Polarlicht 21./22.04.2017

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 237
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Polarlicht 21./22.04.2017

Beitrag von Henning Untiedt » 21. Apr 2017, 20:54

Aktuell fotografisches polarlicht Hohenfelde Ostseeküste SH...

Datum auf April geändert. Ulrich

Danke, Ulrich.
Zuletzt geändert von Henning Untiedt am 22. Apr 2017, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 353
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Andreas Abeln » 21. Apr 2017, 21:07

Hooksiel ab 23;00 MESZ auch fotografisch PL.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Ute Wünsche- Keller
Beiträge: 125
Registriert: 15. Apr 2015, 19:05
Wohnort: Ottendorf- Okrilla

Re: Polarlicht 21.03.2017

Beitrag von Ute Wünsche- Keller » 21. Apr 2017, 21:14

verwirrendes Datum ?!
uǝqǝɹʇs ɥɔɐuɐp ʇɥɔıu 'uǝqɐɥ uɐɯ ssnɯ ʇäʇılɐuıƃıɹo

Benutzeravatar
Uwe Freitag
Beiträge: 59
Registriert: 20. Jul 2005, 21:02
Wohnort: Lübeck

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Uwe Freitag » 21. Apr 2017, 21:15

Hallo Forum

auch aus Lübeck, ab 22:49 Uhr MESZ Fotografisches Polarlicht

Schöne Grüße
Uwe

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 237
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Henning Untiedt » 21. Apr 2017, 21:18

Sorry, haben ja April....

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Apr 2017, 21:27

Ich schick wieder ne Warnung raus.

Stefan Heitmann
Beiträge: 160
Registriert: 28. Feb 2014, 12:20
Wohnort: Eutin

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Stefan Heitmann » 21. Apr 2017, 21:40

Jetzt auch in Eutin. Fotografisch grüner Horizont,darüber diffus rot. Visuell leichte Aufhellung. Das ganze in Wolkenlücken seit ca. 23.30 MESZ.

Aber kalter Wind. Brrrrr

Edit: Visuell nehm ich zurück. Doch nur angestrahlte Wolken.
Zuletzt geändert von Stefan Heitmann am 21. Apr 2017, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Apr 2017, 21:47

In DK auch großflächig grün und violett.
Ich geh gleich nochmal in die Dünen. Echt kaltet Sturm da draußen.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2534
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Apr 2017, 21:53

20170421_234908~01.jpg
PL frisch aus der Kamera von 23:50 MESZ

Stefan Heitmann
Beiträge: 160
Registriert: 28. Feb 2014, 12:20
Wohnort: Eutin

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Stefan Heitmann » 21. Apr 2017, 22:15

Meine beste Ausbeute aus Eutin:
IMGP1711.jpg
23:20-23:50 MESZ; in Wolkenlücken fotografisch. Leider viel zu kalter Wind, um noch länger draußen zubleiben.

Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 302
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Jörg Kaufmann » 21. Apr 2017, 23:04

Uhrzeit: 21:34 - 22:11 UT
Helligkeit PL: schwach visuell
Ort: Nordermeldorf 54,1 °
Kommentar: grüner Bogen sehr schwach; drüber violetter Bereich schwach visuell; zeitweise Beamer nur fotografisch sichtbar


Aufnahmedaten: Nikon D5300; 18mm; f/ 3,5, ISO 3200, 15 sec, Didymfilter
DSC_7355_100g.jpg
21:49 UT

Update:

Moin zusammen,

ich hatte frühestens am Samstag mit besserem Wetter gerechnet und war somit auch nicht recht auf PL fixiert. Als sich tatsächlich ein Wolkenloch auftat, bin ich sofort raus, um gleich vor der nächsten Wolkenbank zu landen. Wenigstens gab es da schon positive PL-Meldungen.
Nach einem Standortwechsel kam ich gerade noch rechtzeitig um eine gute 3/4-Std Bilder zu machen. Der dunkle Fleck am Nordhimmel störte mich zuerst, nahm dann aber eine blassviolette Farbe an. Nach einem kurzen Blick auf die Kamera war es mit der Ruhe vorbei. :D

Bei den Bildern habe ich aus Raw-Dateien etwas die Helligkeit angehoben und dann verkleinert abgespeichert.
Hier noch 2 Bilder mit Beamer:
DSC_7373-n.jpg
21:56 UT
DSC_7376-n.jpg
21:57 UT
Ein kurzes Video gibt es hier:
https://vimeo.com/214264900

Wenn das Wetter so bleibt, kann es ein aufregendes Wocheende werden. :wow:

Gruß Jörg
Zuletzt geändert von Jörg Kaufmann am 22. Apr 2017, 03:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 117
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Marcus Speckmann » 21. Apr 2017, 23:14

Bild

Helligkeit: fotografisch
Uhrzeit: 00:56 Uhr MESZ
Komentar: Leicht Violettes Polarlicht Eher Horizontnah. Helligkeit schwankte bei mehrende aufnahmen mit die gleiche Einstellungen auf der Kameradisplay ist das Violett besser zu erkennen.

MfG
Marcus Speckmann

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 237
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Henning Untiedt » 22. Apr 2017, 07:39

Hallo zusammen,

ich beginne mit einem Zitat aus "space weather": 'AURORA SURPRISE: In a development forecasters did not expect...'
Wie schön, dass nicht alles immer vorhersagbar ist.

Hier meine Beispielbilder vom Polarlicht.

Beobachtungszeit: 21:00-24:00 UTC
Einstufung: schwach visuell, insbesondere von 21:50-22:10 UTC (gerade dann zogen Wolken durch...)
Standort: Hohenfelder Strand ; Ostseeküste Kreis Plön, 54.4°N

vielleicht hält das Wochenende noch weiteres für uns parat...sollte es so sein, wünsche ich allen viel Erfolg !!

Gruss in die Runde von

Henning

P.S.: ...nachdem Hoffenheim kurz vor Schluß gegen den FC ausgeglichen hat, war der Freitag schon fast gelaufen... das Polarlicht hat entschädigt. :wink:
Dateianhänge
IMG_9088-1.jpg
21:00 UTC, Beginn Beobachtung f2.8, 30 sek, iso 3.200, mit kl. Sternschuppe
IMG_9130-1.jpg
21:55 UTC, stärkste Aktivität, f2.8, 25sek, iso 6400
IMG_9139-1.jpg
22:05 UTC, stärkste Aktivität, iso 6.400
IMG_9182-1.jpg
22:45 UTC, schwache Beamer, nur fotographisch, visuell als Aufhellung sichtbar
Zuletzt geändert von Henning Untiedt am 22. Apr 2017, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 223
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Jonas Heinzel » 22. Apr 2017, 09:21

Moin liebe Nachtschwärmer,

auch wenn die Lichtverschmutzung an diesem Abend um diese Uhrzeit aus Kiel heraus "astronomisch" hoch war,
ist selbst mit direktem Gegenlicht vom Parkdeck und reflektierenden Wolken fotografisches Polarlich nachweisbar
gewesen.

Standort: Kiel-Suchsdorf ( 54° 21′ 30″ N )
Uhrzeit: 21:47 UTC
Helligkeit: fotografisch

Es war hier am Fenster jedoch derart ungemütlich windig und fing bereits wieder an zu tröpfeln, sodass ich mich
dann wieder hinein verzog und die Schotten dicht machte ^^

Dennoch.... ein Nachweis ist geglückt.
123456789_001-2-2.jpg
D5100, 14mm, ISO 3200, f/2.8 - 21.04.2017 Uhrzeit: 23:47 MESZ.
(Damit gewinne ich dann wohl den Preis des hässlichsten, Licht-verschmutztesten Bildes der Nacht :D)

Für die kommenden Nächte allen Nachtschwärmern weiterhin viel Erfolg und gutes Wetter! :)
Ich werde mich kommende Nacht wahrscheinlich zum Bülker Leuchtturm begeben.
Ich hoffe, es wird sich lohnen.

Grüße aus Kiel, Jonas

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 444
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Robert Wagner » 22. Apr 2017, 10:50

So sah das Event hier in Stockholm aus (00:25 MEST):
IMG_3611_LR-2.jpg
(mehr Bilder hier: https://twitter.com/DrRobertWagner/stat ... 3317069824)

Ein Polarlichtbogen war über dem Nordhorizont bereits ab der Dämmerung photographisch nachweisbar, teilweise auch schon schwach visuell. Einen starken Substorm mit visuellen Strukturen gab es ab 23:45 MEST, er dauerte, schwächer werdend, bis ca. 00:30 MEST. Zwischen 01:15 und 02:00 durchziehende Wolken, die einen Nachweis weiterer Substürme nicht möglich machten. Ab 03:20 dann einsetzende Dämmerung.

Den zweiten, von Ulrich gemeldeten Substorm, sah meine Fensterbrettkamera so (00:50 MEST):
IMG_3632_LR.jpg
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 935
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Michael Theusner » 22. Apr 2017, 11:27

Hallo,

schön, dass einige Glück hatten und hübsche Bilder machen konnten! Mit Stockholm können wir natürlich nicht mithalten :D

Hier in Schiffdorf bei Bremerhaven war es zunächst noch bedeckt und riss erst nach der Hauptaktivität etwas auf. Von Zuhause aus war gegen 0:12 MESZ in Wolkenlücken fotografisches PL zu erkennen. Ich bin dann noch auf einen nicht weit entfernten Feldweg nördlich von Sellstedt gefahren und habe dort weiterfotografiert (ab 0:37 MESZ). Außer diffusem PL war dann aber nicht mehr viel. Immerhin war es visuell zeitweise als Aufhellung zwischen den Wolken am Nordhorizont erkennbar, also schwach visuell. Nach einem Schauer gegen 1:30 MESZ klarte es dann wunderbar auf. Die Milchstraße habe ich so nah an Bremerhaven (10 km entfernt) selten so gut gesehen. Um 3:08 MESZ habe ich die Beobachtung beendet weil wieder mehr Wolken aufzogen. Da war fotografisch immer noch ein wenig rot/violett am Nordhorizont.

Bild von 0:43 MESZ mit schwachen Strahlen. Bilddaten: Canon 6D, f=24mm@f/2, ISO 6400, t=10s, Didymfilter.
Bild

Panorama von 2:11 MESZ. Bilddaten wie oben, aber t=13s.
Bild

Milchstraße mit hellem Meteor, 2:49 MESZ. t=15s, sonst wie oben.
Bild

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3134
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von StefanK » 22. Apr 2017, 12:43

Hallo zusammen,

Spaceweather.com verweist als Ursache für die überraschende PL-Aktivität auf die CME vom 19.04.2017. M.E. ist dies zutreffend, wenn ich mir den ACE-Plot anschaue:
ace-mag-swepam-3-day.gif
Jan Alvestad vermutet dagegen das große CH 802 als Quelle (s. http://www.solen.info/solar/). Dieses befindet sich allerdings erst seit vorgestern in erdgerichteter Position (http://www.solen.info/solar/images/AR_CH_20170421.png), weshalb der zugehörige Hochgeschwindigkeits-Sonnenwind unmöglich bereits gestern eingetroffen sein kann.
Ist soweit ich mich erinnern kann, das erste Mal, dass Alvestad falsch und Spaceweather.com richtig liegt.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 353
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Andreas Abeln » 22. Apr 2017, 13:18

Moin,

war ne ziemlich windige Sache in Hooksiel und leider störten bei mir auch durchziehende Wolken die Sicht, aber ich konnte eigentlich die ganze Zeit über Polarlicht zwischen kleinen und mal großen Wolkenlücken fotografisch festhalten. Positiv war, dass man keine Probleme mit Taubildung am Objektiv hatte. Zu Beginn, konnte ich auch etwas schwaches grün am Horizont erahnen, sonst nur violettes Leuchten.
Beobachtungszeit 22:59-01:29MESZ

23:06 MESZ
BildIMG_7600 by Andreas Abeln, auf Flickr

Hier ein Zeitraffer
BildPolarlicht 21-22.04.2017 by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Georg van Druenen
Beiträge: 75
Registriert: 17. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Georg van Druenen » 22. Apr 2017, 14:25

Hallo zusammen,

Ich glaube das ich auch etwas Polarlicht aufs Foto noch bekommen habe gestern Abend. Foto ist von meiner Wohnung aus entstanden, hier in Bremerhaven gegen 23:46 Uhr MESZ (21:46 Uhr CET). Wenn mans nicht sofort sieht, ganz links unten.

ISO 1600, F 3.5, t 20 sec
POLarlicht_210417.jpg

Rêvant-Uli
Beiträge: 1
Registriert: 22. Apr 2017, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 21.04.2017

Beitrag von Rêvant-Uli » 22. Apr 2017, 15:08

Hallo und guten Tag in die Runde,

ich bin schon seit meiner Kindheit ein Nordlichtfan. In den Jahren 2014 und 2016 hatte ich das große Glück, es in Finnland bzw. Norwegen selbst erleben zu dürfen. Seitdem lässt es mich nun gar nicht mehr los. Seine Farben und Bewegungen faszinieren mich immer wieder und inspirieren mein Tun.

Auf https://revant-uli.blogspot.de/ dokumentiere ich, was die Farben des Nordlichts in meinem Leben anrichten.

Neulich stieß ich dann auf dieses Forum und konnte mich an den vielen tollen Aufnahmen gar nicht sattsehen. Ich entdeckte auch die Warnliste und meldete mich sofort für die Warnmeldungen per Mail an. Schließlich wäre es für mich sehr ärgerlich, das Nordlicht, wenn es denn mal im nördlichen Teil Deutschlands auftaucht, zu verpassen. Wer weiß, ob ich nochmal eine Reise machen werde, auf der ich das Glück habe, dass es mir begegnet?

Daher erst mal vielen Dank, dass Ihr Eure Eindrücke als Fotos hier reinstellt! Ich genieße das sehr!

Nun habe ich mal an Euch alle eine Frage:

Wäret Ihr damit einverstanden, wenn ich die eine oder andere Aufnahme von Euch (mit Hinweis auf die Quelle und mit Angabe Eures Namens) direkt in https://revant-uli.blogspot.de/2017/04/ ... hland.html (Beispiel von letzter Nacht) übernehmen würde? Das Setzen von Links, die auf die Fotos verweisen, ist ja generell möglich, aber die Fotos direkt einsetzen zu dürfen, wäre mir natürlich lieber.

Nun wird mir vermutlich jemand antworten, dass ich dann jeden einzeln fragen muss. Wenn das so wäre, auf welchem Wege wäre das am einfachsten?

Für Antworten von Euch im Voraus vielen Dank!

Herzlichen Gruß,
Ulrike, weiterhin träumend vom Nordlicht (Rêvant-Uli = Revontuli)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast