Perseiden 2016

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 228
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Jörg Kaufmann » 13. Aug 2016, 00:16

Moin zusammen,

ich bin eben mit dem Auto unterwegs gewesen. Dabei habe ich einen schönen grün-blauen Boliden fallen sehen.
Da ich im Auto eine Dashcam verwende, ist er zufällig mit drauf.
Ich bin gleich angehalten um die Position abzuschätzen. Ein leichte Rauchspur war noch einige Sekunden zu sehen.

Datum/Uhrzeit: 2016-08-12 22:54 UT
Position: auf einer parallelen Linie ca. 8° östlich α-Ursa Major und β-Ursa Major
Farbe: grün-blau

Hier schon mal ein Snapshot vom Video:
Perside 160812-2254UT.jpg
Gruß Jörg


:arrow: UPDATE

so ... ich habe noch etwas rumgespielt:

1. Die Dashcam speichert Videos in 3 min Dateien ab. Davon habe ich ca. 15 sek rauskopiert.

https://vimeo.com/178717433

2. In den entscheidenden 4 Sek. habe ich die Bilder aus den Video-Frames kopiert, den Ausschnitt verändert und so gut es ging zu einem neuen Video verarbeitet.

https://vimeo.com/178717446

3. hat es ihn hier zerrissen?
Perseide Makro.jpg
Zuletzt geändert von Jörg Kaufmann am 13. Aug 2016, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3086
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von StefanK » 13. Aug 2016, 01:39

Hallo zusammen,

vom heimischen Garten in der Bonner Südstadt aus haben in etwa 90 Minuten (zwischen 01:35 und 03:05 MESZ) 34 Sternschnuppen gezählt, alles Perseiden. darunter waren auch einige recht beachtliche Exemplare mit kurzem Nachleuchten.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 207
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Jonas Heinzel » 13. Aug 2016, 02:26

Ich war mit meiner Schwester unterwegs und das war eine gute Idee! Kurz vor 01:00 mesz haben wir ebenfalls jenen "Boliden" sehen können, der am Sternbild Ursa Major den Himmel aufleuchten ließ. War ein toller anblick!

Gegen 2 uhr zog es sich hier bei Kiel leider langsam zu.
Haben noch bis kurz nach 3 ausgeharrt, dann jedoch als es endgültig nach einer kurzen Lücke wieder zuzog, abgebrochen.

War dennoch schön, auch ein paar hellere Exemplare mit nachleuchtender Rauchspur dabei gehabt zu haben :)
Erst recht nachdem das Wetter vergangene Nacht den Höhepunkt total versaut hatte.

Freue mich schon auf 2028 und 2032! xD

LG aus Kiel, Jonas

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1163
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Laura Kranich » 13. Aug 2016, 02:55

[quote="Jörg Kaufmann"
Datum/Uhrzeit: 2016-08-12 22:54 UT
Position: auf einer parallelen Linie ca. 8° östlich α-Ursa Major und β-Ursa Major
Farbe: grün-blau[/quote]

Moin!
Hab ihn auch gesehen und das war der hellste Meteor den ich je gesehen habe. Ich kann nur grob schätzen, aber der (sehr kurze) Lichtblitz, der von ihm ausging hatte wohl nur wenig unter Vollmondhelligkeit. Er leuchtete noch zwei, drei Sekunden weiter sehr hell, und für ca. eine weitere Minute konnte ich noch eine deutliche Ionisationsspur sehen. Auf den Bildern der Kamera ist die noch eine gute halbe Stunde lang auszumachen. Leider hab ich bis zu dem Ereignis nach Nordosten fotografiert, aber danach gleich umgeschwenkt... den eigentlichen Lichtblitz habe ich auch nur indirekt gesehen, als er die Landschaft erhellte, danach sah ich jedoch noch die sehr helle ca. 15 Grad lange Leuchtspur, die innerhalb von 2-3 Sekunden dann deutlich verblasste aber noch ca. eine weitere Minute lang sichtbar war. Auf den Bildern scheint außerdem etwas grünes und rotes Airglow vorhanden zu sein.

0:54 MESZ
Bild

1:00
Bild

1:05
Bild

1:13
Bild

1:23
Bild

1:31, zwei Perseiden, t=15s
Bild

1:06, ein heller Perseid, t=262s
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Helmut Meier
Beiträge: 19
Registriert: 27. Sep 2014, 04:49

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Helmut Meier » 13. Aug 2016, 05:40

Moin,

nachdem es heute Nacht hier bei mir in Trebesing, Kärnten überraschenderweise doch aufgerissen hat,
habe ich zw. 01.15 und 02.45 doch noch beobachtet und die Kamera laufen lassen. Visuell zählte ich in dieser Zeit 19 Stück. Also wesentlich weniger als in der Nacht zuvor. Von der Helligkeit waren sie auch dunkler. Eine richtige Feuerkugel war diesmal leider nicht dabei.
Dafür zwei gleichzeitig auf einer Belichtung.
Schaut mal auf Bild, ist da wieder leichtes Airglow zu erahnen?

Daten: 6D mit Sigma 20 1.4 bei 20sec. f=1.8 und ISO3200
WB auf Auto da RAW
Bild noch ohne Korrektur nur resized.

Gruß Helmut
20160813022750_IMG_9589~01.jpg

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 305
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Hermann Koberger » 13. Aug 2016, 06:37

Hallo Helmut,

nö, sieht eher nicht nach Airglow aus, also ich kann zumindest nichts erkennen.
Neidisch bin - bezüglich Wetterverhältnisse bei dir, wie gesagt bei mir die ganze Nacht komplett zu, nicht mal ein Fuziloch oder so, nix.

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Stefan Gerlach
Beiträge: 96
Registriert: 18. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Witzeeze
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Stefan Gerlach » 13. Aug 2016, 07:42

Guten Morgen,

nachdem ich vom 11. auf den 12. unzähligen Sternschnuppen sah, aber nicht fotografieren konnte und
vorgestern Nacht ja wettertechnisch gar nichts ging, nutze ich die paar wolkenlosen Minuten zwischendurch in der gestrigen Nacht.
Einen habe ich erwischt und dann auch noch so einen bunten!

Bild

Uhrzeit: 02:51 Uhr MEZ
16mm, ISO 4000, 17 Sek. bei f2,8
Viele Grüße aus dem südlichen Schleswig-Holstein.
Stefan

www.stefangerlach.de

Patrick Paproth
Beiträge: 159
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Patrick Paproth » 13. Aug 2016, 09:50

Meine Bilder sind in Schwedeneck entstanden:
(Evtl mit leicht grünlichem Himmel?!)
Dateianhänge
Perseiden1.jpg
01:12 Uhr
Perseiden2.jpg
01:19 Uhr
Perseiden3.jpg
01:32 Uhr
-----> Meine Bilder <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3086
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von StefanK » 13. Aug 2016, 11:20

Hallo zusammen,

nun steht fest, dass in der Nacht 11./12.08.2016 die vorhergesagte "Extra-Aktivität" der Perseiden tatsächlich eingetreten ist: http://www.cbat.eps.harvard.edu/iau/cbe ... 004296.txt .
Weitere Fotos und Videos:
- http://meteornews.org/cams-mechelen-12- ... 4-cameras/
- http://spaceweather.com/images2016/12au ... if_001.gif
- http://spaceweathergallery.com/index.php?title=perseid

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 170
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Wolfgang Hinz » 14. Aug 2016, 09:05

Hallo,

hier einige Ergebnisse meiner Mintron. Sie läuft automatisch mit METREC.

Nacht vom 13./14.08.: 20.23-02.48MEZ
effektive Beobachtungszeit: 06h 25min 05s
Aufgezeichnete Gesamtmeteore: 70 - aufgegliedert auf die Ströme
- 45 Perseiden
- 18 sporadische Meteore
- 3 Meteore der Anthelionquelle
- 2 alpha-Capricorniden
- 1 S-delta-Aquariden
- 1 kappa-Cygnid
Die schwächsten identifizierten Sterne hatten eine Grenzhelligkeit von 5.11mgr. Es zogen immer wieder dünne Cirrusschleier durch.

Leider war in den zwei Nächten davor der Himmel bedeckt.

In der Nacht vom 10./11.08. folgende Ergebnisse:
effektive Beobachtungszeit: 5h 59min 49s
Gesamtmeteore: 55 - davon
- 34 Perseiden
- 15 sporadische Meteore
- 2 Meteore der Anthelionquelle
- 2 S-delta-Aquariden
- 1 alpha-Capricorniden
- 1 kappa-Cygnid

Leider läuft auf meinem PC wegen eines technischen Defektes im Moment nur METREC und ich kann keine Grafiken hier zeigen.

Auf den IMO-Seiten ergibt sich aus den Live-Eingaben folgendes Gesamtbild: http://www.imo.net/live/perseids2016/#overview
Der Maximumstag im Einzelnen: http://www.imo.net/live/perseids2016/#peak

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Hans Hopf
Beiträge: 112
Registriert: 3. Jun 2015, 07:16
Wohnort: Burgebrach

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Hans Hopf » 14. Aug 2016, 14:55

Hallo,

hier noch eine späte Perseide aus der letzten Nacht (14.08.2016, 02:29 MESZ). Sternbilder Walfisch / Fische.

Bild
Zuletzt geändert von Hans Hopf am 14. Aug 2016, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1689
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Heiko Ulbricht » 14. Aug 2016, 15:36

Sehr schöne Bilder!

Hatte leider kaum die Möglichkeit gehabt, Perseiden zu beobachten, geschweige denn wie immer zu fotografieren… auch das Wetter spielte hier kaum mit, besonders vom 11.- 12.08. Von einem Sternschnuppenregen kann ich kaum berichten. Nun, mal schaun, wie die nächsten Tage noch werden, aber die Arbeit lässt es auch nicht mehr zu, mir die Nächte um die Ohren zu schlagen…
Viele Grüße,
Heiko

https://www.facebook.com/Grosshartmannsdorf/
http://www.astronomie-sachsen.de/sternfreund/astro
30 Jahre Hobbyfotograf, jetzt Berufsfotograf…

Nic Kempf
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jun 2014, 13:18
Wohnort: Wörth/Main

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Nic Kempf » 14. Aug 2016, 16:32

Hallo,
gerade eben um 18:04Uhr ist am Rande meines Gesichtsfeldes ein sehr helles und schnelles Objekt vorbeigeflogen, von NW im Zenit Richtung NO abfallend. Ich brauch nicht erwähnen, dass es um diese Zeit taghell ist und die Sonne scheint. Dennoch konnte ich es deutlich (im Augenwinkel) hell, weisslich aufleuchten sehen und auch die Flugrichtung bestimmen. Das Objekt muss demnach extreeem hell und dementsprechend groß gewesen sein. Die Geschwindigkeit war um einiges höher als ich es von Meteoren gewohnt bin. Da ich es von zuhause durch das Fenster beobachtete und Musik laufen hatte, kann ich nicht sagen ob ein Knall zu hören war.
Würde mich interessieren ob das Objekt noch jmd gesehen hat oder ob ich tatsächlich einen Vogel oder eine Reflexion gesehen habe
Mein Standort ist das Gebiet am Untermain (Unterfranken)
lG
nic

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 330
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Perseiden 2016 - VISUELL

Beitrag von Christoph Gerber » 14. Aug 2016, 18:20

PERSEIDEN 2016 - visuell beobachtet

Das Wetter hatte hier in Deutschland zwar in der Nacht (11./12.8.) mit dem Extra-Maximum nicht mitgespielt, aber dafür konnte ich in den beiden folgenden Nächten erfolgreich beobachten.
Am 12./13. hatte ich ein etwa 2stündiges Fenster zwischen Wolkenabzug und Nebeleinhüllung (es ist das zweite Mal, dass dichter Nebel mir die Perseidennacht beeinträchtigt). Am 13./14. gab es zwar keinen Nebel, aber dafür Cirren und laut Wetterbericht sollte nach Mitternacht die Bewölkung stark zunehmen. Daher schon früh auf meinen Beobachtungsplatz gepilgert – trotz Mond und Cirren. Im Nachhinein hätte ich es mir sparen können, denn 1. bis zum Beobachtungsabbruch um 3:30 (MESZ) war von dieser Wolkenfront immer noch nichts zu sehen; und 2. war in der ersten Stunde kein einziger Meteor oder PER dabei, den ich hätte plotten können. Erst nach einer Unterbrechung konnte ich dann ungehindert beobachten; der tiefstehende und dann untergehende Mond störte nicht weiter.

Bereits in den drei Beobachtungsnächten vor dem Maximum hatte ich erste Erfahrungen gesammelt, wie sehr die Hilfe einesTeleskop-Kugelschreibers (ausgezogen immerhin 60 cm lang) bei der Radiantenbestimmung half - v.a. in der Unterscheidung von SDA, NDA, CAP und ANT. Die Verwendung dieses Stabes bei der Beobachtung in den beiden vergangenen Nächten hat also nicht nur die Radiantenbestimmung erheblich erleichtert, sondern ich konnte viele Bahnen auch so gut fixieren, dass anschließend eine Karteneintragung erfolgen konnte. Bisher konnte ich dafür immer nur einige wenige für diese Zwecke verwenden, nämlich die, die eine ausreichend lange Nachleuchtspur hinterließen. Diesmal konnte ich jedoch auch viele kürzere Leuchspuren genauer "fixieren" und dann eintragen.

In der ersten Nacht hatte ich den Eindruck, der Radiant sei – trotz der Nähe zum Maximum – recht diffus. Allerdings zeigte sich nach dem Plotten, dass er doch recht genau bestimmt werden konnte. Die abgeleiteten Koordinaten des Radianten stimmen praktisch mit dem Soll-Wert aufs Grad genau überein. Diese Genauigkeit hatte ich nicht erwartet. Dass diese Genauigkeit kein Zufallsprodukt ist, geht aus den Beobachtungen der Folgenacht hervor. Auch hier konnte ich den Radianten ziemlich genau bestimmen. Auch hier stimmte der ermittelte Radiant fast gradgenau mit dem Sollwert überein. Mehr noch: sogar die Radiantendrift von einer Nacht zur anderen wird gut abgebildet! Daher bin ich mehr als zufrieden mit meinen Beobachtungsergebnissen. Die Genauigkeit der Radiantenbestimmung mit Hilfe des Teleskopstabes ist verblüffend – warum bin ich nur nicht früher auf diese Idee gekommen? (ok – ich hatte keinen!)

Zur Zeit der Perseiden sind ja auch die Beta Perseiden (BPE) aktiv, und diese kann man nur in Radiantennähe von den PER unterschieden. Schon zu Beginn der ersten Nacht stellte ich fest, daß zwei der vier "Perseiden" aus einem deutlich südlicherem Radianten (nahe Delta Per) kommen müssen. Am Ende war ich überrascht, das ihr Anteil etwa 10% von dem der beobachteten PER ausmachte (6 BPE : 50 PER). Auch hier ließ sich der Radiant recht genau bestimmen – allerdings lag er nicht südöstlich von Beta Per (bei 050°+38°), sondern nordwestlich von Delta, bei Sigma Per (bei 053°+48°). Daher hege ich Zweifel, ob dies tatsächlich BPE gewesen sind. In der folgenden Nacht habe ich nur noch drei Kandidaten gesehen, aber deren Radiant lag bei 049°+44°: also schon näher am BPE-Radianten, aber andererseits doch noch zu weit weg...

Alles in allem waren es zwei lange Nächte, aber die Mühe hat sich m.E. mehr als gelohnt. Dadurch ist das entgangene außergewöhnliche "Spitzenmaximum" durchaus "entschädigt". Mich hätte v.a. interessiert, wie scharf der Radiant des Ausbruches begrenzt war.

Noch kurz die Statistik:
Datum BeobachtungszeitUT PER BPE SPO CAP SDA KCG ANT
12./13. 22:17–00:25 (2.56h) 50 6 2 1 0 0 0
13./14. 20:27–01:34 (4.05h) 31 3 10 0 0 0 0

Christoph

vgl. auch Perseiden 2014: viewtopic.php?f=8&t=54974&p=198595&hili ... en#p198712
PER 2016-Aug 12-13#.jpg
Perseiden 2016 August 12/13
PER 2016-Aug 13-14#.jpg
Peseiden 2016 August 13/14

Thomas Rattei
Beiträge: 11
Registriert: 15. Jul 2012, 20:18
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Perseiden auf der Südhalbkugel

Beitrag von Thomas Rattei » 15. Aug 2016, 10:34

Hallo allerseits,

hier etwas für die Kuriositäten-Rubrik: ein Perseid im Sternbild südliche Wasserschlange zwischen der Großen und Kleinen Magellanschen Wolke:

Bild

Diese Himmelsgegend liegt schon nahe am Gegenradianten, so dass die Meteore dort kurz und recht langsam sind. Allerdings sie sind dort schon ziemlich selten. Die größere Perseiden-Aktivität war um den Radianten herum zu sehen, der über dem nördlichen Queensland in Australien gerade 10° Höhe erreicht. Eindrucksvoll war besonders der Morgen des 12. August, mit hoher Aktivität und auch vielen, die Atmosphäre fast streifenden Perseiden die z.B. im Osten durch den gesamten Orion hindurch zogen. Das Foto stammt vom Nachmaximumsmorgen am 13. August. Zenitraten gebe ich lieber nicht an, da die wegen der geringen Radiantenhöhe sehr unsicher sind.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1163
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Laura Kranich » 18. Aug 2016, 15:49

Moin Moin!

Ich habe jetzt noch das Video fertig, mit der Leuchtspur des hellsten Meteors der diesjährigen Perseiden (und des hellsten, den ich je gesehen habe). Sie hielt sich noch deutlich länger als 30 Minten. Die erste Sequenz dauert ziemlich genau 30 Minuten, die zweite etwa nochmal so lange und man sieht, wie die Spur nach kurzer Zeit durch die Szene wandert. Damit hatte ich nicht gerechnet.


Für ein kleines Summenbild hat es dann doch noch gereicht, es sind ca. 30 Stück innerhalb von 27 Minuten (wobei ein paar dem Verkleinern zum Opfer fielen)! Schade, dass es dann wieder zuzog, das hätte ja ein richtiges Feuerwerk werden können. Aufnahmezeit war von 1:25 MESZ bis 1:52 Uhr, bei 15s Einzelbelichtungszeit.
Bild

Und hier ein weiterer sehr heller Perseid. Er sieht zwar nicht so aus, aber die Aufnahme ist über 4 Minuten lang belichtet. Und mit weiteren 3 Aufnahmen zu je 9 Minuten Belichtungszeit gemittelt.
Bild

Grüße aus dem Süden,
Chris

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 228
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Perseiden 2016

Beitrag von Jörg Kaufmann » 20. Aug 2016, 01:41

Moin Chris,

wow , die Leuchtspur war noch 30 min zu "sehen". Davon habe ich nichts mitbekommen. Ich konnte die Spur nur ca. 10 sek erkennen. Toll, dass so nochmal zu sehen. Meine Augen waren ans Fernlicht angepasst. So kann ich auch keine Schätzung zur Helligkeit abgeben. Aber es war ein fetter weißer Lichtblitz.

Gruß Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste