Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK, Ulrich Rieth

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 902
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 19. Nov 2015, 21:52

Hallo Leute,

vor einigen Wochen hat Michael Hunnekuhl durch Zufall einen günstigen Objektivfilter von Hoya entdeckt, der die Eigenschaft hat, das orange Licht der Natriumdampflampen herauszufiltern, aber die Polarlichtlinien fast ungehindert durchlässt! Er heißt "Red Enhancer (Intensifier)". Diese Art Filter wird auch als Didymfilter bezeichnet (didymium auf Englisch) und ist laut Hersteller dafür gedacht, die Farben des Herbstlaubs intensiver erscheinen zu lassen. Für diesen Zweck habe ich ihn aber bislang nicht genutzt :D . Wie jeder Objektivfilter wird er einfach vor das Objektiv geschraubt.

Zuerst der Vergleich des vom Hersteller angegebenen (schwarz) und des von mir ausgemessenen (rot) Transmissionsprofils des Filters. Es stimmt sehr gut überein. Gut zu erkennen ist, dass im Bereich der Natriumlinie (590 nm) nur bei etwa 10% des Lichts durchgelassen werden, bei der roten und grünen Polarlichtlinie (630 nm, 558 nm) aber ca. 95%! Bei der wichtigen blauen PL-Linien bei 428 nm sind es auch noch 93%. Die wichtigen PL-Linien habe ich senkrecht gestrichelt markiert. Allerdings hilft der Filter nicht gegen die Quecksilberdampflampen (Hg).
Bild

Gestern gab es nun endlich die Gelegenheit, ihn an Polarlicht zu testen :-D . Das Ergebnis hat mich ziemlich beeindruckt. Für zwei Bilder habe ich während des Zeitraffers den Filter abgeschraubt. Die Fotos sind alle völlig identisch belichtet, jeweils direkt nacheinander aufgenommen und unbearbeitet (Canon 6D, ISO 5000, t=15s, f=24mm@f/2.4, Raw-Format, fester Weißabgleich). Der erste Vergleich ist vor der größeren Aktivität, der zweite während der Hauptaktivität entstanden. Der Standort war etwa 10 km östlich von Bremerhaven, eine Gegend, die noch stark von der Lichtglocke der Stadt beeinflusst wird. Schlimmer als die Stadt ist aber der Industriehafen.

Ohne Filter
Bild

Mit Filter
Bild

Ohne Filter
Bild

Mit Filter
Bild

Ich bin total begeistert von diesem Filter :shock: . Auch sonst ist er natürlich für Aufnahmen des Nachthimmels unter Lichtverschmutzung eine große Hilfe. Man sollte aber auch keine Wunder erwarten, da er ja nur die Na-Linie herausfiltert (entsprechend auch Natriumairglow).

Der Filter kostet, je nach Gewindegröße, zwischen 20 und 32 Euro. In Deutschland ist er leider nicht erhältlich, wie mir auf Nachfrage bei Hoya Deutschland auch bestätigt wurde. Allerdings kann man ihn Versandkostenfrei nach Deutschland bei e-tec.at bestellen. Das ist offenbar die einzige Quelle im deutschen Sprachraum, weswegen ich das hier auch direkt verlinke:
https://www.e-tec.at/frame1/liste.php?shopart=pv&wg=FOJ
Bei "Suche verfeinern / Filter einblenden" muss mann dann aber noch bei "Filterart" "Intensifier rot" auwählen und man bekommt alle verfügbaren Größen angezeigt (max. 77 mm).

Fragen? Kommentare?

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2361
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andreas Möller » 20. Nov 2015, 05:13

Kannst du den Filter nach Bozi Dar mitbringen? Das sieht ja echt beeidruckend aus! Und vor allem sind die gar nicht so teuer wie ich dachte.

Wenn das Ergebnis wirklich so ist, wie beschrieben und man keine Verluste an Licht/Bildinformation hat, dann ist das für mich eine sich mehr als lohnende Investition.

Viele Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Benjamin Knispel
Beiträge: 105
Registriert: 31. Mai 2006, 16:11
Wohnort: Elze (Wedemark)
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Benjamin Knispel » 20. Nov 2015, 05:24

Moin Michael,

das ist wirklich ein spannendes Produkt fürs Fotografieren in städtischer Umgebung, eine tolle Entdeckung von Michael Hunnekuhl und ein schöner Test von Dir. Solange es noch viele Natriumdampflampen gibt, sollte das sehr hilfreich sein und kann vermutlich auch gerade bei den schwächeren Ereignissen den Unterschied zwischen Sehen und Nichtsehen ausmachen. In Deinen Testbildern habe ich auch den Eindruck, dass der Kontrast der tieferen grünen PL-Anteil mit dem Filter besser wird.


Viele Grüße,
Benjamin

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 435
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Robert Wagner » 20. Nov 2015, 06:58

Hallo,

doch, eine Frage hab ich noch - bei Filtern bringe ich normalerweise immer meinen Standardsermon: viewpost.php?p=201828

"bei Polarlichtaufnahmen bitte jegliche Form von Filtern runter, alles was möglicherweise vor der Linse ist. Die Benutzung solcher Filter führt aufgrund der monochromatischen Natur der Polarlichtlinen in der Regel zu Newton-Ringen, die man zum Beispiel hier: http://album.rwagner.de/Nordkapp/Salen/IMG_5994.JPG in der Bildmitte gut erkennen kann."

liege ich denn mit den Newton-Ringen dann doch falsch, oder hatte der Filter, den ich damals aus Versehen drauf hatte, einfach keine Antireflexbeschichtung? (es war wohl ein Standard-UV Filter, um das Objektiv zu schützen).

Viele Grüße,
Robert
Magnetometer: München, Stockholm, Linie D-SE (NEU) Bild
Cherenkov Telescope Array - the future of ground-based gamma ray astronomy.
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 614
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 20. Nov 2015, 08:04

Ein toller Hinweis auf dieses sehr interessante Produkt!
In der schwedischen Wildnis werde ich sowas wohl nicht brauchen; aber wenn jemand in der Nähe einer Großstadt bzw. eines Industriegebietes Nachtaufnahmen machen möchte, scheint er um diesen Filter kaum rum zu kommen. Danke für die Recherche und den Link!
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 902
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 20. Nov 2015, 08:12

Hallo,

Andreas: den Filter werde ich auf jeden Fall nach Bozi Dar mitbringen (77mm-Version).

Benjamin: ich finde auch, dass der Kontrast da deutlich besser ist. Ich hatte den Filter am Mittwochabend von Anfang an auf dem Objektiv und war dann ziemlich überrascht wie groß der Unterschied zum Bild ohne Filter war.

Robert: Ich glaube, dass sich das von dir angesprochene Problem vielleicht dem Benutzer in Skandinavien stellt. Hier wohl doch eher selten. Leider. Falls es überhaupt eines ist. In den Aufnahmen vom Mittwochabend ist jedenfalls keine Spur von Newtonringen zu sehen. Aber da hatte ich auch kein helles, grünes PL-Band über den Himmel laufen :D .
Der Filter hilft ja vor allem uns von Lichtverschmutzung geplagten in Deutschland. Da geht es dann ja um die Frage, ob ein schwaches PL nachweisbar ist oder nicht oder darum, ein vorhandenes PL besser sichtbar zu machen. Newtonringe sind da wohl eher ein kleineres Problem. Wie gesagt: wenn überhaupt. Das müssten dann vielleicht andere (du?) mal ausprobieren.

Mal abgesehen von PL: Mit dem Filter aus der Stadt heraus NLC fotografieren dürfte auch einiges bringen.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 614
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 20. Nov 2015, 08:53

Mal eine Verständnisfrage: Der Sinneseindruck "Gelb" kann ja auf zwei Arten entstehen. Einmal, wenn Licht einer entsprechenden Wellenlänge (z.B. die Wellenlänge der Natriumdampflampen) auf die Augen trifft.
Zum anderen aber auch, wenn sich ein gemäß den Regeln der additiven Farbmischung rotes Licht und grünes Licht mischen; z.B. wenn sich vor dem Bereich einer roten Aurora ein grünes Nordlichtband bewegt, erscheint dieses grüne Band dann gelblich (eben additive Mischung von rot und grün).
Der Filter wird nun analog seiner Transmissionslinie ein gelbes Licht entsprechend abschwächen. Würde er auch ein subjektiv gelbes Licht durch additive Farbmischung abschwächen? Nach meinem Verständnis nicht, weil hier das Gelb erst im Gehirn entsteht durch die Mischung von rot und grün.
Die Frage müsste man ggfs. an einem Testbild auf dem Fernseher klären können.
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 902
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 20. Nov 2015, 09:33

Hallo Torsten,

der Filter lässt Wellenlänge "orange" nicht durch. Das heißt, dass dieses Licht auch nicht auf dem Sensor ankommt und so das Licht der Natriumdampflampen wegfällt. Rot und grün kommen ja aber weiterhin durch, er kann nicht "wissen", dass da nachher wieder gelb draus wird. Die Farben rot/grün werden auf dem Chip dann wieder zu gelb/orange gemischt und der Farbton ist als Mischfarbe weiterhin vorhanden. In meinem PL-Bild ist ja auch schon erkennbar, dass sich das Polarlichtrot und -grün zu gelblich-grün mischen.

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 435
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Robert Wagner » 20. Nov 2015, 11:13

Hallo Michael,

kannst Du mir mal eines Deiner Bilder im Original zukommen lassen - also mit Filter und so intensivem Polarlicht wie möglich? Ich würd mir gern mal anschauen, wie stark eventuelle Interferenzeffekte sind. Ich hab mir unabhängig davon vorgenommen, so einen Filter mal zu testen. Bei mir zuhause gibts, Schweden hin, Schweden her, genügend Hintergrundlicht.

Vielen Dank,
Robert
Magnetometer: München, Stockholm, Linie D-SE (NEU) Bild
Cherenkov Telescope Array - the future of ground-based gamma ray astronomy.
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Benjamin Knispel
Beiträge: 105
Registriert: 31. Mai 2006, 16:11
Wohnort: Elze (Wedemark)
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Benjamin Knispel » 20. Nov 2015, 13:15

Ich stelle gerade noch fest, dass mein bevorzugtes Polarlicht-Objektiv leider nicht mit dem Filter ausgerüstet werden kann, weil ich einen Filterdurchmesser von 82 mm brauche… Menno!

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 902
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: 5 km östl. Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Michael Theusner » 20. Nov 2015, 14:16

Hallo Robert,

ja, das kann ich machen. Ich habe aber nur mit sRAW fotografiert und viel intensiver als auf dem Bild oben ist das PL nicht gewesen. Ich werde heute Abend mal die PL-Bilder der aktiven Phase mitteln und gucken, ob da dann irgend etwas zu erkennen ist. Berechtigt ist Dein Einwand ja auf jeden Fall.

Benjamin: ich habe gerade gesehen, dass es zumindest Step-Down Filteradapter gibt. Leichte Vigenettierung wäre wohl aber zu erwarten. Vielleicht einen Versuch wert?

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Benjamin Knispel
Beiträge: 105
Registriert: 31. Mai 2006, 16:11
Wohnort: Elze (Wedemark)
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Benjamin Knispel » 20. Nov 2015, 16:33

Hi Michael,

ich könnte es mal mit einem Adapter probieren. So dramatisch kann die Vigenettierung wahrscheinlich nicht sein… Anfang nächsten Jahres ziehen wir aber ohnehin aus der Stadt nach Norden heraus und der neue Wohnort sollte einen besseren Himmel haben. Erstmal gucken, welche Art von Lichtverschmutzung es da gibt :wink:


Grüße,
Benjamin

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 318
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 20. Nov 2015, 18:15

Hallo,

Toller Filter und auch endlich bezahlbar zu bekommen.
Vor ein paar Monaten im Fotoforum besprochen, da war dieser Filter unter 90€ nicht zu bekommen.

Meine Frage:

Ich benutze ein Zenitar 16mm. Leider hat es kein Filtergewinde.
Hat jemand eine Idee, wie ich den Filter befestigen kann?
Farben sind das Lächeln der Natur

MathiasFleischer
Beiträge: 213
Registriert: 16. Jul 2012, 16:43
Wohnort: Nassau/Erzgebirge

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von MathiasFleischer » 21. Nov 2015, 18:50

Ahoi,

Sibylle, wenn dein Zenitar so aussieht -> http://www.kenrockwell.com/zenit/zenitar-16mm.htm,
(falls es noch andere Abarten davon gibt) wuerde ich den Durchmesser zwischen den
beiden Streulichtblendenteilen messen.

Dann entscheiden obs einen so passenden Filterdurchmesser gibt, den man dort reinklemmen
kann oder einen passsenden Stepup-/Stepdownadapter + Filter.

Das ganze wuerde ich dann per schwarzer Pappe(ringsrum Lichtdicht bekommen) und reichlich Tape befestigen ;)

Das Zenitar hat wohl ein Filtergewinde hinten(Zitat von obiger Seite: "Filter Size: Rear-mount M26.5 x 0.5mm thread.")
aber dafuer gibts wohl bei der hier genannten Bezugsquelle, nix passendes(faengt bei 49mm an?).


Ich hoffe das hilft Dir :)

MfG
Mathias

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 107
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 22. Nov 2015, 12:07

Danke für den Tipp!

Jemand Lust auf ne Sammelbestellung? Vielleicht spart man da noch ein paar €uros?!

Rico Hickmann
Beiträge: 210
Registriert: 19. Apr 2004, 09:57
Wohnort: Dresden

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Rico Hickmann » 22. Nov 2015, 12:44

Schade, gerade für mein Lieblingsobjektiv (30/1.4) gibt es den nicht. Na mal sehen, vielleicht lässt sich mit Adaptern was machen.

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 368
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Astrid Beyer » 22. Nov 2015, 13:03

Dankeschön auch von mir für den Hinweis.
Ich denke, er sollte bei meiner Umgebung auch sehr hilfreich sein :wink:
Andy Eichner hat geschrieben:Jemand Lust auf ne Sammelbestellung? Vielleicht spart man da noch ein paar €uros?!
Versandkosten: 0,00 EUR ... wurde mir angezeigt.

Grüße Astrid

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 318
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 22. Nov 2015, 13:04

Hallo,

ich habe mir jetzt einen 77mm Filter bestellt und werde diesen in einen Cockin Filterhalter einschieben. Dann setze ich das Teil vor die Linse und fixiere mit Gunnibändern an der Kamera.

Funktioniert ganz gut, habe ich gestern mit einem anderen Filter ausprobiert. :lol:
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 107
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andy Eichner » 22. Nov 2015, 13:13

Astrid Beyer hat geschrieben:
Versandkosten: 0,00 EUR ... wurde mir angezeigt.

Grüße Astrid
Ah okay. Bis zur Bestellung bin ich noch nicht durchgedrungen. ;) Wie bist du bei der Bestellung vorgegangen? Irgendwie blicke ich da nicht durch.

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 318
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 22. Nov 2015, 16:36

Das war ganz einfach, wie bei anderen online Shops auch...ich verstehe Deine Frage nicht...
Farben sind das Lächeln der Natur

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste