Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 350
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von Dennis Hennig » 6. Okt 2017, 23:31

Hallihallo!

Ich wurde vorhin durch eine plötzliche leichte Aufhellung auf dem Beifuß und den Topinambur
direkt vor mir überrascht. Der Lichtschein schien "von oben" zu kommen.
Also schaute ich, woher es denn da wohl leuchtet.
Eine Feuerkugel! 8)

Lichtverhältnisse: ein Tag nach Vollmond, Mond über Horizont, extrem klarer Himmel
Standort: Basdorf, Wiese nahe Bahnstrecke Basdorf-Wandlitz, lt. google maps 52.724926N , 13.440637E
Uhrzeit: 22:19Uhr MESZ +-1min (die Kamerauhr zeigt leider nur Minuten an)
Das Objekt kam wohl so ungefähr aus dem Zenit über mir, ((?) der Bahnanfang wurde nicht gesehen.)
Beobachtung dann ab unterhalb Kassiopeia. Das Objekt fiel Richtung NNE "nach unten" mit
leichtem links-Versatz. (Kann also doch nicht ganz genau durch den Zenit gegangen sein. ;))
Verlöschen erst wenige Grad über Horizont.
Helligkeit lag sehr deutlich über Venus, konnte aber mit dem Mond zu keinem Zeitpunkt konkurrieren.
Farbe zeitweise grün, zeitweise eher gelblich/farbarm, zum Schluss eher Röteltöne.

Das Objekt bewegte sich auffällig langsam. Schwer zu schätzen, aber mehrere
Sekunden bis vielleicht sogar >10 Sekunden Fall habe ich beobachtet.
Fragmentierung in mehrere Teile, deren Zahl nicht erkennbar war, weil sie ganz ganz eng
zusammen blieben, bzw. teilweise exakt der Bahn des Hauptkörpers folgten und nur ein
kleines Stückchen zurückblieben.
Keine "Explosion" im beobachteten Bahnabschnitt.
Es war ringsum recht leise. Spitzte also die Ohren, ob da nach paar Minuten noch irgend
etwas Akustisches nachkommt. Nein, kein mit menschlichen Ohren wahrnehmbarer Schall.

Vom Gesamteindruck her vermute ich, den ersten Wiedereintritt von Weltraumschrott,
Raketenoberstufe, Satellit o.ä. in meinem Leben gesehen zu haben.

Danke ans Universum für das Geschenk! :wow:

Und, was sagen automatische Kameras dazu?

Anton Norup Sorensen
Beiträge: 58
Registriert: 22. Sep 2006, 16:18
Wohnort: Kopenhagen
Kontaktdaten:

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von Anton Norup Sorensen » 7. Okt 2017, 12:00

So far 19 Danish visual reports to ildkugle.dk
A map of compass directions of a selection is shown below:
Bild
Dark cyan: start direction, light cyan: end direction

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 350
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von Dennis Hennig » 7. Okt 2017, 20:46

Thanks Anton for Your feedback from Denmark. :)

Meanwhile I've learnt that, although the "shiny thing" moved soo slowly, a real atmospheric reentry of a
manmade space object would have taken much longer, rather about a minute in opposition to my "felt" 10 seconds.

André Knöfel
Beiträge: 122
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von André Knöfel » 9. Okt 2017, 06:55

Hier in Lindenberg konnte die Feuerkugel um 20:19:50 UTC (22:19:50 MESZ) aufgezeichnet werden. Sie erschien hoch im Westen und flog Richtung Norden bis zum Horizont. Der sichtbare Flug dauerte 18 Sekunden.

https://youtu.be/-OzLsErTSwM

Viele Grüße

André

André Knöfel
Beiträge: 122
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von André Knöfel » 9. Okt 2017, 14:08

Das traf sich ja gut, dass ich mich heute sowieso dienstlich mit MOBOTIX-Bildern beschäftigen musste. So konnte ich ein kleines Programm schreiben, dass nun in Zukunft auch Bilder mit der gesamten Spur erzeugen kann. Hier ist das Ergebnis:

Bild

Gruß
André

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 350
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von Dennis Hennig » 9. Okt 2017, 14:34

Danke André!

Aus purer Neugierde noch folgende Frage nachgeschoben:
Lässt sich aus Bahnlänge und Zeitdauer des Aufleuchtens plus Erfahrung die ungefähre Eintritts-Geschwindigkeit des
Objektes bestimmen, oder sind da zu viele Unbekannte (zum Beispiel nicht genau bekannte Dichte und Masse) im Spiel?

Grüße!

André Knöfel
Beiträge: 122
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von André Knöfel » 10. Okt 2017, 05:55

Es ist schon schwierig, mit nur einer Aufnahme eine Geschwindigkeit zu bestimmen. Es wäre dazu z.B. schon wichtig, den Eintrittswinkel zu kennen. Aber zumindest kann man eine 'Hausnummer' angeben: die hier beobachtete Feuerkugel gehörte zu den langsamen. Die Eintrittsgeschwindigkeiten liegen ja zwischen 11,2 km/s und 72 km/s (andere Geschwindigkeiten sind nicht möglich bzw. unwahrscheinlich (im oberen Bereich). Ich würde also irgendwas bei 15-25 km/s annehmen.

Gruß
André

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 350
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Feuerkugel 6.Okt.2017 - 22:19Uhr MESZ +-1min - bei Berlin - sehr langsam

Beitrag von Dennis Hennig » 15. Nov 2017, 23:49

Dankeschön @André

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast