Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK, Ulrich Rieth

Antworten
Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 110
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Marcus Speckmann » 7. Sep 2017, 17:50

Das wäre super ein Wolkenstaubsauger.
Ich bin sowieso in Urlaub in Holland.
Da habe Ich mein Spoegelreflexkamera nicht mit.
Ich komme Samstag wieder.
Freitag ist sowieso Wolken auch in Holland.
Wie sieht es Samstag Sonntag mit Aktivität aus.

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1350
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Wolkenentfernung

Beitrag von Lutz Schenk » 7. Sep 2017, 21:03

Man sollte mal die ganzen Windräder auf pusten stellen... ;-)

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1719
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Heiko Ulbricht » 7. Sep 2017, 21:38

Moin,

bin ja mal auf dem Landberg gewesen, aber da war nix… der Mond tat sein übriges. Ich weiß nicht, ob ich mir den Hauch eines grünen Bogens knapp über der Wolkenkante einbilde, ansonsten hab ich nen schlechten Weißabgleich in meinen Augen… :wink:

Bild

Canon EOS 500D, Pentacon 28 mm, ISO 800, 15s, 21:15 Uhr MESZ
Zuletzt geändert von Heiko Ulbricht am 7. Sep 2017, 21:55, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 289
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Jörg Kaufmann » 7. Sep 2017, 21:41

Lutz Schenk hat geschrieben:
7. Sep 2017, 21:03
Man sollte mal die ganzen Windräder auf pusten stellen...
DSC_0865_00001.jpg
Blick Richtung Nord ... aktuelles Bild
nee, datt klappt nich.
Irgendwie ziehen diese Dinger die Wolken geadezu an.

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1350
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Lutz Schenk » 7. Sep 2017, 22:09

Ja, weil 'se halt nicht pusten ;-)

Benutzeravatar
Lutz Schenk
Administrator
Beiträge: 1350
Registriert: 9. Jan 2004, 18:34
Wohnort: Baunatal, Nordhessen 51.25N 9.39E
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Lutz Schenk » 7. Sep 2017, 22:18

EPAM Graphen rücken wieder zusammen von unten her in den Bereich nahe einer Größenklasse.
Die ersten Anzeichen für den nächsten, sich nähernden CME.
Dürfte aber noch einige Stunden dauern, wenn auch derzeit schon auf recht hohem Niveau.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1719
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Heiko Ulbricht » 7. Sep 2017, 22:25

Jo, Werte steigen wieder... Wetter aber hier jetzt nicht mehr nutzbar...
Viele Grüße,
Heiko

Daniel Fischer
Beiträge: 117
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Daniel Fischer » 7. Sep 2017, 23:26

Heiko Ulbricht hat geschrieben:
7. Sep 2017, 22:25
Jo, Werte steigen wieder...
Bild

Auf geht's! Für wen auch immer ... EDIT - noch ein Diagramm:

Bild

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1208
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Laura Kranich » 8. Sep 2017, 01:17

Auf der IAP-HGW-Cam war vorhin definitiv was. Für einen G4-Sturm allerdings naja.^^ Miese Bedingungen halt.
Hier im Schwarzwald gab es ein paar Lücken, die Kamera ist aber derzeit noch beschäftigt und man wird später sehen - oder auch nicht - was da war.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Daniel Fischer
Beiträge: 117
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Daniel Fischer » 8. Sep 2017, 01:49

Mal ein Bild aus Nordengland bei 55.8°N an der Grenze zu Schottland, von wo es (in einer geschlossenen FB-Gruppe) auch nette Aufnahmen gab - aber Dramatisches war bisher nicht darunter.

EDIT: fotografische rote Aurora in Arkansas jetzt, auf 35°N - aber halt dem Magnetpol viel näher als Europa.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1719
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Heiko Ulbricht » 8. Sep 2017, 02:18

Hallo,

ich war vorhin in einer riesen wolkenfreien Zone über Sachsen noch mal draußen, aber: absolut nichts! Für diese Werte fast schon unnormal! Bei dem Aurora-Oval, den Werten und dem Input hätten wir 2001 oder 2003 Freudensprünge gemacht... wer also schlechtes Wetter hat, verpasst absolut nichts, nicht mal fotografisch trotz Mondschein lässt sich was nachweisen! Was ist hier anders wieder mal? So einen Fall hatten wir doch schon vor Jahren mal... vermute, die Dichte reicht nicht… naja, alles typisch für den Zyklus. Ein X9.3, der keine signifikanten Pls produziert, man glaubt es echt kaum... andere PL-Physik…?? Auch kurios: ich höre auf 2 m, 144 MHz, keinerlei Aurora-Rückstreusignale von Funkamateuren, die sonst bei sowas die UKW-Frequenzen bevölkern… alles sehr merkwürdig… Bild von 03:35 Uhr MESZ, der violette Schein rechts ist von Dresden, nix PL…

Bild
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1208
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Laura Kranich » 8. Sep 2017, 03:24

Dafür hat ein C-Flare für das schönste PL des Zyklus gesorgt... :lol:
Ich glaube dass das einfach wesentlich komplexer ist als Bz-Speed-Dichte. Die Einwirkzeit spielt eine Rolle, der vorherige Zustand des Erdmagnetfeldes und, und, und...
Das zeigen ja auch die Fälle, wo die Werte komplett unauffällig waren und trotzdem PL auftrat.
Ich werde später mal meine Bilder sichten, glaube aber auch eher nicht, dass ich etwas erwischt habe.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1208
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Laura Kranich » 8. Sep 2017, 03:24

Dafür hat ein C-Flare für das schönste PL des Zyklus gesorgt... :lol:
Ich glaube dass das einfach wesentlich komplexer ist als Bz-Speed-Dichte. Die Einwirkzeit spielt eine Rolle, der vorherige Zustand des Erdmagnetfeldes und, und, und...
Das zeigen ja auch die Fälle, wo die Werte komplett unauffällig waren und trotzdem PL auftrat.
Ich werde später mal meine Bilder sichten, glaube aber auch eher nicht, dass ich etwas erwischt habe.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1719
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Heiko Ulbricht » 8. Sep 2017, 03:31

Hallo Laura,

danke sehr :-) daran dacht ich noch nicht, an den Zustand des Feldes... das könnte stimmen. Naja,war aber eine schöne Zeit mit dem Anblick der Sonne, schon deswegen hat sichs gelohnt :-) PL wäre die Krönung gewesen…

PS: zweimal der gleiche Thread…? :wink:
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 501
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 8. Sep 2017, 04:52

Heiko,
daß auf den Bändern keine Auswirkungen sind wundert mich nicht wirklich.
Auf den VLF-Frequenzen waren schon so gut wie keine Auswirkungen durch die Flares. Das hat mich schon verwundert.
Da sorgte früher mancher C- oder M-Flare für größere Auswirkungen.

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 228
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Henning Untiedt » 8. Sep 2017, 05:51

Hallo zusammen,

wissenschaftliche Aspekte kann ich - natürlich - nicht mit einbringen, aber:

Irgendwie finde ich es auf eine gewisse Art beruhigend, dass auch die Vorhersagen des "Weltraumwetters" -ebenso wie die des irdischen -daneben liegen können. Berechnungen, Wahrscheinlichkeiten, Projektionen und Modelle können sich der Realität immer nur annähern. Auch bei 99,....% iger Prognosegüte bleibt glücklicherweise eine Restunwägbarkeit. Das machte es für mich spannend und ist das Salz in der Suppe. Manchmal führen maue Werte zu erstaunlichen Displays und umgekehrt. Weil ich nie wirklich weiß, was mich erwartet fahre ich, wie Ihr auch, immer wieder 'raus. Selbst, wenn es wie gestern aufgrund der Bewölkung nahezu zwecklos ist. Es könnte aber doch überraschend aufreißen....könnte.

Im Übrigen finde ich es erstaunlich, wie oft Prognosen über CME's, CH's etc zutreffend sind. Das sah bei den meteorologischen Prognosen in meiner Region in diesem Sommer schlechter aus.

Genug geschwafelt.

Konnte wirklich niemand PL nachweisen ? Schon erstaunlich wenn nicht bei Bz <-30.

Bis zum nächsten mal.
Gruss Henning

Benutzeravatar
Helga Schöps
Beiträge: 1632
Registriert: 10. Jan 2004, 14:07
Wohnort: Hermsdorf/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Helga Schöps » 8. Sep 2017, 06:00

Hallo zusammen,
Und ich bin in Bergen (Norwegen) und die Regenhauptstadt machte die ganze Nacht ihrem Namen alle Ehre :(((((. Schade.schade!
Beste Grüße
Helga

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 442
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Robert Wagner » 8. Sep 2017, 06:41

Hallo,
auch aus Stockholm kein Nachweis. Ich hatte die Kamera die Nacht über durchlaufen in der Hoffnung auf eventuelle Wolkenlücken - leider ist das nicht passiert.
Viele Grüße, Robert
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2423
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Andreas Möller » 8. Sep 2017, 06:44

Hallo,
der CME des X9.3-Flares ist in der Nacht wohl eingetroffen.
Bz ging sofort auf -35nT runter. Das ist ein super Wert! Der Zeitpunkt des Eintreffens ist aber leider ungünstig für Europa.

Jetzt gilt es auf die magnetische Blase zu hoffen.

Siehe 2003:
Bild

Viele Grüße,
ANdreas

Rico Hickmann
Beiträge: 225
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Sonnenaktivität AR 2673 und 2674

Beitrag von Rico Hickmann » 8. Sep 2017, 09:08

Der X9,3 hat doch aber recht lange gedauert. kann das wirklich dieser kurze Anstieg in der Nacht gewesen sein? Ich denke, hier kommt noch was. Vielleicht hoffe ich das auch nur. Mit einer Laufzeit von 36 Stunden würde es ja gut zum X9,3 passen. Aber so gar kein PL wäre schon irgendwie blöd.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste