Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Beitrag von Ulrich Rieth » 14. Jul 2017, 13:07

Hallo zusammen!

Hier nur schnell eine frühe Polarlicht-Vorwarnung für den 16.07.2017 abends.
Ursache ist der CME eines langen M2 Flares von heute Morgen.
Das SIDC schreibt gerade:

:Issued: 2017 Jul 14 1250 UTC
:Product: documentation at http://www.sidc.be/products/presto
#--------------------------------------------------------------------#
# FAST WARNING 'PRESTO' MESSAGE from the SIDC (RWC-Belgium) #
#--------------------------------------------------------------------#
The CME mentioned in previous PRESTO is a full halo CME, visible in SoHO/LASCO C2 images from 01:25 UT today (14-July-2017). The CME is initiated by M2.4 class flare (START: 01:07 UT; PEAK: 02:09 UT) and subsequent activity of NOAA 2665 NOAA and 2666 ARs that are situated currently close to the solar disk center.

The detailed analysis of the CME speed gives the value 900 km/s (plane-of-the-sky speed). Further acceleration of the CME is very likely. The arrival of a shock wave associated to this CME at the Earth can be expected from the day three (16 July-2017) around noon (estimated with the Drag Based Model).

The > 10 MeV and > 50 MeV proton fluxes at 1 AU have risen today at 04:10 UT. The > 10 MeV flux has reached the critical threshold of 10 pfu at 07:10 UT, and it�s current values is 14 pfu. Energetic protons for this SEP event are accelerated by the shock wave (due to 3 hrs delay between flare and proton detection).

Upon the shock arrival geomagnetic activity may rise till Kp=5. There is a high chance for the Energetic Storm Particle (ESP) event to occur.
#--------------------------------------------------------------------#
# Solar Influences Data analysis Center - RWC Belgium #
# Royal Observatory of Belgium #

Dann schauen wir mal, wie das Wetter wird und wie sich der Sonnenwind verhält.
Gruß!

Ulrich

Thorsten Witt
Beiträge: 14
Registriert: 17. Sep 2015, 21:37
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Beitrag von Thorsten Witt » 15. Jul 2017, 08:56

Schöne Vorfreude auf ein eventuelles Event - wird mal wieder Zeit dafür und meine Akkus werden demnächst geladen, allerdings kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, das ein Flugzeug 3.240.000 km/h schnell sein kann. :D

Bei 900 km/s müsste das aber der Fall sein, bisher sind knapp 3530 km/h rekordverdächtig mit einer Lockheed SR-71 ! ! !

Oder irre ich mich jetzt total??? Was für ein Antrieb müsste das denn sein??? :roll: :lol:

Neee, Spaß beiseite und meine Bemerkungen nicht ganz so ernst nehmen, da liegt wohl ein Denkfehler vor und wichtig ist natürlich ein schöner Sturm für uns.

Danke an Ulrich für Info!

Gruß, Thorsten

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1231
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Beitrag von Laura Kranich » 15. Jul 2017, 10:28

Ich glaube mit plane of the sky ist kein Flugzeug sondern eine Ebene gemeint, welche genau erschließt sich mir aber noch nicht ganz. Ich glaube aber, gemeint ist die Ebene eines zweidimensionalen Bildes einer CME aus dem Koronographen. Das wird ja benutzt, um die Geschwindigkeit des Masseauswurfs zu bestimmen.

Wettermäßig sieht es natürlich mal wieder sehr durchwachsen aus. Für Nord- und Mitteldeutschland stehen die Chancen nach derzeitigem Stand sehr schlecht, einzig an den Küsten könnte es wohl ein paar Gucklöcher geben.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Beitrag von Andy Eichner » 15. Jul 2017, 10:35

Laura Kranich hat geschrieben:
15. Jul 2017, 10:28

Wettermäßig sieht es natürlich mal wieder sehr durchwachsen aus. Für Nord- und Mitteldeutschland stehen die Chancen nach derzeitigem Stand sehr schlecht, einzig an den Küsten könnte es wohl ein paar Gucklöcher geben.
Wie jetzt? GFS hat zum Beispiel recht wenig Wolken für die Mitte. Dafür mehr für die Küsten.

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1231
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Frühe Polarlicht-Vorwarnung für 16.07.2017

Beitrag von Laura Kranich » 15. Jul 2017, 11:14

Andy Eichner hat geschrieben:
15. Jul 2017, 10:35
Laura Kranich hat geschrieben:
15. Jul 2017, 10:28

Wettermäßig sieht es natürlich mal wieder sehr durchwachsen aus. Für Nord- und Mitteldeutschland stehen die Chancen nach derzeitigem Stand sehr schlecht, einzig an den Küsten könnte es wohl ein paar Gucklöcher geben.
Wie jetzt? GFS hat zum Beispiel recht wenig Wolken für die Mitte. Dafür mehr für die Küsten.
Welches GFS meinst du denn?^^
Bei mir zeigen eigentlich alle Modelle mehr oder weniger viel Bewölkung über Deutschland morgen Abend. GFS ist aber nach meiner Erfahrung was Bewölkung angeht nicht sonderlich akkurat, überhaupt liegen die verschiedenen Modelle (im Detail) gerne mal weit auseinander.
ICON vom DWD liegt auch oft weit daneben, selbst der 12Z-Lauf für den selben Abend. Aber auch nicht immer, hängt von der Wetterlage ab. Bei labilisierenden Kaltlufteinbrüchen taugt ICON oft eher nicht so viel.
Mit WRF-ARW hab ich da noch die besten Erfahrungen in Puncto Trefferquote gemacht, das ist leider recht pessimistisch für morgen Abend. Großräumig wird sich daran auch nicht mehr viel ändern denke ich, nur wo genau es vielleicht am ehesten gute Lücken geben könnte, ist noch etwas unsicher.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast