Anomale Dämmerungen im Spätsommer 2017

Forum für Halo-Erscheinungen, Regenbögen, Blitze und alle anderen Lichterscheinungen, die neben Polarlichtern in der Erdatmosphäre auftreten.

Moderatoren: Claudia Hinz, Michael Großmann, Wolfgang Hinz

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 22. Aug 2017, 19:18

Weiß jemand, was für diese ungewöhnlich intensive kurzzeitige Himmelsverfärbung nach Sonnenuntergang verbunden mit einer deutlich wahrnehmbaren Aufhellung, die alles in ein leichtes lila tauchte, verantwortlich war? Das Ganze muss wohl großflächig zu sehen gewesen sein --> Amt Wachsenburg bei Arnstadt (Thüringen) @ 20:40 MESZ ("Gold"färbung): http://goldbeck56.hi-res-cam.com/ , Berliner Schloss @ 20:30 MESZ http://cam01.berlinerschloss-webcam.de/?id=1503426601 , Schladitzer See bei Leipzig @ 20:40 MESZ: http://www.addicted-sports.com/webcam/s ... 08/22/2040 ...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1210
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 22. Aug 2017, 19:33

Hier war auch ein sagenhaftes Abendrot, Bilder kommen noch nach.
Den ganzen Tag schon war über Kiel diese merkwürdige Dunstschicht in großer Höhe, ich werde jetzt mal versuchen, anhand von Satbildern auszumessen, wie hoch die war und ob das nur Wasserdampf war oder nicht. Meine Vermutung ist, dass es etwas mit Waldbränden und/oder Vulkanausbrüchen zutun haben könnte, denn die Wettermodelle haben diese hohe Wolkenschicht allesamt nicht mit drin.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Ilka Jost
Beiträge: 134
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Ilka Jost » 22. Aug 2017, 19:35

Hab ich auch gesehen. Bin durch das Leuchten aufmerksam geworden und hab paar Fotos geschossen. Ein typisches Abendrot war das nicht, oder?
Dateianhänge
IMG_9346.jpg
IMG_9339.jpg
IMG_9335.jpg
Zuletzt geändert von Ilka Jost am 22. Aug 2017, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 22. Aug 2017, 19:43

Gut auch auf diversen CZ-Cams dokumentiert: http://kamery.hydronet.cz/polesi/photo/ ... 222032.jpg , http://kamery.hydronet.cz/maderak/photo ... 222016.jpg , http://kamery.hydronet.cz/strezimir/pho ... 222032.jpg ...

Krasses Kälteloch, dieses Torfmoor im Isergebirge --> http://kamery.hydronet.cz/jerabkovna/ph ... 222020.jpg / http://kamery.hydronet.cz/jerabkovna/ph ... 222024.jpg . Da wird Ende August geheizt und man geht in Winterbekleidung auf Nachtwanderung. Bei dem Temperaturabfall aber auch kein Wunder...:wink:
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:00, insgesamt 6-mal geändert.

Ilka Jost
Beiträge: 134
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Ilka Jost » 22. Aug 2017, 19:46

Sehr interessant, danke!

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1210
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 22. Aug 2017, 21:05

Also die Schicht dürfte - wenig überraschend - im Jetstreamniveau um 10 km Höhe gelegen haben. Anhand der Schattenwürfe der Schicht zu Sonnenuntergang und dem Ende des Abendrots gegen kurz nach 21 Uhr kann man sich das ungefähr ausrechnen. Die optische Dichte der Aerosole lässt sich in Worldview als exakt in diesem Streifen, der die Lage des aktuellen Jetstreams über Europa markiert, als stark erhöht erkennen.
Anbei zwei Bilder aus Kiel. Ich war aufgrund des Schleiers auf dem Satellitenbild extra an diese Stelle gefahren, da ich bereits mit einem schönen Abendrot gerechnet hatte. Allerdings wurden meine Erwartungen bei weitem übertroffen, das war wirklich unbeschreiblich schön, ausgedehnt und leuchtstark. Hinter mir wurden alle Gegenstände in ein oranges Leuchten getaucht.

Quelle: NASA Worldview, Parameter Terra MODIS Corrected Reflectance (True Color) + Merged DT/DB Aerosol Optical Depth
Bild

20:23, 12 mm Fisheye KB
Bild

20:52, 14 mm KB
Bild

20:53, 12 mm Fisheye KB
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1210
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 23. Aug 2017, 13:17

Ja lieber Karl, ich denke auch, dass es sinnvoll wäre, einen extra Thread dafür zu eröffnen, denn ich habe noch eine weitere Beobachtung gefunden und in den kommenden Tagen könnte noch mehr kommen, denn die Quelle ist wohl noch alles andere als versiegt. Hier ein Bild von gestern von der Hudson-Bay: https://lance3.modaps.eosdis.nasa.gov/i ... .terra.1km
Hunderte Kilometer lange dicke Rauchschwaden, das Bild hat eine vertikale und horizontale Kantenlänge von über 1000 km...

In Cuxhaven hat es eine weitere Beobachtung (und Fotos) gegeben:
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 6165278465
https://www.facebook.com/etmnpictures/p ... =3&theater
https://www.facebook.com/etmnpictures/p ... =3&theater

Und ich hab auch noch ein paar Bilder von weiteren Phasen der gestrigen Abenddämmerung. Es ist wegen des großen Dynamikumfangs gar nicht so einfach, die Bilder so zu entwickeln, dass sie den visuellen Eindruck gut wiedergeben, aber ich habe mir große Mühe gegeben. ;)

20:45
Bild

20:57
Bild

20:59
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 23. Aug 2017, 14:01

Danke für die Erklärung mit den Aerosolen in der Troposphäre und den Verweis auf NASA Worldview. Das klingt schlüssig. Vor Sonnenaufgang übrigens dieselbe kurzzeitige Verfärbung der Umgebung in's lilane, hier trotz (?oder gerade wegen?) Morgennebel gut sichtbar--> http://kamery.hydronet.cz/jerabkovna/ph ... 230544.jpg @ 05:44 MESZ . Nebenbei, was die Tiefsttemperatur angeht, war man dort heute früh auf einem Niveau mit dem bekannten Kälteloch Marienberg-Kühnhaide.

http://kamery.hydronet.cz/korenov/photo ... 230544.jpg @ 05:45 MESZ
http://kamery.hydronet.cz/bukovec/photo ... 230544.jpg @ 05:44 MESZ

Prag @ 05:45 MESZ --> http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... 3.0545.jpg
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:00, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 168
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Brigitte Rauch » 23. Aug 2017, 14:05

Zum gestrigen Abend kann ich auch noch ein paar tolle ungewöhnliche Wolkenbilder beisteuern.
Die "Strahlen" hielten sich fast eine Stunde lang. Die Ausdehnung kann man gar nicht auf einem Foto zeigen.
Strahlen-0.JPG
Strahlen-1.JPG
Strahlen-2.JPG
Strahlen-3.JPG
Strahlen-4.JPG
Strahlen-5.JPG
Gruß
Brigitte

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 232
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Anke Mo » 23. Aug 2017, 16:44

Hallo Forum,

auch hier in Gladbeck seltsame hohe Bewölkung am Montag um 20:20 Uhr MESZ mit auffälligen Rippeln.

Anke
DSC01144.jpg

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Daniel Ricke » 23. Aug 2017, 18:29

Moin!

Auch hier östlich von Hannover war gestern abend ein seltsame Himmelstimmung. Der Sonnenuntergang selber war nicht außergewöhnlich, die Wolkenstrukturen vorher schon. Cirren waren es wohl nicht, trotzdem müssen sie hauchdünn gewesen sein. Nachdem die Sonne weg war, waren auch die Wolken höchstens zu erahnen. Es sah eigentlich wie ein 0/8-Himmel aus.
Erstaunlich waren die parallelen Bänder, die augenscheinlich in einem Fluchtpunkt über der Nordsee zusammenlaufen. Rechtwinklig dazu die von Anke erwähnten Rippeln. In dem Zeitraffer, den ich erstellt habe, ist zu erkennen, dass sich die Rippeln auch rechtwinklig zu den Bändern bewegen. Bänder -> NO, Rippeln -> SO.

22.8.17_abends.jpg
PL nicht unähnlich
LR-8.jpg
Ausschnittsvergrößerung auf die Rippelstruktur
Grüße, Daniel
Zuletzt geändert von Daniel Ricke am 28. Aug 2017, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
ja, wir sind Klasse! ;-)

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 23. Aug 2017, 18:57

Cirrus radiatus? Vor allem bei den Fotos von Brigitte schaut es meiner Meinung danach aus. 2 Schichten (duplicatus)?
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Ilka Jost
Beiträge: 134
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Ilka Jost » 23. Aug 2017, 19:14

Die Rippen habe ich auch kurz mal gesehen. Leider Kamera nicht zur Hand, dann waren sie weg.

Ilka Jost
Beiträge: 134
Registriert: 31. Jul 2017, 17:59
Wohnort: Wolperndorf (Nähe Penig), Lugau/ERZ

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Ilka Jost » 23. Aug 2017, 19:36

Die "gerippten" Wolken habe ich vorgestern gegen 20.00 Uhr schon gesehen. 21.8.17
Dateianhänge
IMG_9325.jpg
IMG_9324.JPG
Zuletzt geändert von Ilka Jost am 24. Aug 2017, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 329
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Hermann Koberger » 23. Aug 2017, 20:12

Hallo,

dürfte ein ziemlich großräumiges Phänomen sein...
Bei mir gestern Abend ähnliches.

Bild

Und die kleinen Wellenfelder in den großen Wellenfeldern :) Bei mir die feinen Rippeln quasi axial gleich.
Bild

Viele Grüße
Hermann
Zuletzt geändert von Hermann Koberger am 28. Aug 2017, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von SimonH » 23. Aug 2017, 20:33

Bei der gerippten Bewölkung könnte es sich lt. Wolkenatlas um Cirrocumulus undulatus handeln...
Zuletzt geändert von SimonH am 27. Aug 2017, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 295
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Jörg Kaufmann » 23. Aug 2017, 22:26

Moin zusammen,

ich habe am 22.08. wegen dieser Struktur auch Bilder gemacht.
Für einen Moment hoffte ich, dass es in die Richtung "Ring von Bishop" geht. Deswegen bin ich mit anderem Objektive bewaffnet aus dem Ort raus ins Freie.
Leider war die Sonne schon durch die Schicht durch und kurz vorm Untergang (Bild 2).

Gruß Jörg
DSC_0545_100.JPG
19:18 MESZ
DSC_0552_100.JPG
20:00 MESZ
Zuletzt geändert von Jörg Kaufmann am 28. Aug 2017, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1210
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Laura Kranich » 23. Aug 2017, 23:43

Moin!
Meiner Meinung nach ist das nicht als Cirrus klassifizierbar, da aus den Meteosat-Satellitenbildern hervorgeht, dass diese Wolken tatsächlich kaum nennenswerte Mengen Wasser, sondern hauptsächlich Rußpartikel enthalten. Sie sind vor allem im visuellen und NIR-Spektrum sichtbar und überhaupt gar nicht in den entsprechenden IR-Wasserdampf/Eis-Kanälen. Leider sind diese Daten nicht öffentlich zugänglich, aber mit Registrierung hier einsehbar: http://www.sat.dundee.ac.uk/, http://www.sat.dundee.ac.uk/geobrowse/geobrowse.php
Man sieht es aber auch schon im Vergleich der visuellen und IR-Bilder auf sat24.com.

Die Rauchwolken konnte man auch heute wieder von Kiel aus sehen, allerdings in größerer Entfernung im Osten, als leichten Grauschleier am Horizont. Auf den IAP-Cams waren sie auch sichtbar, ähnlich dem gestrigen Anblick in Kiel, allerdings wohl ohne Abendröte wegen der vielen blockierenden Wolken im Westen.

Blick am Abend des 23. gegen 18 Uhr über die Kieler Förde Richtung Osten, etwas überkontrastiert für bessere Sichtbarkeit
Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Rainer Timm
Beiträge: 100
Registriert: 12. Jan 2004, 23:32
Wohnort: Haar bei München
Kontaktdaten:

Re: Atmosphärisches August 2017

Beitrag von Rainer Timm » 24. Aug 2017, 07:33

Die "Rippelwolke" sind im Erdinger Moos bereits am Sonntag abends (20.08.2017) aufgefallen und haben für eine wunderbare Lichtstimmung gesorgt.

Nach Durchgang der Sturmfront war es Sonntag im Großraum München nicht sonderlich warm (ca. 22° C) und relativ stark bewölkt.
Wohl weil die Straßen von der vorhergehenden Hitze noch gut erwärmt waren, führte das zu zahlreichen Fata Morgana Erscheinungn über den Straßen.
Bild

Am Abend klarte es dann um den Flughafen herum großflächig auf und die Rippelwolken wurden sichtbar.
Bild

Bild

Sie und die vorhandenen Restwolken sorgten für wunderbares Abendrot und für wenige Minuten für einen violetten Saum.
Bild

Bild

Bild

Am Montag Morgen gegen 09:00 Uhr war dann der Dreck in der Atmosphähre sehr gut zu sehen. Auch hier noch "Rippel" oben links.
Bild

Die schmutzige Atmosphäre hielt auch bis Dienstagabend (22.08.) an und sorgte für entsprechede Abendstimmungen.

Seit Mittwoch Nachmittag (23.08.2017) ist bei uns in Südbayern schon wieder Saharastaub mit im Spiel.
Ich denke es gab gegen 18:00 Uhr einen schwachen "Bishop".
Gegen 20:00 Uhr konnte man Dreck horizontnah gut sehen.
Besonderes Abendrot bzw Purpurlicht war aber nicht mehr auszumachen.

Grüße
Rainer

Karl Kaiser
Beiträge: 652
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Anomale Dämmerungen August 2017

Beitrag von Karl Kaiser » 24. Aug 2017, 09:09

Hallo allerseits,

zuerst einmal Gratulation allen zu den tollen Aufnahmen dieses besonderen Ereignisses!

@Laura: Danke übrigens für deine ausführliche Recherche im Internet zu diesem Phänomen!

Am Abend des 20. August fielen vor Sonnenuntergang erstmals besondere Wolkenwellen im Westen auf; sie waren wunderbar zart und deutlich zu sehen. Sonnenuntergang nach Stellarium: 20:08 MESZ. Eine besondere farbige Dämmerung gab es aber an diesem Tag nicht.

19:41 MESZ:
Bild

Großes Bild: http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... -wolk2.jpg

19:40 MESZ:
Bild

Großes Bild: http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... -wolk1.jpg

Wenn man schon Jahrzehnte lang Wolken beobachtet, dann müssen einem solche Strukturen sofort ins Auge springen. Bemerkenswert, dass am nächsten Vormittag immer noch Wellen sichtbar waren; es war allerdings nicht leicht, sie am sonst wolkenlosen Himmel zu erkennen. Meine Hoffnung war zunächst, dass es sich um halotauglichen Cirrostratus handeln könnte - aber von Ringen, Bögen und dgl. war keine Spur zu sehen. In Gedanken habe ich mir schon ein Riesen-Halodisplay mit allerhand exotischen Formen ausgemalt, der Himmel war ja einheitlich und fast strukturlos mit diesem Schleier überzogen. :wink:

Am 22. August abends wurde nach Sonnenuntergang (Untergang um 20:04 MESZ) die Landschaft in ein ganz eigentümliches Licht getaucht, die Häuserfasaden der Nachbarschaft leuchteten hell auf, ein Blick nach Westen zeigte die Ursache dafür: Der Himmel war mit wunderbar gelb-orange gefärbten feinen Wellen überzogen! Eine Erinnerung an NLC´s des Typs III! Auch meine Frau Maria war begeistert von diesem "Abendorange"!
Zu den leuchtenden Wellen kamen noch Crepuscularstrahlen! Bemerkenswert jedenfalls, dass die ganze Herrlichkeit nur wenige Minuten angedauert hat. Mit dem Verblassen der intensiven Färbung war es auch schon mit der Sichtbarkeit der Wellen vorbei.

20:21 MESZ:
Bild

http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... abrot1.jpg

20:22 MESZ:
Bild

http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... abrot2.jpg

20:24 MESZ:
Bild

http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... abrot3.jpg

Gestern abends konnte ich keine unnatürliche Dämmerung mehr beobachten.

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag.

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl
Zuletzt geändert von Karl Kaiser am 27. Aug 2017, 19:33, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast