NLC 2016-06-22/23

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1697
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

NLC 2016-06-22/23

Beitrag von Heiko Ulbricht » 22. Jun 2016, 23:06

Auf der Kb- und IOW-Cam erkennt man ganz schwache NLCs jetzt als schwach blauen Saum, ähnlich wie vor einigen Tagen, als die Saison startete…
Viele Grüße,
Heiko

https://www.facebook.com/Grosshartmannsdorf/
http://www.astronomie-sachsen.de/sternfreund/astro
30 Jahre Hobbyfotograf, jetzt Berufsfotograf…

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1697
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von Heiko Ulbricht » 22. Jun 2016, 23:21

Deutliche NLCs jetzt auf IOW und Kb über dem Horizont… mal schaun, was sich draus entwickelt…
Viele Grüße,
Heiko

https://www.facebook.com/Grosshartmannsdorf/
http://www.astronomie-sachsen.de/sternfreund/astro
30 Jahre Hobbyfotograf, jetzt Berufsfotograf…

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3125
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von StefanK » 23. Jun 2016, 09:36


SimonH
Beiträge: 290
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von SimonH » 23. Jun 2016, 10:04

Moin, moin. Und was war das gegen 23.15 Uhr MESZ auf der Collmcam? Cirren? Ich weiß jetzt nicht, inwieweit die entsprechenden Aufnahmen da noch verfügbar sind. Aber hochladen darf man Sie ja höchstwahrscheinlich nicht...

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 495
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von Thomas Klein » 23. Jun 2016, 12:21

Hallo zusammen,

ich habe nun meine Bilder ausgewerte und ich scheine tatsächlich sehr sehr schwache NLCs erwischt zu haben. Kann es sein, dass sie Aufgrund des spitzen Blickwinkels vom Süden zu sehen waren während sie im Norden aufgrund des steileren Winkels zu dünn waren als dass man sie sehen konnte?

Im Zeitraffer erkennt man die ersten Ansätze um 22:49 MESZ und die letzten um 23:20 MESZ. Ich muss aber sagen, dass sie auf den unbearbeiteten Bildern quasi nicht zu sehen sind, nur durch sehr genaues hinsehen!

22:51 MESZ, Bild gecropt aus 35mm Aufnahme:

Bild

23:10 MESZ, Maximum mit 35mm (rechter Bildrand):

Bild

Und das gleiche Bild als Crop:

Bild

Im Zeitraffer kann man die NLCs meiner Meinung nach relativ deutlich als solche erkennen. Leider rauscht es ziemlich stark, weil das Zeitraffer als Test gedacht war und ich nicht mit NLCs gerechnet habe. Die Kamera hat die ISO selber gesteuert, da ich versuchen wollte, einen schönen Übergang von Sonnenuntergang in die Nacht zu bekommen. In YouTube werden die NLCs durch die Komprimierung leider gekillt, weshalb ich das 89MB Video in meiner Dropbox hochgeladen habe (Idealerweiße das Video herunterladen und anschauen, ansonsten gehen auch da die NLCs im Rauschen verloren).

https://www.dropbox.com/sh/gjve59slnx1b ... 799ma?dl=0

Und hier noch der Vollständigkeit halber die Webcambilder!

Großer Arber - deutlich:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/arber- ... 06/22/2310

Auf Brauneck schwach links-mitte:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/garlan ... 06/22/2310

Wallberg schwach am rechten Bildrand:
http://www.foto-webcam.org/webcam/wallb ... 06/22/2310

Herzogenstand schwach links-mitte:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/kochel ... 06/22/2310

Funtenseetauer schwach mittig:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/funten ... 06/22/2310

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3125
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von StefanK » 23. Jun 2016, 13:05

Hallo Simon,

die Aufnahmen der IAP-Cams sind nachträglich nicht mehr zugänglich. Falls Du einen der fraglichen Frames archiviert hast, sende ihn mir doch bitte per Email an webmaster@leuchtende-nachtwolken.info .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 790
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von OlafS » 23. Jun 2016, 19:01

Von Rostock aus waren die Bedingungen nicht unbedingt gut - siehe auch IAP-Film K'born. Da herrschte doch anhaltend kompakter Dunst oft bis 5°, dünner auch mal deutlich über 5°. Bis 22:00 UTC nichts visuell erkannt. Fotoauswertung ergibt NLC mindestens von 23:08-00:05 UTC.
Was ggf. danach (oder auch davor...) war, ist nicht durch den Dunst gedrungen bzw. verliert sich in "Kontraststreifen".

Gruß, Olaf

EDIT:
Einbundung Fotos
Dateianhänge
IMG_5045_cut_sw_contrast.jpg
Bildausschnitt S/W kontrastverstärkt, 23:30 UT, 2.2/35 mm, 1,6", ISO 1600
IMG_5051cut_sw_contrast.jpg
Bildausschnitt S/W kontrastverstärkt 23:48 UT, 2.2/35 mm, 1,6", ISO 1600
Zuletzt geändert von OlafS am 23. Jun 2016, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

SimonH
Beiträge: 290
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von SimonH » 23. Jun 2016, 19:36

@ Stefan

Hast du die Aufnahmen schon ausgewertet?

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3125
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von StefanK » 23. Jun 2016, 22:24

Hallo Simon,

sind m.E. eindeutig schwache NLCs.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3125
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2016-06-22/23

Beitrag von StefanK » 25. Jun 2016, 10:56

Hallo zusammen,

für die Nacht 22./23.06.2016 liegen 10 Nachweise von NLCs vor (Abb. 1), welche ausschließlich an Webcams oder nachträglich auf Fotos erfolgten. Es gibt keine visuelle Beobachtung. Dies lag sicher nicht an den Wetterbedingungen (Abb. 2, 3), sondern an der Lichtschwäche der Wolken. Zunächst traten am Abend gegen 23 MESZ sehr lichtschwache, auch auf Fotos nur schwach erkennbare NLCs an den süddeutschen Cams und auf den Fotos aus Miesbach auf, welche über der deutschen Ostseeküste standen (Abb. 4). Dass sie lediglich aus großer Distanz überhaupt sichtbar waren, liegt daran, dass ihre optische Dichte nur im Kantenblick groß genug wurde, um sie zumindest etwas gegen den Dämmerungshimmel abzuheben. Gegen 1 MESZ traten dann ganz im Norden Deutschlands an den IAP-Cams IOW und KBORN etwas hellere NLCs knapp über den Horizont. Diese standen in der Gegend von Stockholm (Abb. 4), repräsentieren also höchst wahrscheinlich ein anderes NLC-Feld als am Abend.

Bild
Abb. 1

Bild
Abb. 2

Bild
Abb. 3

Bild
Abb. 4: Beobachtungsort = Großer Arber

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast