Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Kristina Kluthke
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2015, 11:33
Wohnort: Dortmund

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Kristina Kluthke » 31. Dez 2015, 12:58

Hier sind meine Mit und Ohne Filter- Fotos
Benutzt wurde der Hoya-Filter 52mm

Das obere ist ohne, das untere mit
Dateianhänge
IMG_1813_1.jpg
IMG_1812_1.jpg
Zuletzt geändert von Kristina Kluthke am 31. Dez 2015, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 31. Dez 2015, 14:26

Ich persönlich finde die Ergebnisse mit dem Hoya am besten.

Kristina Kluthke
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2015, 11:33
Wohnort: Dortmund

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Kristina Kluthke » 31. Dez 2015, 14:28

Gut, dass das sagst, meine sind mit dem Hoya entstanden. Ich editiers mal oben rein.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 315
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Kaufmann » 31. Dez 2015, 15:16

:) Hallo zusammen,
ich habe am 19.12. meinen 77er Hoya Red Intensifier bekommen. Damals habe bei die ersten Fotos von zu Hause aus dem Fenster heraus geschossen und war vom Filter überzeugt.

Als heute Nacht das Scheggerott SAM plötzlich ausschlug, bin ich um 02:00 Uhr raus ins Moor und habe auf Verdacht einfach mal Richtung NNW draufgehalten.
Im Hintergrund sind Windkraftanlagen zu sehen. Der störende seitliche Lichtsmog stammt von der Raffinerie.
Von heute Nacht ist das erste Foto ohne Filter, das zweite mit Filter.
Kamera: Nikon D5300 mit Sigma 10-20 mm:
f/ 5,6 ; 18mm; ISO 3200 ; 20 sec
DSC_0275k.jpg
ohne Filter
DSC_0276k.jpg
mit Filter
Ohne das diffuse Mondlicht mit Hochnebelschleier wäre der Unterschied noch deutlicher.

Viele Grüße
und allen einen guten Rutsch und vielleicht noch eine gute Jagd.
Jörg
Bei mir klart der Himmel gerade auf. :)

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1753
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Heiko Ulbricht » 8. Jan 2016, 23:30

Hallo,

der Didymfilter gestern abend im Praxistest… das Schwertgehänge des Orions. Er passte zufällig perfekt in den Rahmen des 2.0/58 mm ZENIT-Objetivs, sprich, er lag bündig drin. Um ihn gegen Herausfallen zu sichern, hab ich ihn noch mit Isoband fixiert. Es war eine äußerst klare Nacht. Allerdings hab ich feststellen müssen, dass sich bei einer gewissen längeren Belichtungszeit trotz Didymfilter der Himmel wieder leicht natriumgelb färbt. Aber der Filter sperrt ja nicht komplett. Dennoch ist der Gewinn mit dem Filter beeindruckend:

Bild
Canon EOS 500D, 800 ISO, 13 * 60s, Objektiv ZENIT 2.0/58 mm bei F4, Nachführung auf EQ5. Nachbearbeitung 3 Stunden…

Bild
Canon EOS 500D, 800 ISO, 15 * 60s, Objektiv Pentacon 2.8/135 bei F5.6
Viele Grüße,
Heiko

Jörg Ö.
Beiträge: 15
Registriert: 15. Mär 2012, 22:08
Wohnort: Rheine / NRW

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Ö. » 9. Jan 2016, 09:30

warum sieht man so einen thread erst 2 monate zu spät :(
wenn sich irgendwo noch was auftun sollte für 77mm bitte gerne weiter auf dem laufenden halten.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 9. Jan 2016, 15:00

In Amerika gibt es noch genug! ;)

wolf-peter hartmann
Beiträge: 61
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von wolf-peter hartmann » 9. Jan 2016, 19:26

hallo,

der 77mm hat mich einschließlich der MWSt und des zolls von amerika so um die 89€ gkostet und auch nur eine knappe woche gedauert.
dafür war´s dann bei uns bewölkt, als er zum einsatz kommen hätte können...

mstfrg

wolf
mstfrg

wolf

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 154
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 10. Jan 2016, 12:37

Habe einen 58mm Hoya RedEnhancer zu verkaufen. Wer also Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden.

Anke Klemcke
Beiträge: 46
Registriert: 13. Apr 2013, 21:44
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Anke Klemcke » 10. Jan 2016, 16:31

Jetzt hatte ich endlich mal Zeit alle Beiträge durch zu lesen, bin von den Ergebnissen begeistert.
Stelle aber fest: 77mm gibt es nirgends mehr? oder hat jemand für mich ne Quelle.
LG die Anke

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 938
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 10. Jan 2016, 16:47

Hallo Anke,

ich hatte eien weiteren 77mm-Filter vor kurzem bei B&H in den USA bestellt. Lieferung erfolgte innerhalb einer Woche. Die Post kassiert dann noch 19% Einfuhrumsatzsteuer, bevor der Filter ausgehändigt wird.

Viele Grüße,
Michael

Anke Klemcke
Beiträge: 46
Registriert: 13. Apr 2013, 21:44
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Anke Klemcke » 10. Jan 2016, 17:08

Danke Michael, will gerade bestellen, bei paypal zahlung bekomme ich diese nicht zu deutende Antwort: We have detected non-Western characters in the information you provided in PayPal. Please provide Western characters only. und lässt mich nicht weiter :-(

Mit Kreditkarte ging es :-)
LG die Anke

Jörg Ö.
Beiträge: 15
Registriert: 15. Mär 2012, 22:08
Wohnort: Rheine / NRW

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Ö. » 10. Jan 2016, 20:11

Anke Klemcke hat geschrieben:Danke Michael, will gerade bestellen, bei paypal zahlung bekomme ich diese nicht zu deutende Antwort: We have detected non-Western characters in the information you provided in PayPal. Please provide Western characters only. und lässt mich nicht weiter :-( Mit Kreditkarte ging es :-)


ganz genau das selbe bei mir! dachte es liegt am Ö aber dem war nicht so.
hab sogar schon die versandbestätigung und nen trackingcode bekommen... bin gespannt

Jörg

Matthias Schmidt
Beiträge: 100
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 11. Jan 2016, 20:57

Anke Klemcke hat geschrieben:bekomme ich diese nicht zu deutende Antwort: We have detected non-Western characters in the information you provided in PayPal.
Das bedeutet, dass du in Deinem Namen oder Deiner Adresse, die in Deinem Paypal Account eingetragen sind, einen Umlaut oder ein ß hast. Ich habe die Eintragungen bei meinem Paypal Account entsprechend korrigiert und dann funktionierte es.

Jörg Ö.
Beiträge: 15
Registriert: 15. Mär 2012, 22:08
Wohnort: Rheine / NRW

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Ö. » 12. Jan 2016, 13:02

schon klar, dann bat er mir an die adresse in paypal zu ändern und ich hab alle doofen zeichen ersetzt aber er meckerte trotzdem noch. wie gesagt mit kreditkarte gings aber von daher war das problem vom tisch

Ludger Boergerding
Beiträge: 20
Registriert: 22. Aug 2013, 13:10

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Ludger Boergerding » 13. Jan 2016, 17:23

Ich hatte meinen 77er von Marumi über fomei.com bestellt. Die Versandkosten habe ich erst in der Rechnung ausgewiesen bekommen. Die haben es per Einschreiben versendet. 73,3€ war der Endpreis.

Matthias Straka-Emden
Beiträge: 9
Registriert: 15. Dez 2006, 16:46
Wohnort: Bad Wünnenberg
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Straka-Emden » 24. Jan 2016, 15:45

Vielen Dank für eure ausführliche Berichterstattung und zahlreichen Hinweisen zu nat. u. internationalen Verkäufern!
Das "Free Shipping" passt in diesem Fall nicht Recht. Endpreis bei ~$131 (~126€) für die größte Variante.

Nur Daumen drücken für erfolgreiche Lieferung die sich u.U. 3 Wochen hinziehen kann.
http://www.amazon.com/Kenko-82mm-Enhanc ... d+enhancer
Dateianhänge
kenko.png

Kristina Kluthke
Beiträge: 34
Registriert: 30. Dez 2015, 11:33
Wohnort: Dortmund

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Kristina Kluthke » 24. Jan 2016, 18:52

Puh, der Preis ist heftig. Habe für meinen Filter nur 17€ bezahlt, allerdings mit 52mm auch ne eher seltene Größe und daher noch bei Amazon in DE bzw Österreich noch vorhanden gewesen.

steffi kister
Beiträge: 78
Registriert: 9. Nov 2012, 11:23
Wohnort: Bad Homburg v.d.H.

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von steffi kister » 25. Jan 2016, 23:52

also filter hin, filter her - ein minimal positiver effekt (was man nicht mit photoshop könnte) fällt mir mit dem sack teuren in amerika bestellten hoya intensifier + zoll dingsda auf, aber hat ggf. jemand eine solche erfahrung gemacht, wie ich hier beim testen?

ab 0.39 sieht man die unteren lichter oberhalb als reflexe als ufos über tromsö! das geht ja mal GAR nicht. alles war komplett frisch gereinigt. mit der linse allein konnte ich das problem nicht feststellen. es scheint also eine kombi zwischen dem filter und der sigma 24mm 1,4 zu sein :(

https://youtu.be/cVSLrvBvYGc

p.s.: das video ist nur zu demonstrationzwecken hochgeladen, unbearbeitet und mit schräger musik hinterlegt, damit ihr nicht unser geplapper hören müsst ;-)

oder hat jemand eine andere erklärung?

lg
steffi

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 353
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 26. Jan 2016, 09:58

Ja, die Reflexionen bei Lichtquellen im Bild können schon heftig ausfallen.
Ich hatte neulich eine Ufo-Invasion auf den Bildern... :D

Das ist aber auch eine Frage des Kamerastandpunkts und dem Winkel zur Lichtquelle.

Eine minimale Drehung der Kamera wirkt manchmal schon Wunder.

Und der Minimale Effekt - den kann ich nicht bestätigen. Der Effekt kann sehr stark sein, je nachdem, wie der Weißabgleich in der Kamera eingestellt ist.

Und sicher, man könnte auch statt Filter später mit PS herausrechnen, aber, jeder EBV Eingriff vermindert die Bildqualität. Dann schon lieber von vornherein eine optimierte Aufnahme machen.
Farben sind das Lächeln der Natur

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste