Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Florian Achberger
Beiträge: 1
Registriert: 6. Aug 2017, 15:41

Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von Florian Achberger » 6. Aug 2017, 15:54

Hallo miteinander,

ich bin völlig ratlos. Ich habe neulich bei starkem Unwetter (heftiger Regen) ein Feuerwerk und einen Bltz fotografiert und nun sind um den Blitz herum Flecken.

Ich habe es getestet, es ist definitiv kein Dreck auf dem Sensor, die Flecken habe ich nur bei diesem Foto und auch hier verstärkt um den Blitz herum...

Ich habe hin und her überlegt, was das für Flecken sind. Eine meiner vielen Hypothesen: Staub (Schwefel?)-Partikel des Feuerwerks werden ionisiert und durch den Blitz sichtbar.

Aber um ehrlich zu sein: Ich habe keine Ahnung. Weiß da jemand was? Es wäre super, wenn ich wüsste was das für Flecken sind. Wäre es Staub auf dem Sensor hätte ich es verbockt und würde es retuschieren. Aber wenn es ein "natürliches" Phänomen ist, lasse ich es natürlich. Denn die Echtheit des Fotos wurde von einigen angezweifelt und das wäre dann ja quasi der Beweis, dass es echt ist...

Besten Dank und viele Grüße
Dateianhänge
dslr.jpg
Ausschnitt Blitz.jpg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von wolfgang hamburg » 6. Aug 2017, 18:04

Moin Florian,

hat es am eigenen Standort geregnet?
Dann sind das vielleicht unscharf abgebildete Regentropfen, nur sichtbar im hellem Umfeld des Blitzes.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 347
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von Dennis Hennig » 6. Aug 2017, 20:03

Interessant!
Wenn Regen, müsste aber relativ dicht vor Deiner Kamera Starkregen gefallen sein. War das so?
Und mir stellt sich dann gleich noch eine weitere Frage: Ist die Blitz-Leuchtzeit überhaupt kurz genug,
fallende Regentropfen an ihrer Position "einzufrieren"? Wikipedia meint, eine Hauptentladung
benötige typisch 30µs. Das wäre kurz genug. Belichtungszeit ca. 1/30.000s.
Aber müssten die i.d.R. mehreren kurz hintereinander folgenden Entladungen nicht doch
dazu führen, dass die fallenden Regentropfen mehrfach untereinander oder bei starkem Wind
schräg nebeneinander abgebildet werden? Mit bisschen gutem Willen sehe ich in den schwarzen
Punkten eine Doppelstruktur. Der Blitz könnte also aus zwei hellen Hauptentladungen bestanden haben.

Gruß!
Zuletzt geändert von Dennis Hennig am 6. Aug 2017, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 102
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von Rainer Timm » 6. Aug 2017, 21:08

Wo kommt den die Reflektion des Feuerwerks her? Hast Du ggf. durch eine dreckige Fensterscheibe hindurch fotografiert?

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von wolfgang hamburg » 6. Aug 2017, 21:58

Moin moin,

@Dennis: Da sind IMHO mehrere "Dopplungen", nicht immer gleicher Versatz, kann durch turbulente Winde erklärbar sein.
@Rainer: Dreckige Scheibe ist auch eine Erklärung, vielleicht beides.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Helmut Hoffmann
Beiträge: 24
Registriert: 3. Jul 2017, 13:24
Wohnort: Hamburg

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von Helmut Hoffmann » 7. Aug 2017, 13:45

Kleine Regenspritzer auf der Kameralinse könnte ich mir noch vorstellen.
Hanseatische Grüße
Helmut

Hans Bargmann
Beiträge: 18
Registriert: 11. Sep 2015, 15:26

Re: Feuerwerk bei gleichzeitigem Blitzeinschlag - Fotoproblem

Beitrag von Hans Bargmann » 8. Aug 2017, 16:16

Was kann ausgeschlossen werden?
Sensorflecken. Die würden nicht ausschließlich um den Blitz herum zu sehen sein, würden bei der gewählten Blende von f6,3 nicht so scharf abgebildet und wären dir derart ausgeprägt schon früher aufgefallen.

Regen oder Dreck auf der Frontlinse / Fensterscheibe. Würde zu milchigen, unscharfen, glühenden Bereichen führen, ähnlich wie die Reflexion des Feuerwerks, die könnte durchaus durch einen Regentropfen auf der Linse entstanden sein.

Ionisierte Schwefelpartikel. Steile These :D

Ich bin bei Wolfgang und Dennis, es ist auch aus meiner Sicht der heftige Regen. Diese kleinen scharfen und größeren unscharfen Flecken sind absolut typisch für Regentropfen in, und außerhalb des Fokus.
Dass sie nur um den Blitz herum zu sehen sind und nicht um das Feuerwerk ist dadurch erklärt, dass das Feuerwerk ne Sekunde oder länger glüht, folglich die Regentropfen nicht "eingefroren" werden können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast