bunte Flecken bei Sonnenuntergang

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 160
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

bunte Flecken bei Sonnenuntergang

Beitrag von Michael Heiß » 13. Jan 2004, 16:15

Hallo,

am 23.12.03 habe ich mich los gemacht um eine bei sonnenuntergang von unten angestrahlte wolke zu fotografieren. das wurde aber schnell langweilig und ich schaute es mir mit meinem spektiv bei 20facher vergrößerung genauer an. dabei entdeckte ich schnell einige (5-10 stück) "regenbogenfarbige" längliche flecken, welche ich dann auch mit der digitalkamera durchs spektiv fotografiert habe. leider kommen die "regenbögen" bei den aufnahmen nicht so intensiv wie in natura rüber, aber man erkennt sie noch.
Hier die Wolke:
Bild

Und hier die Aufnahmen durchs Spektiv:
Bild
Bild
Bild

Die Flecken befanden sich an den hellorangen Wolkenfetzen über der Sonne. Diese verschwanden schnell wieder und tauchten an anderer Stelle wieder auf. Leider habe ich darauf nicht genau geachtet, weil ich zu sehr mit dem fotografieren beschäfftigt war.
Nun wollt ich wissen um welches Phänomen es sich hier handelt? Im Internet habe ich dazu nämlich nichts gefunden.

Gruß Micha

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 556
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 13. Jan 2004, 18:08

Meine Vermutung wären irisierende Wolken.
Wo genau (im grossen Bild) waren denn diese Flecken?

André

Benutzeravatar
Michael Heiß
Beiträge: 160
Registriert: 12. Jan 2004, 15:41
Wohnort: Greifswald

Beitrag von Michael Heiß » 13. Jan 2004, 19:18

Hallo,
hab den Bereich mal grob markiert. Die grünen Pfeilen sollen zeigen, dass die Flecken nur an den hellen Stellen der Wolke auftraten.
Achja, aufgenommen wurden die "Detail-Aufnahmen" mit über 1000mm Brennweite.
Bild

Gruß Micha

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 556
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 13. Jan 2004, 20:41

Das spricht auf jeden Fall für die irisierenden Wolken. Mal sehen ob sich die Experten auch noch zu Wort melden.... vielleicht gibt es ja noch andere Erklärungen!

André


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast