NLC 2017-07-21/22

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 2
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-07-21/22

Beitrag von Jørgen K » 22. Jul 2017, 10:46

Hallo, bei mir (32312 Lübbecke - am Fuße des Wiehengebirges) waren die "NLC"-Strukturen von ca. 22:40 Uhr bis 23:15 Uhr MESZ zu erkennen, Richtung Nord-West/Nord. Das folgende Bild sagt ggf. nicht viel, allerdings sind die Strukturen mit euren Sichtungen zu vergleichen:

Bild

Bild: 23:08 Uhr MESZ

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 801
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-07-21/22

Beitrag von OlafS » 22. Jul 2017, 13:05

Heiko Ulbricht hat geschrieben:
22. Jul 2017, 00:18
Hallo Martin,

leider keine NLCs auf Deinem Foto, Cirren…
Doch Martin,

das sind schon NLC :-)
3sky_de_Rostock_NW_IMG_2259kl.jpg
(automatische Kamerabeobachtung)

Von Rostock aus leider visuell verpaßt. Ich kam erst zur Kontrolle, als die Erscheinung schon weitgehend verblaßt war und nur noch tiefe Reste visuell zu erahnen waren.
NLC von min. 20:34-21:56 UT. Max.-Höhe >20° (war meine Bildoberkante) gegen 20:55/21:00 UT, AZI min. ~ 303° (linke Bildkante, NLC also noch weiter nach W) bis wohl ca. 330°; nach Osten hin ist die Abgrenzung schwierig zu beurteilen (Dunst, Ci-Streifen), auf der Nordsektorkamera kann ich keine NLC-Spuren entdecken...

Gruß, Olaf

EDIT: Ach ja - Videolink: https://vimeo.com/226552966
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-07-21/22

Beitrag von StefanK » 23. Jul 2017, 00:48

Hallo Olaf,

mittlerweile hat mir Martin per PN mitgeteilt, dass seine Wolken gen Westen zogen. Das ganze troposphärische Gewölk über Deutschland hat sich laut Satellitenbildern nach Nordosten bewegt. Damit dürfte der Fall dann endgültig geklärt sein - es waren NLCs.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-07-21/22

Beitrag von StefanK » 25. Jul 2017, 18:06

Hallo zusammen,

am Abend des 21.07.2017 traten - vielleicht etwas überraschend - relativ früh schwache NLCs auf, welche bis zum 51. Breitengrad sichtbar waren (Abb. 1, auch als PDF). Ob die NLCs im Westen Deutschlands noch etwas weiter südlich zu beobachten gewesen, lässt sich nicht klären, weil dort Bewölkung störte (Abb. 2). Im Osten liegt vom Fichtelberg (50.4°N) durch Claudia Hinz ein eindeutig negativer Befund vor. Obwohl das wenig ausgedehnte Feld unmittelbar nördlich der deutschen Grenze über Jütland stand, war es offenbar zu lichtschwach, um sich von südlichen Standorten wie dem Fichtelberg aus gegen Extinktion und Dunst in Horizontnähe durchzusetzen.
Die gesamte Beobachtungsdauer erstreckte sich nach Angaben von Olaf Squarra von 22:34 - 23:56 MESZ; einigermaßen auffällig war das Display jedoch offenbar nur kurze Zeit zwischen etwa 22:50 und 23:10 MESZ.


Bild
Abb. 1

Bild
Abb. 2

Bild
Abb. 3; Beobachtungsort = Rostock



Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2017-07-21/22

Beitrag von SimonH » 25. Jul 2017, 18:18

Hallo Stefan, bei besseren Sichtbedingungen wären die in Deutschland mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einiges weiter südlich sichtbar gewesen. Wie bereits weiter oben erwähnt, wurden sie von der Webcam in Svaty Jan (CZ) @ 49.636944° eingefangen --> http://www.hydronet.cz/content/cz/Katal ... =4#galerie (~22:32 MESZ - 23:04 MESZ) ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste