Long duration M 2,4

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK, Ulrich Rieth

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 626
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Long duration M 2,4

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 14. Jul 2017, 05:58

Gerade ein netter M-Flare am zu ende gehen.
Na, ob das wohl ein CME gegeben hat?
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1206
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Daniel Ricke » 14. Jul 2017, 06:16

Moin!

Ja, hat es!
STEREO-A hat einen full-halo auf seinen Bildern. Aus seiner Sicht backside.
SOHO sieht nach einem partial-halo aus. Nur seltsam, dass die wichtigen Bilder sofort online verfügbar sind. Bei großen, für uns interessanten CMEs ist das sonst sehr selten der Fall. :wink:
https://stereo.gsfc.nasa.gov/beacon/ --> STEREO-A COR2

https://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/data_query C3 und movie anklicken

Ok, jetzt wo ich bewegte Bilder gesehen habe, zeigt LASCO sogar einen full-halo mit verstärkter westlicher Komponente!

Grüße,
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Ulrich Rieth » 14. Jul 2017, 06:49

Moin!
Wow, lange nicht gesehen so ein schönes Event.
Evtl. etwas weit im westlichen Sektor, aber in früheren Jahren waren die westlichen CME auf alle Fälle immer besser als die östlichen.
Ein kleines S1 Protonen-Event dürfte es auch geben, die passende Warnung ist jedenfalls schon draußen und GOES Daten zeigen einen schönen Anstieg.
Mal schauen, was die Ankunftsmodelle später sagen.
Da könnte ein kleines PL bei rausspringen, evtl. sogar mit NLC? Nur leider ist es im Norden ziemlich hell. Vielleicht was für die Mitte?
Gruß!

Ulrich

Rico Hickmann
Beiträge: 229
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Rico Hickmann » 14. Jul 2017, 08:59

Mit Bastille-Day Flares haben wir ja in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht.

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1128
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 15. Jul 2017, 11:49

Hier mal noch ein Bild der Region 2665 vom 14. Juli:

Bild

Etwas mehr Text dazu in meinem Blog.

Mal sehen, ob das Wetter mitspielt und was wir dann erwarten können.

Clear Skies! Klaren Himmel!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1738
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Heiko Ulbricht » 15. Jul 2017, 11:59

Betreffs Wetter wirds wohl lt. WO vielerorts bedeckt sein, auch hier... naja, ist ja immer das Gleiche bei derartigen Events… :-)
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Andreas Möller » 16. Jul 2017, 05:43

Um ca. 05:15 UT gab es den Impact. EPAM sieht nach finalen Anstieg aus und DSCOVR schaut auch danach aus. Wobei man bei DSCOVR vorsichtig sein muss, der hat ja öfter mal so Datenausrutscher.

Bild

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1228
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Laura Kranich » 16. Jul 2017, 07:54

Ist das wirklich die CME von Freitag früh?
Auf LASCO war bereits einige Stunden vorher eine leichte full-halo-Eruption zu sehen und wenn das die CME von Freitag wäre, komme ich auf eine durchschnittliche Geschwindigkeit von etwas über 800km/s, was sich aber nicht annähernd in der Teilchengeschwindigkeit niederschlägt (hat das eine überhaupt mit dem anderen zu tun?). Eine konservative Schätzung hatte ja auch eher gegen Abend mit dem Eintreffen gerechnet. Obwohl EPAM ja so aussieht als wäre es das tatsächlich gewesen.. Bin nun mal gespannt ob sich wirklich eine größere geomagnetische Störung daraus ergibt, ich denke da müsste nach den aktuellen Werten schon einige Zeit eine mehr oder weniger konstante Einwirkung herrschen.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Andy Eichner » 16. Jul 2017, 10:16

BZ von -24. Das wäre im Winterhalbjahr sicher sichtbares PL bis in die Mitte gewesen ... .

So eine Verschwendung aber auch ...

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 223
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Jonas Heinzel » 16. Jul 2017, 10:55

Ich hoffe noch, dass sie es nicht ist, Laura...

Abwarten :/ Werde kommende Nacht wahrscheinlich so oder so raus fahren.
Ich bekomme nun spontan doch ein Auto organisiert ^_^

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1738
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Heiko Ulbricht » 16. Jul 2017, 12:40

Sieht so aus, als verschösse der jetzt sein Pulver...? Hach nee... ob das noch für heut abend reicht?
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1228
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Laura Kranich » 16. Jul 2017, 13:01

Abwarten. Ich denke alles ist möglich. Aber das SWPC schätzt die Chance auf Aktivität bis in den 17. hinein ja als ziemlich hoch ein. Wobei die auch schon öfter falsch lagen. Was anderes als abwarten bleibt also nicht, außer sich dran setzen und dafür sorgen, dass Stereo B wieder zum Leben erwacht oder ersetzt wird, damit zukünftig die Vorhersagen besser werden. :)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1738
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Heiko Ulbricht » 16. Jul 2017, 13:02

:-) allerdings das Wetter, ist zwar kein unfreundlicher Charakter hier, aber etwas dichterer Ac, Cu, Ci usw...
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1738
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Heiko Ulbricht » 16. Jul 2017, 13:16

Also beim Wetter muss ich mir heute keine Gedanken mehr um das Event machen, wird komplett zumachen, vielleicht morgen der Rest des CMEs... WO malt wieder mal viele fette Wolken rein für Dresden... naja, was soll man dazu noch sagen...
Zuletzt geändert von Heiko Ulbricht am 16. Jul 2017, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1228
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Laura Kranich » 16. Jul 2017, 13:36

naja hat sicher mit dem Stau des Mittelgebirges auch ein wenig zu tun, so wie es hier oft das Meer ist, was einen Strich durch die schöne Rechnung macht. ;) Im Winter ärgere ich mich oft, dass es hier keine Berge gibt, auf die man dem Nebel entfliehen kann. :lol: Ich glaub, irgendwann ziehe ich noch nach Vancouver Island: Maritim, mit Bergen und besseren geomagnetischen Voraussetzungen. :D
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1738
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Heiko Ulbricht » 16. Jul 2017, 13:57

und ich nach DK... Jütland, Viborg, wo ich schon mal beheimatet war :-) Thisted oder Hanstholm sind noch hübscher…
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 237
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Henning Untiedt » 16. Jul 2017, 14:21

Laut Prognose soll's hier (Ostseeküste S.H.) noch aufreißen. Glaube ich erst, wenn tatsächlich Wolkenlücken am Himmel sichbar sind...die Hoffnung bleibt.

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1128
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 16. Jul 2017, 19:31

Hallo Schleswig-Holstein,
bei Euch scheint es jetzt ja doch noch aufzuklaren, wenn man den Webcam-Bildern trauen darf. Hier bei uns in OWL ist leider alles dicht und wird es wohl auch noch über Stunden bleiben.
Ich drücke Euch Nordlichtern die Daumen, dass der Himmel zumindest so dunkel wird, das man hoffentich noch etwas vom Polarlicht mitbekommen kann.
Klaren Himmel!
Wolfgang aus Bad Lippspringe
P.S.: In der spaceweathergallery gibt es bereits Bilder vom Storm aus der heutigen Nacht in Neuseeland!

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Sibylle Lage » 16. Jul 2017, 19:47

Schade, hier im Harz ein dichtes Wolkenband mit Sprühregen...selbst wenn ich auf dem Brocken wäre, würde ich nix zu sehen bekommen.
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Long duration M 2,4

Beitrag von Andy Eichner » 16. Jul 2017, 20:40

Dichte und Speed steigen wieder an. Nur die Polarität passt noch nicht ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste