Long duration M 2,4

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Daniel Ricke » 23. Jul 2017, 10:01

Moin!

Ich mag diese hätte-wäre-wenn-Sachen ja auch nicht, aber was sich da gerade auf der Rückseite unserer Sonne abspielt, lässt einen ein wenig.... :cry:
https://twitter.com/_SpaceWeather_/stat ... 3169112069

Grüße, Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 918
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von PeterKuklok » 23. Jul 2017, 16:51

Hi Daniel, danke für die Info :cry:
Gute Güte ist der schnell. Die vorderste Kante erreicht den Rand des C3-Gesichtsfelds bereits nach rund 2,5 h. Und das bei einem full-halo Event, bei dem die perspektivische Verkürzung voll zu tragen kommt. D.h. der müsste mindestens 2000 km/s schnell sein. Bezeichnend für SC24, dass der nach hinten losgeht. :P

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Daniel Ricke » 25. Jul 2017, 17:31

PLS-Wunden sind bekanntlich tief und heilen nie ganz aus. Vor allem dann nicht, wenn einer wieder daher kommt und eine ganze Ladung Salz in die Wunde streut... :shock: :twisted:

CME Impact an STEREO-A
https://twitter.com/i/web/status/889878391549288449
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 918
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von PeterKuklok » 25. Jul 2017, 20:51

Krass. An dieser Position, solche IMF-Werte. Einfach nur krass.
Grad bemerkt, selbst beim GOES-Protonenfluss macht sich der Kaventsmann derzeit bemerkbar.
http://www.swpc.noaa.gov/products/goes-proton-flux

Grüße
Peter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste