Mondfinsternis 7.8.2017

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 118
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Marcus Speckmann » 31. Jul 2017, 18:09

Hallo

Heute in 1Woche kann mann eine partieller Mondfinsternis über Deutschland sehen.

Die partieler Verfinsterung ist beim Mondaufgang. Wobei der Verfinsterung weniger wird daher ist der Finsternis Horizontnah zu beobachten.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 1. Aug 2017, 11:46


Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1352
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Elmar Schmidt » 6. Aug 2017, 22:13

Hallo,

es lohnt sich bei gutem Wetter auf jeden Fall, sich die Finsternis anzuschauen - und mit schönen Vordergrundmotiven zu fotografieren, auch wenn quantitative Ergebnisse kaum zu erwarten sind. Interessant ist vor allem die letztmögliche visuelle Sichtung des Halbschattens, die ich gegen 21:35 erwarte.

Danach wird der Mond wegen des Oppositionseffekts in puncto Leuchtdichte überdurchschnittlich gleißend erscheinen. In Lichtstärke wird das allerdings durch die relativ große Entfernung (395 tkm) und die niedrige Höhe unter 10 Grad mehr als konterkariert.

Gruß, Elmar

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 7. Aug 2017, 18:14


Kevin Förster
Beiträge: 296
Registriert: 3. Jan 2014, 15:38
Wohnort: Carlsfeld/Erzgebirge auf 820m
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Kevin Förster » 7. Aug 2017, 19:57

Eigentlich hatte ich keine Lust nochmal rauszugehen und dieses Himmelsspektabel mir anzusehen. Doch dann entschied ich doch die Kamera zu nehmen und an die frische Luft zu gehen. Einen geeigneter Standort unweit meiner Wohnung fand sich schnell und ich konnte die letzten ca. 20min der partiellen Mondfinsternis verfolgen. Hier ein Bild von 20:29Uhr MEZ:
DSC_1520.jpg
Brennweite: 250mm
Und ein Ausschnitt daraus:
DSC_1520z.jpg
VG Kevin
Zuletzt geändert von Kevin Förster am 7. Aug 2017, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 936
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Michael Theusner » 7. Aug 2017, 20:00

Hallo,

vorhin hatte ich mich trotz eines dichten Zirrusschleiers auf einem Feldweg nördlich von Schiffdorf positioniert (5 km östlich von Bremerhaven). Zunächst war nach dem eigentlichen Monaufgang nichts zu erkennen. Erst gegen 21:11 MESZ wurde der Mond Schemenhaft sichtbar. Dann passierte er gegen 21:19 MESZ eine kleine Lücke im in den Zirren (ca. 2° Höhe). Eine Horde Krähen sah sich das Schauspiel ebenfalls an:

Bild

Fotografiert mit Canon 6D, f=400 mm, t=1/200s, ISO 3200.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Konrad WOLFRAM
Beiträge: 42
Registriert: 16. Jan 2004, 20:39
Wohnort: Ebersberg (D) 48.074°N 11.968°E

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Konrad WOLFRAM » 7. Aug 2017, 20:27

Hallo,
das Bild von Michael Th. mit den gefiederten Mondbeobachtern gefällt mir sehr gut, weil ich Ähnliches auch schon beobachtet habe und Krähen offenbar Sinn für besondere Himmelsphänomene haben.
Ich hatte auch das Glück, den Mondaufgang mit dem verdunkelten Sektor beobachten zu können und zeige hier das dabei entstandene Foto (mit kl. Digitalkamera hinter Okular eines 65mm Spektivs, Zeit ist MEZ).
War sehr schön anzusehen; die nächste Gelegenheit ist dann wieder im Januar 2019, soweit ich weiß.
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Konrad WOLFRAM am 13. Aug 2017, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 7. Aug 2017, 21:02

Hallo Konrad,

die nächste bei uns sichtbare Mondfinsternis findet am 27.07.2018 statt: http://www.mondfinsternis.net/mofi2018t/index.htm .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Tobias F.
Beiträge: 239
Registriert: 10. Nov 2004, 17:30
Wohnort: Oberfrauendorf 20km südl. von Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Tobias F. » 7. Aug 2017, 21:05

Ich habe den teilverfinsterten Mondaufgang über sächsischen Schweiz aufgenommen...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
es grüßt
Tobias ;-)
Bild

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 7. Aug 2017, 21:17

Hallo zusammen,

so ging heute der partiell verfinsterte Vollmond über dem Ölberg (Siebengebirge) auf: https://www.youtube.com/watch?v=hM69_MhKMPc . Aufgenommen am Rheinufer in Bonn.

Nachtrag: Foto, aufgenommen etwa 13 Minuten nach Ende der Kernschatten-Finsternis in der ausgehenden Halbschattenphase.
DSC04633k.jpg
Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1739
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Heiko Ulbricht » 8. Aug 2017, 03:23

Ich stand, besser saß auf dem Landberg bei Herzogswalde… alles war perfekt. Wie im Vorfeld von mir berechnet, ging der Mond dort genau über zwei anderen Bergen auf, der Quohrener Kipse und dem Wilisch. Der flache Bergrücken im Hintergrund ist der Děčínský Sněžník oder Hohe oder Dečiner Schneeberg (723 m) in der Tschechischen Republik:

Bild

Bild

Beide Bilder mit Canon EOS 500D, Pentacon 4/200 (F8), ISO 100, 1/4s
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 333
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Hermann Koberger » 8. Aug 2017, 07:48

Hallo,

allsamt schöne Bilder !

Hier der Mondaufgang über den Voralpen, aufgenommen vom Lichtenberg im Salzkammergut.

Bild
Canon 6D / ED 70-420 / 20:45 MESZ

Bild
Canon 6D / ED 70-420 / 21:19 MESZ / 100% Crop

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von uwe kohbs » 8. Aug 2017, 08:48

Hallo,

auch in Halberstadt war etwas zu sehen.
Da ich nicht damit gerechnet hatte, war ich auch nicht draußen.
Das Bild ist auf die Schnelle durchs Küchenfenster gemacht.

Schöne Grüße

Uwe

MESZ 21.11 Uhr/ ISO 3200/ 220mm/ f 6,3/ 1/40
Dateianhänge
partMF.JPG

Benutzeravatar
Willi Nowak
Beiträge: 24
Registriert: 8. Apr 2016, 08:36
Wohnort: Wolmirsleben

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Willi Nowak » 8. Aug 2017, 10:54

Hallo Forum,
obwohl die Getreideernte hier in der Börde noch voll in Gange ist, hatte ich trotz der staubigen Luft noch einigermaßen gute Beobachtungsbedingungen.
Viele Grüße
Willi
Dateianhänge
IMG_1370.1.jpg
IMG_1369.1.jpg

Benutzeravatar
Elmar Schmidt
Beiträge: 1352
Registriert: 23. Feb 2010, 20:43
Wohnort: Bad Schönborn (8o39'51"O 49o13'21"N 130 m ü.N.N.)

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Elmar Schmidt » 8. Aug 2017, 12:14

Hallo,

die Finsternis war auch hier kurz nach dem Aufgang gut zu sehen. Natürlich habe ich etwas Photometrie versucht, die Ergebnisse sind aber wissenschaftlich wertlos, machen nur deutlich, warum ich schon sieben totale Mondfinsternisse in Höhen von 1800 bis 3400 m Höhe in den Subtropen erwartet - und fünf davon dort photometriert - habe. Sei's drum, auch fürs folgende Bild wurden die Leuchtdichtemessungen und Magnituden (wie immer bei mir) mit der Standard-Rayleigh-Atmosphäre auf zenitale Werte aus Meereshöhe (= Definition der Luftmasse 1) korrigiert.

Bild

Die Kurve ist ein höheres Polynom, nur Sichthilfe und weiter bedeutungslos. Die rote Kurve oben links zeigt, was eine Idealmessung ergeben hätte. Tatsächlich verliert der Vollmond in der Halbschattenphase einer Finsternis im Mittel nämlich nur 25% an Leuchtdichte, das macht in der Helligkeit gerade mal +0,24 mvis aus.

Die viel größere Abschwächung bei den kleineren Phasenwinkeln muß auf beträchtliche Mengen an Aerosol zurückgeführt werden (drei Meßpunkte mußte ich wegen Cirren sowieso rausnehmen, es könnten aber auch sonst noch diffuse hohe Wolken mit im Spiel gewesen sein). Am Tag war mir schon ein Glasthof um die Sonne (Bishop-Ring?) aufgefallen. Die Luftmasse in Mondrichtung während meiner Messung sank von 10(!) auf 2,3. (Zur Einordnung: über air mass 2 messe ich selbst von den genannten Standorten nicht mehr zuverlässig.)

Relativ gesehen war der Vollmond zur Kulmination aber recht gleißend; seine unkorrigierte Leuchtdichte von 3100 cd/m^2 ist für eine Mondhöhe knapp unter 25 Grad recht ordentlich. Nur wäre sie an den genannten Idealstandorten halt größer als 4800 cd/m^2. Entsprechend liegen die letzten Punkte meiner Serie mit ihren knapp -12,7 mvis immer noch 0,3 mvis zu tief.

Gruß, Elmar
Zuletzt geändert von Elmar Schmidt am 20. Aug 2017, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von SimonH » 8. Aug 2017, 18:27

Fotografiert von der Aussichtsplattform des City-Hochhaus Leipzig (auch bekannt als "Uniriese" oder "Weisheitszahn") aus ca. 120m über der Stadt. Bei dem Bauwerk am linken Bildrand handelt es sich um den 132 Meter hohen Fernmeldeturm Leipzig, Standort Stadtteil Holzhausen:

@ 20:51 MESZ

parmofi_2017_08_07_2051.jpg


@ 20:58 MESZ

parmofi_2017_08_07_2058.jpg


@ 21:01 MESZ

parmofi_2017_08_07_2101.jpg


@ 21:04 MESZ

parmofi_2017_08_07_2104.jpg
Zuletzt geändert von SimonH am 8. Aug 2017, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 8. Aug 2017, 19:11

Hallo zusammen,

hier noch eine längere Version des Bonner Videos vom Mondfinsternis-Aufgang: https://www.youtube.com/watch?v=hQOBj4E6Ob0 .
Und ein Zusammenschnitt weiterer Filmschnipsel mit Impressionen vom Beobachtungsstandort und späteren Stadien der MoFi. In einer Szene quert ein Flugzeug auf Reiseflughöhe den Mond: https://www.youtube.com/watch?v=ZRj0yg7XZE8 .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

SimonH
Beiträge: 334
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von SimonH » 8. Aug 2017, 19:28

@ Stefan: Mal mit der Playback-Funktion von Flightradar24 geschaut, was für ein Flugzeug es war? Standort, Uhrzeit und Blickrichtung hast du ja. Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein Flugzeug erwischt hast, das nicht erfasst wurde, ist relativ gering. Selbst bei Frachtflugzeugen und General Aviation ist die Erfassungsquote mittlerweile ziemlich hoch...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von StefanK » 8. Aug 2017, 21:58

Hallo Simon,

mich interssiert es nicht wirklich, welches Flugzeug das war.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Christina Meier
Beiträge: 107
Registriert: 28. Feb 2014, 02:36

Re: Mondfinsternis 7.8.2017

Beitrag von Christina Meier » 10. Aug 2017, 20:17

Dann trage ich noch zwei Großstadtbilder bei.. ;)

Bild

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste