Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
MarioK
Beiträge: 40
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von MarioK » 23. Sep 2017, 11:07

Hallo,

fast ein Jahr hab ich mich bei Intervallaufnahmen mit der Nikon D5500 mit nächtlichem Akkuwechseln gequält.
Die Akkus schafften meist so 303 Bilder (30sek Belichtung, (kürzestes) Intervall = 1sek und 9999 Aufnahmen eingestellt).
Nun hatte ich mir ein Netzteil gekauft und die Kamera gleichmal die ganze Nacht laufen lassen.
Am nächsten Morgen :shock: 303 Bilder :shock:
Wieso das denn? Mal überlegt ... bei 30 sek Belichtungszeit und der kürzesten Intervallzeit von 1 sek braucht die Kamera bis zur nächsten Aufnahme 30+2(fürs Auslösen und Rechnen)+1=33 sek.
9999 / 33 = 303 :D
Dann hab ich mal rumgetestet (immer 30sek Bel.zeit und als jpg gespeichert, damit das Datum gleich auf den Bildern ist):
Intervall 30sek = 30+30=60sek ok.
Dann mal die kürzeren Intervalle getestet:
Intervall 1sek = 30+2+1 = 33sek (wie gehabt) ->9999x1/33 = 303 Bilder
Intervall 2sek = 30+2+2 = 34sek -> ->9999x2/34 = 588 Bilder (589 ausprobiert)

Jetzt sollte man erwarten, dass bei 3sek insgesamt 35sek angesagt sind. Nö.
Intervall 3sek = 30+2+1 = 33sek -> ->9999x3/33 = 909 Bilder (909 ausprobiert)
(Bei den noch getesteten Intervallen 4 bis 9 sek ergeben sich 36, 35, 36, 35, 36, 36sek Abstand zwischen den Aufnahmen.)

Nun stelle ich also 3 sek als Intervall ein und kann durchschlafen. :wink:
Werde nochmal austesten, was die Akkus mit dieser Einstellung geschafft hätten.

Gruß
Mario

Kevin Förster
Beiträge: 287
Registriert: 3. Jan 2014, 15:38
Wohnort: Carlsfeld/Erzgebirge auf 820m
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von Kevin Förster » 23. Sep 2017, 11:36

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dein Problem richtig erkannt habe...
Was ich dir sagen kann, ist, dass sich die Intervallzeit aus Belichtungszeit + Verarbeitungszeit der Bilder zusammensetzt. Das heißt, wenn du 30s belichten möchtest, solltest du ein Intervall von mind. 33s einstellen. Dann hat die Kamera genug Zeit die Bilder noch zu speichern und eine neue Aufnahme zu starten. Wenn du 30s belichtest und ein Intervall von z.B. 3s einstellst, kommt die Kamera irgendwann durcheinander, da die Intervallzeit kürzer ist als die Belichtungszeit. Daher bricht sie die Aufnahme dann ab. Das Problem hatte ich auch mal gehabt.

VG Kevin

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 422
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von Astrid Beyer » 23. Sep 2017, 13:01

Hallo Mario,
ich sehe es wie Kevin: die Intervallzeit kann nicht kürzer sein als die Belichtungszeit. Es ist nicht der Zeitraum vom Ende Aufnahme 1 bis Start Aufnahme 2 gemeint, sondern Start Aufnahme 1 bis Start Aufnahme 2. Und Reserve zum Speichern sollte man der Kamera schon zugestehen.
Gruß Astrid

MarioK
Beiträge: 40
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Re: Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von MarioK » 23. Sep 2017, 16:27

Hallo Kevin und Astrid,

Ihr habt Recht! :)
Ich hatte damals nur 30, 31 und 32 sek Intervall ausprobiert.
Die Zeit zwischen 2 Aufnahmestarts lag dabei bei 60, 62 und 64 sek.
Hätte ich damals mal noch eine sek länger getestet... :roll:
Das habe ich nun nachgeholt. Ab 33sek Intervallzeit, stimmen die Werte mit den tatsächlichen überein.
So gesehen, war es schon erstaunlich, dass bei 1sek und bei 3sek Intervalldauer auch 33 sek herauskamen (wenn auch bei weniger Aufnahmen).

Viele Grüße
Mario

MarioK
Beiträge: 40
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Re: Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von MarioK » 24. Sep 2017, 15:42

Hallo Kevin,

hier (hoffentlich) nochmal besser erklärt, was ich mit merkwürdige Zählweise meinte:
Kevin Förster hat geschrieben:
23. Sep 2017, 11:36
Wenn du 30s belichtest und ein Intervall von z.B. 3s einstellst, kommt die Kamera irgendwann durcheinander, da die Intervallzeit kürzer ist als die Belichtungszeit. Daher bricht sie die Aufnahme dann ab. Das Problem hatte ich auch mal gehabt.
Nein, die Kamera kommt eben nicht irgendwann durcheinander. Vielmehr scheint sie eine eigenartige Programmierung zu haben.

Einstellung 9999 Aufnahmen, 30sek Belichtung:

Intervall 1sek: Kamera benötigt in Aktion neben der Belichtungszeit noch 3sek -> 33sek.
Kameraprogrammierung:
9999 x 1sek = 9.999sek
9999sek / 33sek = 303 = Anzahl der möglichen Aufnahmen (so auch getestet).

Intervall 2sek: Kamera benötigt in Aktion neben der Belichtungszeit noch 4sek -> 34sek (warum auch immer)
Kameraprogrammierung:
9999 x 2sek = 19.998sek
19.998sek / 34sek ~ 588,2 = Anzahl der möglichen Aufnahmen (aufgerundet 589 im Test).

Intervall 3sek: Kamera benötigt in Aktion neben der Belichtungszeit noch 3sek -> 33sek (warum auch immer)
Kameraprogrammierung:
9999 x 3sek = 29.997sek
29.997sek / 33sek = 909 = Anzahl der möglichen Aufnahmen (so auch getestet).

Die Kamera zählt also keine (Intervall-)Aufnahmen, sondern vergleicht die Summe der Intervall+Verarbeitungszeiten ("Aktionsdauer")
mit dem Produkt: voreingestellte Anzahl der Aufnahmen mal voreingestelltes Zeitintervall ("voreingestellte Dauer").

Wenn die "Aktionsdauer" die "voreingestellte Dauer" erreicht oder übertroffen hat, beendet das Programm der Kamera die Intervallserie.

So sieht es jedenfalls für mich aus. Keine Ahnung, ob das alle Kameras so machen. Ich finde das jedenfalls merk-würdig :)

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
Sven Pollner
Beiträge: 15
Registriert: 17. Sep 2017, 08:01

Re: Merkwürdige Zählweise der D5500 bei Intervallaufnahmen

Beitrag von Sven Pollner » 28. Sep 2017, 20:17

Hallo!

Die Canon EOS 80D macht das ähnlich. Bei 15s Belichtung muss ich 17s einstellen, damit fortlaufend fotografiert wird. Bei 30s reichen die 2s zusätzlich nicht mehr. Soweit ich mich richtig erinnere konnte ich bei der 600D mit Magic Lantern den Abstand zwischen den Aufnahmen angeben und brauche nicht mit den Zeiten experimentieren. Da war ich anfangs mit der 80D verwirrt und habe eine Weile nach dem Fehler gesucht.

Viele Grüße

Sven

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast