky-Events" (s. http://fred.unis.no/6dec2002/Default.htm und viewtopic.php?t=5910 ) mit ausgedehntem, extrem hellen und in der gesamten nautischen Dämmerung auftretendem Purpurlicht sind wahrscheinlich eher die Ausnahme.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
Benjamin Knispel
Beiträge: 109
Registriert: 31. Mai 2006, 16:11
Wohnort: Elze (Wedemark)
Kontaktdaten:

Re: PSC-Beobachtung am 21.01.2016

Beitrag von Benjamin Knispel » 25. Jan 2016, 11:09

Klasse, herzlichen Glückwunsch zur Beobachtung! Im Dezember 2012 konnte ich gemeinsam mit Michael Theusner auf der Hurtigrutentour ebenfalls diese schönen PSCs mehrfach sehen. Wir hatten wir damals auch hier im Forum beschrieben: viewtopic.php?f=2&t=10069.


Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast