Perseiden 2007

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3126
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Perseiden 2007

Beitrag von StefanK » 11. Aug 2007, 19:26

Hallo zusammen!

Hier in Bonn wird es langsam dunkel, und der Himmel ist wolkenlos, wie offenbar in weiten Teilen Westdeutschlands: http://www.wetteronline.de/daten/sat/20 ... 1186855200 (Satellitenbild von 20.00 MESZ). Zwar wird das Maximum der Perseiden erst in der Nacht von Sonntag auf Montag erreicht, aber auch diese Nacht werden bereits etliche Sternschnuppen unterwegs sein. Ich eröffne deshalb jetzt einfach mal den Perseiden-Beobachtungs-Thread 2007.

Claer Skies und viele Schnuppen

wünscht Euch

Stefan

Benutzeravatar
Peter Broich
Beiträge: 422
Registriert: 10. Jan 2004, 13:17
Wohnort: Kürten Berg. Land 51.3°N 7.17°E
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Broich » 11. Aug 2007, 19:59

Hallo Stefan.
Ich sitze auch hier in Kürten (NRW) und sehe auch diesen wundervollen klaren Himmel. Werde gleich mal meine Cam raustragen und sehen was da kommt. Morgen(Sonntag) soll es sich ja wieder Bewölken bzw. Regnen.

Also dann lieber heute mal versuchen die Persieden ein zu fangen.

Gruß Peter Broich (pit03).

Benutzeravatar
Julien Buri
Beiträge: 92
Registriert: 20. Jul 2007, 21:35
Wohnort: Jegenstorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Julien Buri » 11. Aug 2007, 22:00

ich hab heute (11.8.2007) von 23 uhr bis 00 uhr 18 sternschnuppen gesichtet, 2 davon sehr hell mit schweif! einfach wunderschön!!

gruss julien

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1335
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Gudensberg, Nordhessen 51.15N 9.35E Loc: JO41qd
Kontaktdaten:

Bis jetzt nochnix...

Beitrag von Lutz Schenk » 11. Aug 2007, 22:17

Hatte gegen 23 Uhr schon mal ne 1/4h geschaut, eben noch mal 10 Minuten...
Sichtbedingungen sind eigentlich prima. Milchstr. gut zu sehen, Perseus auch mit vielen Nebensternen, daran sollte es also nicht liegen.

Einfach Null, Garnix. :-(

Na, denn bleibt wohl eher morgen Abend/Nacht, wenn dann das Wetter noch mitspielt.

Gruß Lutz

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3126
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

In Bonn auch Fehlanzeige

Beitrag von StefanK » 11. Aug 2007, 22:30

Hallo Lutz,

hier das gleiche, habe ebenfalls 2 viertelstündige Sessions gehabt (23.00 - 23.15 und 00.00 - 00.15), aus dem hinteren Fenster (keine störende Lichtquelle, aber Streulicht von der nahen Innenstadt), Blickfeld N - NW, 30 - 80° Höhe, Grenzgröße beiden Male 4 mag. Beide Male kein himmlisches Feuerwerk, aber beim zweiten Mal zumindest ein irdisches, weil um die Ecke offenbar eine Party stattfindet, wo jemand den neuen Tag mit 2 Feuerwerksbatterien begrüßt hat.

Viele Grüße aus Bonn

Stefan

P.S.: ich versuche es um 01.00 und um 02.00 nochmal

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 566
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 11. Aug 2007, 22:46

Hallo

Ich hab mich grad auch mal ne Stunde in den Garten gelegt. Und hab dabei auch 5 Perseiden gesehen. Alle zwischen -2m und +1m.
Zusätzlich hab ich auch noch 3 Sporadische gesehen. Eine 180° gegenüber den Perseiden verdreht und die anderen jeweils um gut 90°. Das Interessante, diese waren grob -3m und -2m. Es waren also die drei hellsten dich ich gesehen habe ....
Auf jeden Fall schonmal ganz nett, auch wenn die Fotoausbeute mehr als ernüchternd ist ...

André
Mein neuer Blog Above Horizon 2.0 und mein Fotowald

Peter Hauser
Beiträge: 84
Registriert: 17. Jan 2004, 23:57
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Peter Hauser » 11. Aug 2007, 22:51

Beim Zigarette rauchen habe ich 5 Stück gesehen.
Dann die Kamera geholt und schon nix mehr los

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 792
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 12. Aug 2007, 01:21

Hallo,
hier die beiden besten Meteore bisher heute Abend:

Mit Bildverstärker und f2.8/120mm Objektiv:
http://www.parhelia.de/storm/2007/vid_2 ... 203620.avi

Quad-Überwachungskameras:
http://www.parhelia.de/storm/2007/vid_2 ... 215005.avi


Grüsse,
Mark

P.S.: Windows-User am besten die Videos lokal speichern und dann mit dem VLC Media Player ansehen

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3126
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Kurzes Protokoll der Nacht

Beitrag von StefanK » 12. Aug 2007, 03:22

Hallo,

hier ein kurzes Protokoll der Nacht.
Ich habe von 23.00 bis 05.00 Uhr jeweils ab der vollen Stunde 15 Minuten beobachtet, macht zusammen also 7 * 15 Minuten bzw. 1 3/4 Stunden.
Beobachtungsort: nach Norden gerichtetes Fenster in der Bonner Südstadt
Beobachtetes Himmelsegment: zwischen WNW und N, von 30° bis zum Zenit, im W von 50° bis zum Zenit, gut 90% des Ausschnitts waren gleichzeitig im Blick.
Grenzgröße: 4 mag, keine direkten Lichtquellen in der Nähe, aber Streulicht von der Bonner Innenstadt. Bei den Beobachtungen um 23.00 und 04.00 zusätzlich leichte Himmelsaufhellung durch astronomische Dämmerung, um 05.00 nautische Dämmeung, Grenzgröße noch 2.5 mag
Beobachtete Perseiden:
23.00 - 23.15: 0
00.00 - 00.15: 0
01.00 - 01.15: 0
02.00 - 02.15: 1 (0 mag)
03.00 - 03.15: 0
04.00 - 04.15: 2 (-1 mag und 1.5 mag)
05.00 - 05.15: 0

Sonstiges: bei den ersten 4 Sessions jeweils 1 Flugzeug in mittlerer Höhe, kurz nach 00.00 2 Feuerwerksbatterien in der Nachbarschaft abgefeuert.

Viele Grüße aus Bonn

Stefan

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 512
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Schnuppen...

Beitrag von Werner Krell » 12. Aug 2007, 10:13

Tach auch….

Ich wundere mich ein wenig ob der geringen Anzahl der Beobachtungen…Ich war so um kurz nach 01:00 Uhr bis ca. 02:00 Uhr MESZ draußen und würde eine Rate um ca. 20 Schnuppen angeben wollen (gezählt). Nix weltbewegendes und auch nix aufregendes dabei, meist in der Nähe des Radianten zu beobachten. Überwiegend kurze Leuchterscheinungen und oft auch recht schwach in der Helligkeit. Die Lichtverschmutzung Richtung N. war aber trotz guter Sicht leider nicht zu Übersehen ( DA, FFM ).

Gruß…Werner
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 566
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 12. Aug 2007, 10:49

Naja ... auf eine ZHR um 20 komme ich auch. Wenn ich eine Stunde beobachte und jetzt mal schätze, dass ich knapp ein Viertel des Himmels sehen kann ist das schon ne ganz gute erste Abschätzung.

Und wenn man nur ein Fenster hat, ist der Himmelsausschnitt sicher noch kleiner, da muss man also noch weiter hochrechnen. Dann kommt das alles glaub ich schon ganz gut hin.
Wenn dann heute Nacht (hinter den aufziehenden Wolken :twisted: ) mehr als 5mal so viele kommen hätte man möglicherweise noch was schönes zu sehen bekommen.

André
Mein neuer Blog Above Horizon 2.0 und mein Fotowald

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1129
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Glück braucht man ...

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 12. Aug 2007, 15:33

Hallo,

auch ich war gestern Abend lange draußen, habe allerdings nicht systematisch auf die Perseiden geachtet, da ich mit meinem Fernrohr auch hinter anderen Objekten her war, Jupiter, diverse Messier-Objekte und was der Sommerhimmel sonst so zu bieten hat. Natürlich auch ISS und andere Flugobjekte.

Beobachtet habe ich von meiner Gartenterrasse aus, die Grenzgröße war für mich 5 mag, die Milchstrasse war also sehr schön zu sehen. Bis ca. Mitternacht hatte ich auf diese Weise wohl trotzdem drei Perseiden mitbekommen, nicht besonders hell, so dass ich mir bei einer nicht ganz sicher in, ob die "echt" war oder nur irgendeine Einbildung.

Danach (bis 1 Uhr) habe ich dann noch versucht, mit WW-Kamera einfach immer den gleichen Himmelsausschnitt (etwa Andromeda bis Schwan) zu fotografieren, in der Hoffnung, dann vielleicht doch die eine oder andere Schnuppe zu erwischen. Dies ist mir jedoch, nach flüchtiger Durchsicht der Bilder nicht gelungen. Visuell habe ich in dieser Stunde selbst mindestens drei Perseiden gesehen, eine war dabei etwas heller (>mag0), aber natürlich genau zwischen zwei Fotos.

Dann erlebte ich eine "Invasion von Aliens" :-), plötzlich kam aus Richtung NNW (Bielefeld???) ein ganzer Pulk von sehr hellen Lichtern angeflogen, ca. 12 in recht geradliniger Reihenfolge in Richtung SSO. Wesentlich heller noch als die ISS, Flugzeuge oder andere Objekte, die ich bis dato gesehen hatte. Zunächst dachte ich, das die Engländer auf dem nahegelegenen Truppenübungsplatz in der Senne wieder nächtliche Fallschirmsprünge (mit Fackeln in der Hand) durchführen, aber dafür stimmte die Richtung nicht so ganz und die Objekte flogen auch nicht Richtung Erdboden, sondern eher gradlinig weiter. Ein Blick durchs Fernglas zeigte mir dann schnell, dass es sich um Ballons handelte, welche von innen durch ein kleines Feuer "angetrieben" wurden. Da ich die Entfernung nicht einschätzen kann, lässt sich auch über die wahre Größe dieser Ballons nichts sagen. Ich habe jedoch irgendwo mal gelesen, dass es wohl solche "Partyballons" geben soll, die dann manchmal auch für UFOs gehalten werden. War auch wirklich schon ein tolles Erlebnis, gleich so viele Lichter davon am nächtlichen Himmel fliegen zu sehen!

Danach habe ich mich dann noch einmal für eine gute halbe Stunde in einen bequemen Liegesessel gelegt und weiter den Himmel beobachtet. Wieder konnte ich einige Perseiden sehen, Fotos hatte ich aber nicht mehr gemacht, es war insgesamt doch recht feucht, schon vorher musste ich mehrfach die Objektivlinse trocknen.

Wie schon vorher jemand gepostet hat, waren eigentlich alle Perseiden relativ nahe zum Radianten (also zu den Sternbildern Perseus/Cassiopeia) , die Flugbahnen dadurch relativ kurz - und schnell sind die Dinger halt auch noch!

Ich kann schon verstehen, wenn der eine oder andere von Euch angesichts der Beobachtungen etwas enttäuscht ist. Allein überblickt man eben doch immer nur einen kleinen Teil des Himmels - und wenn dann die Bedingungen (z.B. in der Stadt) zusätzlich nicht optimal sind, braucht man sicherlich schon etwas Glück, um überhaupt in einer Viertelstunde etwas zu sehen.

Soweit ich das im Kopf habe, ist die offizielle ZHR ja ein Wert für den gesamten Himmel unter optimalen Bedingungen. Wenn man jedoch den diesmal vorgesagten Wert von 100 mehrfach teilt (z.B. durch 4 wegen eingeschränktem Himmelsausschnitt, dann noch einmal durch 4 wegen nicht optimaler Bedingungen, dann noch einmal durch 4, weil man ja nur eine Viertelstunde guckt, dann bleibt grad noch eine 1-Komma übrig - und ist das nicht schon bald "statistisches Rauschen" ? :-)

Ich für meine Teil hätte mich natürlich über mehr Sternschnuppen gefreut, richtig erwartet habe ich die jedoch nicht und bin so mit der Ausbeute eigentlich ganz zufrieden.

Vielleicht haben wir heute Abend/Nacht ja etwas mehr Glück! Und manchmal bietet der Himmel ja auch ganz andere Überraschungen!

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Peter Hauser
Beiträge: 84
Registriert: 17. Jan 2004, 23:57
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Peter Hauser » 12. Aug 2007, 18:57

hier das "aktuelle" Sat Bild.
Ich habe ein kleines Wolkenfreies Fenster hier, bald gibts Wolken :-(

Bild

Dörte E./Schleswig
Beiträge: 191
Registriert: 20. Jun 2006, 20:24
Wohnort: Schleswig, 54.55°N 9.5°E

Beitrag von Dörte E./Schleswig » 12. Aug 2007, 22:46

Hallo zusammen,

in Schleswig eine geniale "Ausbeute" für die Zeit von 23:30h- 0:10h, bis das blöde Wolkenband reinzog :evil:

bei idealen Bedingungen, Grenzgröße an die 6mag, und Temp.>Taupunkt
insgesamt 18 gesehen , davon 4 helle mit Nachleuchten und 3 "fremde" in West-Ost-Richtung.

Von 1:00h bis 2:30h dann noch gemütlich im Schlafsack draußen gelegen - und das Zählen aufgegeben, "präzise" gesagt waren es "ziemlich viele" :wink:
- also das Gucken letzte Nacht hat sich hier gelohnt, auch wenn nix Spektakuläres mehr in meinem Himmelsausschnitt vorbeikam...
... und wie Uli unten sagt, immer an der Kamera vorbei!

LG,
Dörte
Zuletzt geändert von Dörte E./Schleswig am 13. Aug 2007, 07:41, insgesamt 2-mal geändert.
Deine Arbeit kann warten, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst - aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist...

Uli Dzieran
Beiträge: 171
Registriert: 11. Jan 2004, 15:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Kiel Perseiden

Beitrag von Uli Dzieran » 13. Aug 2007, 06:35

Moin
Ich habe auch mein Glück probiert und es war nicht schlecht, auch wenn sich alle Perseiden vor einem Foto drückten und immer woanders lang flogen wo ich naklar nicht fotografierte.
Nun letzte Nacht hab ich von 22 Uhr bis ca 0.30 hier in Kiel Elmschenhagen beobachtet. BIs 23 Uhr waren es 3 Perseiden, davon eine auffallend rot, ab 23 Uhr waren es deutlich mehr, wenn ich mich nicht verzählt habe 18.
Die ISS hab ich übrigens auch vorher gesehen so um 21.30 rum, da war es hier im Norden aber ja fast noch hell.

Gruß
Uli

PS: Evt probier ich es heute Abend nochmal.
Uli Dzieran
Reichenberger Allee 47
24146 Kiel
0170 7793143
http://www.naturbeobachtungen.de

Ansgar Berling aus Rheine
Beiträge: 20
Registriert: 10. Apr 2006, 21:24

Beitrag von Ansgar Berling aus Rheine » 13. Aug 2007, 07:36

Hallo, ich habe am Samstag von 23.00 uhr bis 01.00 Uhr beobachtet. Ich fand die Ausbeute gut aber nicht bersonders.

Zu den "UFO´s" :

http://www.flammea.de/impression.htm


Grüße

Ansgar

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 2650
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia Hinz » 13. Aug 2007, 08:05

Also bis gestern gab es nur Hydrometeore, dafür aber in vielen zahlreichen Strömen (fast 30mm von Sa zu So). Letzte Nacht war es dann zwar klar aber ziemlich dunstig. Insofern war die Ausbeute nicht sehr gering. Hatte in 2 Stunden ca. 20 Meteore, nur ca. 5 waren helligkeitsmäßig im Minusbereich. Metres hat anhand der automatischen Mintron letzte Nacht über 200 registriert, wobei die Fledermäuse noch nicht weggerechnet wurden, die meist so 20-30 automatische Meteore ausmachen ;o)

Heut sieht es hier eher wieder nach Hydrometeoren aus :o(

Wünsch Euch viel Glück und Erfolg!

Claudia

P.S. @Werner
Viele Meteorkucker sind in den Beobachterlager Ketzür oder auf dem Hochwald und melden sich wahrscheinlich erst hinterher

RainerKracht
Beiträge: 488
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 13. Aug 2007, 11:15

Hier war es auch etwas dunstig, aber bis etwa 2 Uhr MESZ wolkenlos.
Die Mintron lief die ganze Zeit und sah ab und zu eine Schnuppe.
Eine markante Häufung gab es von 00:22 - 00:30 MESZ mit 6 Schnuppen in acht Minuten:

Bild

Grüße aus Elmshorn, Rainer

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 792
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 13. Aug 2007, 11:42

Hallo,
die Beobachtungsbedingungen waren hier gestern nicht so gut. Es gab nach Mitternacht viele Wolken und schliesslich auch ein Gewitter. Immerhin habe ich einen Meteor mit der D70 und f1.2/50mm Objektiv erwischt, sowie einen guten mit der Bildverstärkerkamera.

Bild

http://www.parhelia.de/storm/2007/vid_2 ... 215027.avi

Bei YouTube habe ich noch einen Zusammenschnitt der besten Meteore von vorletzter Nacht hochgeladen:

http://www.youtube.com/watch?v=6XTBrYWrey0

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 923
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

240 Perseiden + 33 andere

Beitrag von Michael Theusner » 13. Aug 2007, 11:54

Ich war die ganze Nacht im Oberharz und war sehr erfolgreich! Insgesamt konnte ich über 6 Stunden 240 Perseiden und 33 andere Meteore zählen.

Die Durchsicht war exzellent und die Grenzgröße größer als 6,4 mag.
Meine Beobachtung begann um 22:15 und endete um 04:15 MESZ. Es gab einige sehr schöne, helle Meteore. Vor allem einer um ca. 22:42 mit mehrmaligem Aufblitzen und abschließender "Explosion" (ca. -2 mag) und ein ähnlicher zwischen 00:30 und 00:45 MESZ mit ca. -3 mag waren bemerkenswert.
Vom ersten habe ich das Ende erwischt:
Bild
f=18 mm, f/2,8, Canon 10D, ISO 800, t = 180 s.

Bild
100% Ausschnitt

Um 01:50 MESZ habe ich noch einen mit 70 mm im Schwan erwischt, hier ein Ausschnitt. Schön ist die grüne Farbe zu erkennen.
Bild

Die meisten Perseiden zählte ich zwischen 03:45 und 04:00, nämlich 21 und dazu noch zwei andere. Besonders schön war, dass manchmal innerhalb von Sekunden bis zu 3 Stück auftauchten. Außerdem war auffällig, dass innerhalb weniger Minuten viele zu sehen waren und dann wieder minutenlang deutlcih weniger bis gar keine. Das sieht man auch in meiner Zählung (immer 15-Minuten-Intervalle).
Bild

Insgesamt meine beste Sternschnuppennacht seit den Leoniden 2001 in den USA.

Viele Grüße,
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste