Kurzer Bericht von gestern Abend nördlich von Jever

Antworten
wolfgang hamburg

Kurzer Bericht von gestern Abend nördlich von Jever

Beitrag von wolfgang hamburg » 7. Nov 2001, 12:30

Hallo,

gegen 21 Uhr entschloß ich mich, doch mal nach PL zu schauen. Die Werte waren da zwar nicht berauschend, aber das mußte ja nicht so bleiben. Leider ist Wilhelmshaven total lichtverseucht(Ölhafen, Raffinerie etc.). Ok, also zur Küste, Karte raus, östlich von Carolinensiel(genau bei Neu Augustengroden) geht eine, auf der Karte gelbe, Straße bis hintern Deich. Davor liegen zwar Inseln aber direkt nördlich ist ne Lücke und von der westlicheren Insel(Spiekeroog) ist der bewohnte Teil im Westen der Insel. Die östlichere ist Wangerooge. Das Wetter war gelinde gesagt etwas rauh(Wind 5-6 in Böen 7; 5°C, Schauer, 5-7/8,), aber es waren eben manchmal Lücken. Wie immer, wenn ich hier direkt an der Nordsse bin, war Ebbe(sic!). Schon auf den ersten Blick(gegen 21.30Uhr) vom Deich gen N waren die Lücken deutlich aufgehellt und grünlich, da hinter den Inseln eigentlich nix mehr helles ist, sollte das eigentlich PL sein. Die Aufnahmen waren eigentlich eindeutig. Ich war nur unsicher, da die Lücken sehr klein waren. Es klarte mehr auf, aber der direkte Nordhozizont war nie richtig frei. Mark und Ulrich angerufen und PL gemeldet. Auf einigen Foto ist auch sehr schwaches Rot sichtbar. Die grüne Aufhellung wurde deutlicher(oder ich war besser adaptiert), sie war immer strukturlos. Das Rot habe ich visuell nicht bemerkt. Leider kam von WNW der nächste Wolkenschub rein und ich hab ziemlich gefroren(nicht die richtigen Klamotten mit), so habe ich dann gegen 22.20Uhr abgebaut und bin zurückfahren. Gegen 21.35Uhr etwa 7km weiter SÖ sah ich dann aber durch Lücken ein doch ziemlich helles PL, mußte noch durch einen Ort fahren, Mark anrufen und aufbauen, habe dann noch bis 22.50Uhr fotofiert. Einige Bilder zeigen rote Wolken und kräftiges Grün in den Lücken. Leider wenig Lücken, die auch dann schnell zuzogen und dann wieder Schauer. Die PL-Aktivität schien auch abzunehmen, Strukturen hab(und konnte wegen der Wolken) ich keine gesehen. Hab dann Schluß gemacht und war gegen 23.30Uhr im Bett. Bilder folgen heute Abend, hab jetzt keine Zeit dafür.

wolfgang

Peter Broich

Re: Kurzer Bericht von gestern Abend nördlich von Jever

Beitrag von Peter Broich » 7. Nov 2001, 18:28

> Hallo,Wolfgang.

Toller Bericht von dir. Bin letzten Sonntag auch dort gewesen.
War aber zu dieser Ziet nichts los mit PL.
Wenn ich mal wieder meine Schwiegereltern dort besuche können wir
uns ja mal treffen.

Gruß pit03.

> gegen 21 Uhr entschloß ich mich, doch mal nach PL zu schauen.
> Die Werte waren da zwar nicht berauschend, aber das mußte ja
> nicht so bleiben. Leider ist Wilhelmshaven total
> lichtverseucht(Ölhafen, Raffinerie etc.). Ok, also zur Küste,
> Karte raus, östlich von Carolinensiel(genau bei Neu
> Augustengroden) geht eine, auf der Karte gelbe, Straße bis
> hintern Deich. Davor liegen zwar Inseln aber direkt nördlich ist
> ne Lücke und von der westlicheren Insel(Spiekeroog) ist der
> bewohnte Teil im Westen der Insel. Die östlichere ist
> Wangerooge. Das Wetter war gelinde gesagt etwas rauh(Wind 5-6 in
> Böen 7; 5°C, Schauer, 5-7/8,), aber es waren eben manchmal
> Lücken. Wie immer, wenn ich hier direkt an der Nordsse bin, war
> Ebbe(sic!). Schon auf den ersten Blick(gegen 21.30Uhr) vom Deich
> gen N waren die Lücken deutlich aufgehellt und grünlich, da
> hinter den Inseln eigentlich nix mehr helles ist, sollte das
> eigentlich PL sein. Die Aufnahmen waren eigentlich eindeutig.
> Ich war nur unsicher, da die Lücken sehr klein waren. Es klarte
> mehr auf, aber der direkte Nordhozizont war nie richtig frei.
> Mark und Ulrich angerufen und PL gemeldet. Auf einigen Foto ist
> auch sehr schwaches Rot sichtbar. Die grüne Aufhellung wurde
> deutlicher(oder ich war besser adaptiert), sie war immer
> strukturlos. Das Rot habe ich visuell nicht bemerkt. Leider kam
> von WNW der nächste Wolkenschub rein und ich hab ziemlich
> gefroren(nicht die richtigen Klamotten mit), so habe ich dann
> gegen 22.20Uhr abgebaut und bin zurückfahren. Gegen 21.35Uhr
> etwa 7km weiter SÖ sah ich dann aber durch Lücken ein doch
> ziemlich helles PL, mußte noch durch einen Ort fahren, Mark
> anrufen und aufbauen, habe dann noch bis 22.50Uhr fotofiert.
> Einige Bilder zeigen rote Wolken und kräftiges Grün in den
> Lücken. Leider wenig Lücken, die auch dann schnell zuzogen und
> dann wieder Schauer. Die PL-Aktivität schien auch abzunehmen,
> Strukturen hab(und konnte wegen der Wolken) ich keine gesehen.
> Hab dann Schluß gemacht und war gegen 23.30Uhr im Bett. Bilder
> folgen heute Abend, hab jetzt keine Zeit dafür.

> wolfgang

wolfgang hamburg

Bilder:

Beitrag von wolfgang hamburg » 7. Nov 2001, 22:24

Hallo,

> Schon auf den ersten Blick(gegen 21.30Uhr) vom Deich
> gen N waren die Lücken deutlich aufgehellt und grünlich, da
> hinter den Inseln eigentlich nix mehr helles ist, sollte das
> eigentlich PL sein. Die Aufnahmen waren eigentlich eindeutig.

Hier das 1. Bild:



Der Mond die alte Lichtsau war auch da:



> Ich war nur unsicher, da die Lücken sehr klein waren. Es klarte
> mehr auf, aber der direkte Nordhozizont war nie richtig frei.
> Mark und Ulrich angerufen und PL gemeldet. Auf einigen Foto ist
> auch sehr schwaches Rot sichtbar. Die grüne Aufhellung wurde
> deutlicher(oder ich war besser adaptiert), sie war immer
> strukturlos. Das Rot habe ich visuell nicht bemerkt.




> Gegen 21.35Uhr

ich meinte 22.35Uhr
> etwa 7km weiter SÖ sah ich dann aber durch Lücken ein doch
> ziemlich helles PL, mußte noch durch einen Ort fahren, Mark
> anrufen und aufbauen, habe dann noch bis 22.50Uhr fotofiert.



wolfgang

PS: Diese rote Licht am Boden ist ein Leuchtsignal auf Wangerooge, dreht und ist rot! ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste