Anomale Dämmerungen im Spätsommer 2017

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Michael Großmann

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von StefanK » 26. Aug 2017, 03:00

Hallo zusammen,

in dem Tropos-Artikel (https://www.tropos.de/aktuelles/pressem ... sportiert/) wird die Höhe der Aerosol-Schicht mit 12 - 17 km angegeben. Das ist deutlich niedriger als PSCs, entspricht aber der Höhe, in der sich nach den Vulkanausbrüchen 2008, 2009 und 2011 Aerosole bewegten. Die jetzt geschilderten Phänomene sind sehr ähnlich, auch, dass es allenfalls bis knapp in die nautische Dämmerung sichtbar ist.
Purpurlicht ist eine häufige Dämmerungserscheinung (s. http://www.purpurlicht.de/#was), welche durch massiven Aerosoleintrag in die Sttratosphäre nach Vulkanausbrüchen sehr verstärkt in Erscheinung tritt . Waldbrände sind eine weitere Aerosolquelle, insbesondere in den Randtropen mit ihren Steppen und Trockenwäldern (Australien!). Eine weitere Ursache verstärkten Purpurlichts - welches dann aber vor allem in der nautischen Dämmerung in Erscheinung tritt - sind PSCs vom Typ 1. Ob man Farberscheinungen bei "Volcanic Sunsets" / "Wildfire Sunsets" oder auch "PSC-Events" unter dem Begriff Purpurlicht führen soll, ist eine Frage, wie eng man letzteres definiert. Es treten ja dann noch andere Phänomene wie die jetzt beobachteten schlierigen und gerippelten Wolken hinzu.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1231
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 26. Aug 2017, 04:21

Ja Stefan, ich gebe dir Recht. Mein Vergleich mit PSC bezog sich auf das Aussehen, weniger auf bestimmte physikalische Details.
Hier gab es eben wieder ein unbeschreibliches Morgenrot mit Dämmerungsstrahlen und Farben wie ich sie noch nie gesehen habe. Es ist verblüffend wie unterschiedlich jeder Morgen und Abend im Moment ist.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Helmut Meier
Beiträge: 21
Registriert: 27. Sep 2014, 04:49

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Helmut Meier » 26. Aug 2017, 04:58

Ich kann Lauras meldung ein paar km weiter östlich hier in Nienhagen auch bestätigen. Auffählig war für mich diesmal, als die Sonne bereits oben war, war immer noch ein weißleuchtender Schein bis fast 40grad sichtbar war. Das fiel mir gestern beim Sonnenuntergang nicht auf.
Bilder folgen. Jetzt gehts ersmal heim in die Hitze.

gruß

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1231
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 26. Aug 2017, 05:42

Hier ein paar Bilder von verschiedenen Phasen der heutigen Morgendämmerung. Schon als ich zuhause losfuhr sah ich am Horizont einen rötlichen Schimmer.
Gelbe Farbtöne blieben heute Morgen zur Abwechslung aus, diesmal sind die wohl troposphärischen Wolken zum Opfer gefallen, denn nach den Rottönen kam zu Sonnenaufgang eine Pause, in der die ersten Rottöne einfach verblassten mit stattdessen dann troposphärischen rot erleuchteten Wolken und anschließend kamen die Stratosphärenwolken in leicht gelblich-weiß wieder. Wellenformationen konnte ich diesmal nicht ausmachen, dafür wie Helmut schon sagte ein immer heller werdender weißlicher Schein in breitem Abstand um die Sonne (sicherlich 30-40 Grad), ist auch immer noch da.

5:17 MESZ, Sonnenstand -8,5° !
Bild

5:49
Bild

5:55
Bild

6:19
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
andreas hermann
Beiträge: 99
Registriert: 30. Jan 2004, 18:49
Wohnort: Wienerwald, 48.1°N, 16.3°E, 43.32°cgml

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von andreas hermann » 26. Aug 2017, 07:59

Hallo zusammen,

Hier in Wien sind die ausführlich beschriebenen Erscheinungen natürlich ebenfalls nicht verborgen geblieben. Mir sind sie erstmals am 20. August deutlich aufgefallen, fasziniert hat mich an diesem Tag vor allem das RGB-Satellitenbild ZZ3 (HRV/HRV/NIR1.6µm kombiniert). In dieser Kanalkombination, die wir hier im Flugwetterdienst u.a. verwenden, zeigte sich eine über eine enorm große Fläche gezogene unglaublich gleichmäßige Schicht, die sich von Cirren und Cirrostratusdecken deutlich unterscheidet.

Was mich auch noch fasziniert, ist, dass der von Peter Krämer berichtete Umschriebene Halo am 24. August über Mittag gleichzeitig auch südsüdöstlich von Wien am Neufelder See nahezu identisch zu sehen war. Ich kann Bilder nachreichen sobald ich dazukomme. Auch in meinem Fall war "nur" der obere Teil des Umschriebenen Halos zu sehen, ebenso ein Stück vom 22°-Ring auf der linken Seite. Es sieht praktisch genauso aus wie auf dem Bild von Peter. Das Phänomen hier war aber sogar fast 2 Stunden lang zu sehen (etwa von 12 Uhr bis fast 14 Uhr MESZ).

Zeitgleich die praktisch idente atmosphärische Erscheinung über eine so große Entfernung (Bochum - Neufelder See etwa 785km Luftlinie !!) --> das finde ich wirklich erstaunlich !!

lg, Andreas
Peter Krämer hat geschrieben:
24. Aug 2017, 12:47
Hier in Bochum [...] tagsüber war der Himmel zwischen den tieferen Wolken einheitlich milchig wie durch Cirrostratus. Ein paar Eiskristalle müssen in dem Zeug aber doch drin gewesen sein, denn über Mittag war etwa 20 Minuten lang der obere Teil des Umschriebenen Halos zu sehen, ebenso ein Stück vom 22°-Ring.


Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 240
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Henning Untiedt » 26. Aug 2017, 09:47

Ja, der gestrige Sonnenuntergang war schon unglaublich! Wir waren noch am Weizen dreschen (immernoch - 'toller' Sommer!) und haben uns tatsächlich den Luxus gegönnt die Arbeit für 15 Min.(20:45-21:00) einzustellen, um das Farbspektakel zu geniessen.

Das plötzliche Aufleuchten ca. 10 Min nach Sonnenuntergang war schon krass, als hätte jemand ein weisses Leinentuch hochgezogen, um die Landschaft indirekt auszuleuchten. In dem Licht habe ich ein Getreidefeld noch nie gesehen.

Leider hatte ich keine Knipse dabei, ich wusste aber, auf Euch ist Verlaß. Danke für's Teilen Eurer Bilder!

Gruss

Henning

Ilka Jost
Beiträge: 144
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Ilka Jost » 26. Aug 2017, 10:00

Schade, bei mir war gestern leider nichts dergleichen zu sehen. Kurz die Rippelwolken so gegen 19 Uhr, aber als ich sie fotografieren wollte, waren sie schon wieder weg

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 26. Aug 2017, 13:06

05:40 MESZ in Brünn, CZ --> http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... 6.0540.jpg (kompletter Sonnenaufgang mit den hier beschriebenen Phasen --> http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... l?cam=brno )

Aktuelle NASA-Worldview-Aufnahmen --> https://worldview.earthdata.nasa.gov/?p ... 2909135449

--> Die Sonnenuntergänge (aufgänge) im Süden Deutschlands / Alpenraum dürften wohl wieder ganz nett ausschauen...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lars Günther
Beiträge: 25
Registriert: 19. Mär 2017, 15:56
Wohnort: Wellheim (Bayern)

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Lars Günther » 26. Aug 2017, 19:44

Hallo zusammen,
zu den Sonnenauf und Untergängen kann ich was beitragen.
Zum Ersten ein Nachtrag vom Sonnenuntergang an 20.8.2017 20:35 Beobachtungsort: Konstein

DSC_4039.JPG

Heute Abend war ich dann auch mit der Kamera unterwegs und hab Fotos gemacht. Das erste Bild ist von 20:04.

Nachdem es so ausschaute, dass da nichts Besonderes mehr zu sehen ist, bin ich wieder Nachhause. Das ist immer noch die sicherste Methode um noch was vor die Kamera zu bekommen. Wie schon öfters beschrieben wurde die Farben wieder deutlicher und er Himmel heller. Die zwei andern Bilder sind auf dem Nachhauseweg um 20:22. Beobachtungsort: Rohr i. NB


DSC_4153.JPG
DSC_4183.JPG
DSC_4179.JPG

Beste Grüße aus Niederbayern
Lars

Karl Kaiser
Beiträge: 657
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Karl Kaiser » 26. Aug 2017, 19:53

Hallo allerseits,

danke allen fürs Zeigen der wunderbaren Bilder!

Gestern abends, wir waren gerade von Salzburg nach Schlägl unterwegs, zeigten sich vor Sonnenuntergang wieder zahlreiche Bänder und feinere Wellen am Westhimmel. Während der Fahrt auf der A1 in Richtung Osten konnte ich als Fahrer nur wenig effektiv beobachten. Erst ab Sattledt, wir bogen auf die A8 nach Norden ab (Innkreisautobahn - gefürchtet bei den Urlaubern, die in Richtung Slowenien unterwegs sind), konnte ich das nun folgende Schauspiel genauer beobachten. Ein riesiger roter Fächer, mit Strahlen durchsetzt, bedeckte den Westhimmel. Rainer konnte ihn ja wunderbar fotografieren (siehe auf dieser Seite einige Beiträge weiter oben). Zum Bildermachen hatte ich leider keine Gelegenheit.

Hoffentlich hat auch Hermann einige Bilder davon aufnehmen können!

Und heute: "The show must go on" und sie tat es auch! 8)
Darüber dann mehr im Beitrag weiter unten!

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl
Zuletzt geändert von Karl Kaiser am 27. Aug 2017, 19:35, insgesamt 3-mal geändert.

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 26. Aug 2017, 19:58

Wobei das "Purpurlicht" heute früh doch noch deutlich intensiver im Alpenraum gewesen sein muss, siehe weiter oben verlinkte Webcamaufnahmen. Heute Abend war die Verfärbung in's Magenta dann doch deutlich dezenter: https://www.foto-webcam.eu/webcam/andel ... 08/26/2100 & https://www.foto-webcam.eu/webcam/schro ... 08/26/2100 , ähnlich wie gestern Abend (an selber Stelle). Zum Vergleich Aufnahmen beider Webcams heute früh mit Sonne im Rücken: https://www.foto-webcam.eu/webcam/andel ... 08/26/0610 & https://www.foto-webcam.eu/webcam/schro ... 08/26/0610 ...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe E.
Beiträge: 137
Registriert: 12. Mai 2011, 06:31
Wohnort: Oelsa/Sachsen

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Uwe E. » 27. Aug 2017, 04:31

Die Cirrus-Formation (zwei Cirren, dazwischen Himmel) sieht doch irgendwie wie ein fliegender Vogel aus, oder?
Dateianhänge
IMG_1955.jpg
26.08.2017

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 27. Aug 2017, 08:26

Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1352
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Elmar Schmidt » 27. Aug 2017, 08:30

Andreas, wenn Du zurück bist: die Dämmerungsanmomalien sollten vlt. in einen eigenen Faden verschoben werden.

Ich habe selber vor den Hinweisen nichts besonderes an den helleren Dämmerungen gefunden, z.B. am Sonnenfinsternisabend, die kommen ja auch so immer mal vor.

Im Sep. 1950 sorgten kanadische Waldbrände übrigens für anomale Extinktion und eine der sehr seltenen Episoden einer "blauen Sonne", aber dafür muß der Rauch wohl dichter gewesen sein, vgl.

http://www.paulfcockburnjournalist.com/ ... rned-blue/
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... 790.x/epdf [ein anderer Angström; verweist auch auf frühere historische Anomalien]
http://adsabs.harvard.edu/full/1951ZA.....28..310W [mit Schwarzweiß-Fotoplatten untersucht, geht doch)

Hier eines der seltenen Farbfotos einer blauen Sonne von 2006, sieht fast "marsianisch" aus, und trotz Saharanähe wird die Ursache dafür eher auf das Verbrennen von Strauchwerk im Niltal zurückgeführt.

http://spluch.blogspot.de/2007/10/blue-sun.html

Gruß, Elmar
Zuletzt geändert von Elmar Schmidt am 27. Aug 2017, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.

Karl Kaiser
Beiträge: 657
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Karl Kaiser » 27. Aug 2017, 10:20

Hallo allerseits,

hier findet ihr nun den Bericht und die entsprechenden Bilder von gestern abends.

Kurz vor Sonnenuntergang, einige Bänder und Wellen waren wieder zu sehen, fuhr ich noch den Böhmerwaldhang hinauf, und ich wurde nicht enttäuscht! Die Sonne versank blutrot und ohne Blendwirkung im Horizontdunst.
19:51 MESZ:
Bild

Wenige Minuten noch waren die Wolkenwellen zu sehen:
19:56 MESZ:
Bild
Unscharf maskierte Aufnahme zur Verdeutlichung der Strukturen:
Bild

Um 20 Uhr waren sie plötzlich verschwunden:
Bild

Ab 20:12 MESZ begann sich das Purpurlicht zunächst sehr schwach abzuzeichnen, und gleichzeitig erschienen auch wieder die ersten Wolkenwellen:
20:13 MESZ:
Bild

Ab 20:16 MESZ entwickelte sich das Purpurlicht in einer Intensität, wie ich es bisher nur äußerst selten erlebt hatte! Am ehesten noch vergleichbar mit den Purpurlichterscheinungen des Pinatubo-Ausbruchs zu Beginn der 90er Jahre.
20:18 MESZ:
Bild

20:19 MESZ:
Bild

Bis etwa 20:24 MESZ dauerte die Hauptphase des Purpurlichtes an. Um etwa 20:32 MESZ machte ich dann die letzte Aufnahme, die immer noch schwache Dämmerungsstrahlen zeigt.
20:23 MESZ:
Bild

20:29 MESZ:
Bild

Heute am Vormittag ist der Himmel wieder milchig trüb, einige feine Wolkenstrukturen sind wiederum zu sehen, deutlich sind sie auf den Bildern allerdings nur bei entsprechender Bearbeitung zu erkennen:
10:11 MESZ:
Bild


Beste Grüße aus Schlägl von

Karl
Zuletzt geändert von Karl Kaiser am 27. Aug 2017, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 27. Aug 2017, 11:44

@ Karl: Da muss ich wohl revidieren. Das sah ja doch grandios aus in deiner Ecke zum Sonnenuntergang --> http://webcam.sumava.eu/#WebcamMatrixPlace:1503771900 , zum Beispiel vom Libin. Diese kurzzeitigen extremen Aufhellungen sind Wahnsinn --> http://www.asam-live.de/webcam/amberg1/ ... 08/26/2021 / http://www.asam-live.de/webcam/asamnet5 ... 08/27/0600 (Hohenbogen / Bayrischer Wald)...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 353
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Andreas Abeln » 27. Aug 2017, 12:08

Hallo zusammen,

auch mir sind in den letzten Tagen die besonderen Formen/Farben zum Sonnenuntergang aufgefallen. Leider fehlte mir die Zeit, das Ganze fotografisch festzuhalten. Erst am Freitag konnte ich ein paar Aufnahmen machen.

Am Montag waren es eher die Formen (Wellen-Steifen) anstatt die Färbung die für mich ungewöhnlich war, so etwa wie milchig-weiße NLC. Auch am Donnerstag waren diese Strukturen am Himmel zu sehen, aber deutlich schwächer. Erst am Freitag zeigte sich der Himmel hier in einem wirklich schönen Purpurlicht.

25.08.2017 18:50UT Ahlhorn 16mm KB
BildSonnenuntergang by Andreas Abeln, auf Flickr

Mit schmaler Mondsichel 35mm KB
BildSonnenuntergang by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas
Zuletzt geändert von Andreas Abeln am 28. Aug 2017, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 353
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Zero order glow und roter Regenbogen am 15.08.2017 in Ahlhorn

Beitrag von Andreas Abeln » 27. Aug 2017, 12:23

Moin

da ich schon mal dabei bin, möchte ich noch etwas nachreichen.

Richtung NW war der Himmel in einem unglaublich schönen orange getaucht. Hab ich so schon lange nicht mehr gesehen.

Ahlhorn 18:33 UT
BildZero order glow by Andreas Abeln, auf Flickr

Auf der anderen Seite zeigte sich zur gleichen Zeit ein roter Regenbogen
BildRoter Regenbogen by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 27. Aug 2017, 12:38

Heute dürfte die Mitte wohl mal gute Karte haben. Und über Teilen (Süd)westen Deutschlands, Frankreichs, Belgiens und Luxemburgs ist die Dichte an Rauchpartikeln am Anschlag. Demzufolge könnte das dann weiter östlich mit Blick gen Westen ganz nett zum Sonnenuntergang ausschauen --> https://worldview.earthdata.nasa.gov/?p ... 2601459734 ...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast