Raketenstart aufm Zeitraffer?

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 18. Sep 2013, 15:23

Hallo Forum,

bin gerade dabei meine Bildausbeute von meinem letzten La Palma-Trip zu sichten und finde auf einem Zeitraffer ein merkwürdiges Objekt. Sieht ganz nach einer frisch gestarteten Rakete aus, aber ich finde für diesen Zeitraum keinen Raketenstart. Standort war der Roque de los Muchachos, La Palma (28.7340°N, 17.8803°W), Zeitpunkt 10. September 2013, um 21:23 UT. Blickrichtung ziemlich genau West (W liegt hinterm GranTeCan). Die Einzelbilder des Zeitraffers sind jeweis 5 Sekunden lang, mit 2 Sekunden Pause dazwischen.

Wo kann ich rausfinden, was das war?

Bild

CS, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Andreas Möller » 18. Sep 2013, 15:30

Es muss nich unbedingt ein Raketenstart gewesen sein.
Eine weitere Erklärung wäre ein Satellit der Treibstoff ablässt.

Auf jeden Fall ein toller Schnappschuss!

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 18. Sep 2013, 15:38

Hallo Andreas,

zum fraglichen Zeitpunkt flog immerhin eine alte Atlas Centaur Raketenstufe ziemlich ganeu auf dieser Bahn. Aber Launch Date 1963? Da sollte doch kein Treibstoff mehr an Bord sein?

http://www.heavens-above.com/passdetail ... .898656875

Rätselnd, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Andreas Möller » 18. Sep 2013, 15:42

Hmm... ich bin kein Experte in der Thematik, aber ich kann mir vorstellen, dass vielleicht Treibstoff abgelassen wurde, um die Rakete auf eine "Absturzbahn" zu bringen.
Alles aber spekulativ! 1963 is schon ziemlich alt

Kollege meinte eben: Der Schreib läuft genau in Richtung Erddrehung.

Grüße, Andreas

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Sep 2013, 16:32

Moin Jan,

sieht wie Treibstoff ablassen aus. Das machen nur frische Orbiter bzw. Stufen. Zwei Starts kommen IMHO in Frage:
-Minotaur V(6./7.9.) mit LADEE http://www.orbital.com/NewsInfo/Mission ... ndex.shtml
-Delta IV-H(28.8.) mit einen Keyhole

Am besten ist es wohl mal in der SeeSat-Liste(seesat-l@satobs.org) fragen.

Grüße wolfgang

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Sep 2013, 16:49

Moin moin,

in der SeeSat-Liste hat schon einer gefragt, sehe ich gerade! ;-)
Antworten kann man ohne Anmeldung hier sehen: http://www.satobs.org/seesat/Sep-2013/index.html

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 18. Sep 2013, 17:14

Hallo Wolfgang,

ja der Rainer Kresken, der hat das vom mir ;-)

Bin echt mal gespannt was da raus kommt, sieht momentan nach nem geheimen Raketenstart des USA aus.

VG, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Daniel Fischer
Beiträge: 117
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Daniel Fischer » 18. Sep 2013, 18:17

Es gab zwischen dem 28. August und heute keine klassifizierten Raketenstarts, twittert mir gerade ein niederländischer Experte - und den anderen Satelliten, der in dem Timelapse aufleuchtet, kann er auch nicht identifizieren. Was ihn fragen lässt, ob das Datum mit Sicherheit der 10. September war.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Andreas Möller » 18. Sep 2013, 18:45

Jan Hattenbach hat geschrieben:
Bin echt mal gespannt was da raus kommt, sieht momentan nach nem geheimen Raketenstart des USA aus.
Dann lass dich nicht von der NSA wwegschnappen ;)

Bin gespannt

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 18. Sep 2013, 20:00

Es war der 10.9., abends, definitiv. Wis sind am folgenden Nachmittag zurückgeflogen, der 11. September, so ein Datum merkt man sich...

Hier mal ein Einzelbild, inkl. EXIF-Daten. Der Satellit scheint COSMOS 1410 [13589/82096A] zu sein, wie mir ein anderer Experte gerade mitgeteilt hat.

Bild

Außerdem: Man sieht links unten am Horizont Venus untergehen. Berechnet mit Calsky für 21:16UT, das entspricht der Zeit des ersten frames mit dem Objekt. Berücksichtigt man die Kimmtiefe auf 2400m, dürfte sich der Untergang um wenige Minuten verzögern, auch das passt.
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 20. Sep 2013, 23:03

Hallo,

eine ausführliche Analyse hat Marco Langbroek aus Leiden unternommen. Es handelte sich seiner Meinung nach um einen Start einer ballistischen Rakete, höchstwahrscheinlich von einem UBoot im Atlantik: http://sattrackcam.blogspot.nl/2013/09/ ... ic-on.html

VG, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von wolfgang hamburg » 24. Sep 2013, 18:16

Moin moin,

es gibt eine Bestätigung für die Tests:
http://www.satobs.org/seesat/Sep-2013/0211.html

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 540
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jan Hattenbach » 24. Sep 2013, 18:50

Hallo,

ja, sieht so aus als wäre das Rätsel gelöst. Hier noch eine PM von Lockheed: http://www.prnewswire.com/news-releases ... 12242.html

CS, Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Jochen E.
Beiträge: 9
Registriert: 4. Nov 2011, 20:15
Wohnort: Basel

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jochen E. » 25. Sep 2013, 19:50

Garantiert kein Raketenstart. Das sieht so aus, als würde irgendein helles, nahezu punktförmiges Objekt ganz in der Nähe des Objektivs oder sogar in der Kamera entlang driften. Die Änderung der Form deutet auf einen Fokusdurchgang hin. Denkbar wäre auch noch ein Reflex, dessen Quelle seine Richtung ändert, also zB. der Scheinwerfer eines fahrenden Autos, der aufs Objektiv scheint. Und Satelliten lassen auch keinen Treibstoff ab, warum sollten sie? (falls sie überhaupt Treibstoff haben)

Jochen E.
Beiträge: 9
Registriert: 4. Nov 2011, 20:15
Wohnort: Basel

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jochen E. » 25. Sep 2013, 20:07

Oh Mann, lese jetzt erst den Paranoia-Blog dazu. Wollte aber niemandem den Spass verderben, macht weiter damit das mögliche Zielgebiet des Fussels zu berechnen... ;-)

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von wolfgang hamburg » 25. Sep 2013, 22:09

Moin Jochen,

Deine "Theorie" ist ziemlich krude und Dein Ton(Paranoia) ist unpassend, besonders in diesem Forum. Lesen und Verstehen scheint auch nicht Dein Ding zu sein! Das ist schon an Deinem Account Namen sichtbar.
Satelliten und Raketenstufen lassen durchaus manchmal Treibstoff ab bzw. zünden ihre Triebwerke und das sieht durchaus so aus, wie das Jan fotografiert hat. Die derzeitige Erklärung(Trident Test) ist einleuchtend, mit Hintergrundinformationen belegt und hinreichend trivial, Deine Erklärung nicht. Ein Objekt nahe an oder in der Kamera muß sich ziemlich komisch bewegen und "heftig" beleuchtet werden um diese Bilder zu zeugen.
Dein Ton im Posting(viewtopic.php?f=1&t=10723&start=10#p52210) ist mit "Falls Dummheit als Erklärung ausreicht, sollte man nicht Bosheit unterstellen!" am Besten bewertet.

Not amused, wolfgang

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Andreas Möller » 26. Sep 2013, 05:47

Ach Wolfgang mach dir nichts draus.

Es gibt halt studierte Wissenschaftler, Doktoren, Institutmitarbeiter & Hoppy-Interessierte die von erstgenannten lernen ... und es gibt Leute die ihr gesamtes Wissen aus Blogs von Mr. No-name & No-degree beziehen.

Ordne dich in die passende Gruppe ein und dann siehst du, dass es keinen Grund gibt sich aufzuregen ;)

Grüße, Andreas

Jochen E.
Beiträge: 9
Registriert: 4. Nov 2011, 20:15
Wohnort: Basel

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Jochen E. » 26. Sep 2013, 20:13

Hi Wolfgang, nicht immer so dünnhäutig sein, nur weil es im Internet ist - und austeilen tust du ja offenbar selbst ganz gerne. Die Paranoia bezog sich auf den verlinkten Blog und nicht auf eure Diskussion hier. In der Sache bleibe ich 100% dabei, dass es sich hier nie und nimmer um einen Raketenstart handeln kann. Noch ein letztes Argument dazu: schau dir mal die gnadenlose Unschärfe der "Trident" an auf einem ansonsten gestochen scharfen Film.
PS: Mein vollständiger Name ist unique auf dieser Welt, da darf ich wohl selbst entscheiden, ob ich ihn ins Internet stelle oder nicht.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2430
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von Andreas Möller » 26. Sep 2013, 20:39

Also Jochen,
wenn ich das richtig verstanden habe, dann denkst du an einen Lensflare?

wolfgang hamburg
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Raketenstart aufm Zeitraffer?

Beitrag von wolfgang hamburg » 26. Sep 2013, 20:39

Moin Jochen,

[ ] Jochen kennt Bewegungsunschärfe.

FOAD, wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast